Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga

...

Frankfurt: Das machen die Ex-Eintracht-Profis heute

zurück zum Artikel
Bild 6 von 21
Ansgar Brinkmann (1997-1999): Der ehemalige deutsche Profi war als skandalerprobter Mittelfeldspieler unter dem Namen "Trinkmann" bekannt. Er flüchtete vor einer Alkoholkontrolle, dopte sich und war in Straftaten verwickelt, die ihm jedoch eine Art Kultstatus von seinen Fans verliehen. Sein Ruf als "Enfant terrible" brachte ihn mehr als nur eine Schlagzeile ein. Heute ist auch er eine Reality-Persönlichkeit, offizieller Pate des Kinderhospiz Bethel und Werbebotschafter. (Quelle: imago images/Alfred Harder)
Alfred Harder

Ansgar Brinkmann (1997-1999): Der ehemalige deutsche Profi war als skandalerprobter Mittelfeldspieler unter dem Namen "Trinkmann" bekannt. Er flüchtete vor einer Alkoholkontrolle, dopte sich und war in Straftaten verwickelt, die ihm jedoch eine Art Kultstatus von seinen Fans verliehen. Sein Ruf als "Enfant terrible" brachte ihn mehr als nur eine Schlagzeile ein. Heute ist auch er eine Reality-Persönlichkeit, offizieller Pate des Kinderhospiz Bethel und Werbebotschafter.

Anzeige

Ansgar Brinkmann (1997-1999): Der ehemalige deutsche Profi war als skandalerprobter Mittelfeldspieler unter dem Namen "Trinkmann" bekannt. Er flüchtete vor einer Alkoholkontrolle, dopte sich und war in Straftaten verwickelt, die ihm jedoch eine Art Kultstatus von seinen Fans verliehen. Sein Ruf als "Enfant terrible" brachte ihn mehr als nur eine Schlagzeile ein. Heute ist auch er eine Reality-Persönlichkeit, offizieller Pate des Kinderhospiz Bethel und Werbebotschafter.




shopping-portal