Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballChampions League

Foto-Show: Alle Duelle zwischen dem FC Bayern und Real Madrid


Foto-Show: Alle Duelle zwischen dem FC Bayern und Real Madrid

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Erst am 31. März 1976 kreuzen sich im Europapokal der Landesmeister erstmals die Wege der beiden Groß-Klubs. Im Halbfinal-Hinspiel in Madrid trennen sich beide Teams mit 1:1. Es war auch ein Duell zwischen dem Kaiser Franz Beckenbauer und dem Königlichen Günther Netzer.
1 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Erst am 31. März 1976 kreuzen sich im Europapokal der Landesmeister erstmals die Wege der beiden Groß-Klubs. Im Halbfinal-Hinspiel in Madrid trennen sich beide Teams mit 1:1. Es war auch ein Duell zwischen dem Kaiser Franz Beckenbauer und dem Königlichen Günter Netzer (r.).

"Alles, was wir geworden sind, alle Erfolge, haben wir nur dem Gerd zu verdanken", sagt Franz Beckenbauer immer wieder. Nicht übertrieben: Gerd Müller erzielt den einzigen Treffer im Hinspiel und ballert 14 Tage später beim 2:0-Sieg in München die Bayern im Alleingang ins Finale. Links im Bild: Uli Hoeneß.
2 von 50
Quelle: imago-images-bilder

"Alles, was wir geworden sind, alle Erfolge, haben wir nur dem Gerd zu verdanken", sagt Franz Beckenbauer immer wieder. Nicht übertrieben: Gerd Müller (Bildmitte) erzielt den einzigen Treffer im Hinspiel und ballert 14 Tage später beim 2:0-Sieg in München die Bayern im Alleingang ins Finale. Links im Bild: Uli Hoeneß.

Neben Günther Netzer steht damals auch Paul Breitner im Real-Team. Seite an Seite mit dem jetzigen spanischen Nationalcoach Vicente Del Bosque kann aber auch Breitner die Niederlage in München nicht verhindern. Weil sich Breitner nach der WM 1974 mit den Worten "in diesem Scheißverein kann man nicht mal richtig feiern" aus München verabschiedet hat, wird er bei seiner Rückkehr ausgepfiffen. Er spielt drei Jahre für Real. Rechts im Bild: Franz "Bulle" Roth.
3 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Neben Günter Netzer steht damals auch Paul Breitner im Real-Team. Seite an Seite mit dem jetzigen spanischen Nationalcoach Vicente Del Bosque kann aber auch Breitner die Niederlage in München nicht verhindern. Weil sich Breitner nach der WM 1974 mit den Worten "in diesem Scheißverein kann man nicht mal richtig feiern" aus München verabschiedet hat, wird er bei seiner Rückkehr ausgepfiffen. Er spielt drei Jahre für Real. Rechts im Bild: Franz "Bulle" Roth.

Vor 78.000 Zuschauern im Olympiastadion spielt der FC Bayern an diesem 14. April 1976 mit Sepp Maier, Johnny Hansen, Franz Beckenbauer, Georg Schwarzenbeck, Udo Horsmann, Franz Roth, Bernd Dürnberger, Jupp Kapellmann, Ulrich Hoeneß, Gerd Müller und...
4 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Vor 78.000 Zuschauern im Olympiastadion spielt der FC Bayern an diesem 14. April 1976 mit Sepp Maier, Johnny Hansen, Franz Beckenbauer, Georg Schwarzenbeck, Udo Horsmann, Franz Roth, Bernd Dürnberger, Jupp Kapellmann, Ulrich Hoeneß, Gerd Müller und...

...Karl-Heinz Rummenigge. Der 20-Jährige steht damals am Anfang seiner Karriere. Im Finale des Landesmeister-Cups holte sich der FC Bayern übrigens anschließend mit einem 1:0-Sieg gegen AS St. Etienne zum dritten Mal in Folge den Titel.
5 von 50
Quelle: imago-images-bilder

...Karl-Heinz Rummenigge. Der 20-Jährige steht damals am Anfang seiner Karriere. Im Finale des Landesmeister-Cups holte sich der FC Bayern übrigens anschließend mit einem 1:0-Sieg gegen AS St. Etienne zum dritten Mal in Folge den Titel.

Erst elf Jahre später, am 8. April 1987, treffen beide Teams wieder aufeinander. Erneut im Halbfinale des Landesmeister-Cups. Zwei Stars prägen damals das Bild der Bayern. Keeper Jean Marie Pfaff (Mitte) und Lothar Matthäus. Das Hinspiel geht als Mutter aller hitziger Duelle zwischen dem FCB und Real in die Geschichte ein.
6 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Erst elf Jahre später, am 8. April 1987, treffen beide Teams wieder aufeinander. Erneut im Halbfinale des Landesmeister-Cups. Zwei Stars prägen damals das Bild der Bayern. Keeper Jean Marie Pfaff (Mitte) und Lothar Matthäus. Das Hinspiel geht als Mutter aller hitziger Duelle zwischen dem FCB und Real in die Geschichte ein.

Noch ist alles friedlich: Carlos Alonso Santillana (li.) und Klaus Augenthaler tauschen die Wimpel.
7 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Noch ist alles friedlich: Carlos Alonso Santillana (li.) und Klaus Augenthaler tauschen die Wimpel. Am Ende siegt der FC Bayern durch zwei verwandelte Elfmeter von Lothar Matthäus sowie der Treffer von Roland Wohlfarth und Augenthaler mit 4:1. Für die Spanier trifft Emilio Butragueño. Aber...

...in Erinnerung bleibt das Spiel vor allem durch die rüde Gangart der Gäste. Real-Legende Juanito tritt Matthäus ins Gesicht und wird in der 38. Minute vom Platz gestellt. Das Foul ist so rüde, dass der Spanier für fünf Jahre von allen europäischen Wettberben ausgeschlossen wird. In der 72. Minute fliegt mit Mino eine weiterer Madrilene vom Platz.
8 von 50
Quelle: imago-images-bilder

...in Erinnerung bleibt das Spiel vor allem durch die harte Gangart der Gäste. Real-Legende Juanito tritt Matthäus ins Gesicht und wird in der 38. Minute vom Platz gestellt. Das Foul ist so rüde, dass der Spanier für fünf Jahre von allen europäischen Wettberben ausgeschlossen wird. In der 72. Minute fliegt mit Mino eine weiterer Madrilene vom Platz.

Junatio ist so aufgedreht, dass er vom Platz geführt werden muss. Nach insgesamt zehn Jahren bei Real Madrid muss er anschließend den Klub verlassen und wechselt als 32-Jähriger zu CD Málaga.
9 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Junatio ist so aufgedreht, dass er vom Platz geführt werden muss. Nach insgesamt zehn Jahren bei Real Madrid muss er anschließend den Klub verlassen und wechselt als 32-Jähriger zu CD Málaga.

Auch im Rückspiel geht es heiß her. Im Blickpunkt unter anderem Klaus Augenthaler.
10 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Auch im Rückspiel geht es heiß her. Im Blickpunkt unter anderem Klaus Augenthaler. Der Bayern-Libero beschwert sich hier beim damaligen Bayern-Coach Udo Lattek und Real-Trainer Leo Beenhakker (Mitte), dass eine Eisenstange auf das Feld geworfen wurde.

In der 30. Minute sieht Augenthaler die Rote Karte. Schiedsrichter, Journalisten, Funktionäre und andere Menschen (!) führen den Bayern-Kapitän vom Platz. Augenthaler ist bedient. Drei Minuten zuvor erzielte er ein Eigentor.
11 von 50
Quelle: imago-images-bilder

In der 30. Minute sieht Augenthaler die Rote Karte. Schiedsrichter, Journalisten, Funktionäre und andere Menschen (!) führen den Bayern-Kapitän vom Platz. Augenthaler ist bedient. Drei Minuten zuvor erzielte er ein Eigentor.

Am Ende bleibt es aber beim knappen 1:0-Sieg für die Königlichen. Zu wenig für die Gastgeber. Dank des Hinspiel-Erfolges steht der FC Bayern erneut im Finale. Der Held von Bernabeu heißt Jean Marie Pfaff. Der belgische Keeper macht das Spiel seines Lebens und hält alles, was Hugo Sanchez (rechts im Bild) und Co. in einem 90-minütigen Sturmlauf aufs Tor bringen. Im Endspiel unterliegt der FC Bayern allerdings Aston Villa mit 0:1.
12 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Am Ende bleibt es aber beim knappen 1:0-Sieg für die Königlichen. Zu wenig für die Gastgeber. Dank des Hinspiel-Erfolges steht der FC Bayern erneut im Finale. Der Held von Bernabeu heißt Jean Marie Pfaff. Der belgische Keeper macht das Spiel seines Lebens und hält alles, was Hugo Sanchez (rechts im Bild) und Co. in einem 90-minütigen Sturmlauf aufs Tor bringen. Im Endspiel unterliegt der FC Bayern allerdings Aston Villa mit 0:1.

Nur ein Jahr später sieht man sich schon wieder. Am 2. März 1988 führt der FC Bayern Im Viertelfinale bereits durch die Tore von Norbert Eder, Hansi Pflügler und Roland Wohlfarth mit 3:0. Das Olympiastadion steht Kopf.
13 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Nur ein Jahr später sieht man sich schon wieder. Am 2. März 1988 führt der FC Bayern Im Viertelfinale bereits durch die Tore von Norbert Eder, Hansi Pflügler und Roland Wohlfarth mit 3:0. Das Olympiastadion steht Kopf.

Aber in den letzten beiden Minuten verspielen die Münchner die glänzende Ausgangsposition und fangen sich noch zwei Tore ein. Emilio Butragueño (88.) und Hugo Sanchez (90.) schocken eigenen Fans. Am Ende heißt es nur noch 3:2.
14 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Aber in den letzten beiden Minuten verspielen die Münchner die glänzende Ausgangsposition und fangen sich noch zwei Tore ein. Emilio Butragueño (88.) und Hugo Sanchez (90.) schocken die Bayern-Fans. Am Ende heißt es nur noch 3:2.

Im Rückspiel gewinnen Camacho (Bild) und Co. souverän 2:0 und qualifizieren sich für das Halbfinale. Es geht mal wieder ruppig zu. Sieben gelbe Karten (vier Mal Bayern) muss Schiedsrichter Ponnet verteilen. Trainer bei Bayern ist damals übrigens Jupp Heynckes.
15 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Im Rückspiel gewinnen Camacho (Bild) und Co. souverän 2:0 und qualifizieren sich für das Halbfinale. Es geht mal wieder ruppig zu. Sieben gelbe Karten (vier Mal Bayern) muss Schiedsrichter Ponnet verteilen. Trainer bei Bayern ist damals übrigens Jupp Heynckes.

Zwölf Jahre gehen ins Land, bevor sich beide Teams wiedertreffen. Mittlerweile wurde der Landesmeister-Cup in Champions League umbenannt und eine Gruppenphase eingeführt. Am 29. Februar 2000 stehen sich die beiden großen Rivalen in der Zwischenrunde gegenüber.
16 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Zwölf Jahre gehen ins Land, bevor sich beide Teams wiedertreffen. Mittlerweile wurde der Landesmeister-Cup in Champions League umbenannt und eine Gruppenphase eingeführt. Am 29. Februar 2000 stehen sich die beiden großen Rivalen in der Zwischenrunde gegenüber.

Dem FC Bayern gelingt ein historischer Auftritt. Mit 4:2 gewinnen sie im Bernabeu-Stadion. Bis heute ist es Real Madrids höchste Heim-Niederlage in einem europäischen Wettbewerb. Mehmet Scholl (re.), Stefan Effenberg (li.), Thorsten Fink und Paulo Sergio erzielen die Tore für den FCB.
17 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Dem FC Bayern gelingt ein historischer Auftritt. Mit 4:2 gewinnen sie im Bernabeu-Stadion. Bis heute ist es Real Madrids höchste Heim-Niederlage in einem europäischen Wettbewerb. Mehmet Scholl (re.), Stefan Effenberg (li.), Thorsten Fink und Paulo Sergio erzielen die Tore für den FCB.

Die Helden von Madrid: Oliver Kahn, Markus Babbel, Lothar Matthäus, Samuel Osei Kuffour, Hasan Salihamidzic, Thorsten Fink, Stefan Effenberg, Bixente Lizarazu, Paulo Sergio, Mehmet Scholl, Giovane Elber. Eingewechselt werden Thomas Linke, Roque Santa Cruz und Michael Tarnat.
18 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Die Helden von Madrid: Oliver Kahn, Markus Babbel, Lothar Matthäus, Samuel Osei Kuffour, Hasan Salihamidzic, Thorsten Fink, Stefan Effenberg, Bixente Lizarazu, Paulo Sergio, Mehmet Scholl, Giovane Elber. Eingewechselt werden Thomas Linke, Roque Santa Cruz und Michael Tarnat.

Auf dem anschließenden Bankett lassen sich Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge (li.), Trainer Ottmar Hitzfeld und der damalige Präsident Franz Beckenbauer gut gehen.
19 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Auf dem anschließenden Bankett lassen es sich Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge (li.), Trainer Ottmar Hitzfeld und der damalige Präsident Franz Beckenbauer gut gehen.

Nur acht Tage später ist Real Madrid im Münchner Olympiastadion zu Gast - ebenfalls in der Zwischenrunde. Und es kommt noch deftiger für die Spanier. Mit 4:1 werden sie aus dem Stadion geballert. Alexander Zickler gelingt ein Doppelpack. Außerdem treffen Mehmet Scholl und Giovane Elber.
20 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Nur acht Tage später ist Real Madrid im Münchner Olympiastadion zu Gast - ebenfalls in der Zwischenrunde. Und es kommt noch deftiger für die Spanier. Mit 4:1 werden sie aus dem Stadion geballert. Alexander Zickler (im Bild) gelingt ein Doppelpack. Außerdem treffen Mehmet Scholl und Giovane Elber.

Dieses Spiel ist auch ein perfekter Abschied für Lothar Matthäus. Der deutsche Rekord-Nationalspieler absolviert an diesem 8. März 2000 sein letztes Match für den FC Bayern. Er wechselt direkt im Anschluss nach Amerika zu den New York Metro Stars.
21 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Dieses Spiel ist auch ein perfekter Abschied für Lothar Matthäus. Der deutsche Rekord-Nationalspieler absolviert an diesem 8. März 2000 sein letztes Match für den FC Bayern. Er wechselt direkt im Anschluss nach Amerika zu den New York Metro Stars.

Doch die Rache der Madrilenen lässt nicht lange auf sich warten. Nach absolvierter Zwischenrunde trifft man sich in der gleichen Saison nur wenige Wochen später im Halbfinale der Königsklasse wieder.
22 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Doch die Rache der Madrilenen lässt nicht lange auf sich warten. Nach absolvierter Zwischenrunde trifft man sich in der gleichen Saison nur wenige Wochen später im Halbfinale der Königsklasse wieder. Am 3. Mai 2000 siegt Real im Hinspiel dank eines Treffers von Nicolas Anelka (Mitte) und eines Eigentores von Jens Jeremies (li.) mit 2:0 vor heimischem Publikum.

Im Rückspiel eine Woche später geht es traditionell hart zur Sache.
23 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Im Rückspiel eine Woche später geht es traditionell hart zur Sache. Selbst der eigene Mitspieler wird nicht geschont. So wie hier Patrick Andersson (Mitte) Gegenspieler Raul (li.) und seinen Keeper Oliver Kahn attackiert.

Carsten Jancker (li.) gelingt zwar die Führung, aber Nicolas Anelka kann ausgleichen. Givane Elbers Treffer zum 2:1-Entstand reicht letztlich nicht zum Weiterkommen.
24 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Carsten Jancker (li.) gelingt zwar die Führung, aber Nicolas Anelka kann ausgleichen. Giovane Elbers Treffer zum 2:1-Entstand reicht letztlich nicht zum Weiterkommen.

Für die beiden spektakulären Siege in der Zwischenrunde können sich die Bayern nichts kaufen. Als es darauf ankommt, setzt sich Real Madrid durch. Entsprechend groß ist bei Bixente Lizarazu der Frust. Sein Landsmann Christian Karembeu (re.) spendet Trost.
25 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Für die beiden spektakulären Siege in der Zwischenrunde können sich die Bayern nichts kaufen. Als es darauf ankommt, setzt sich Real Madrid durch. Entsprechend groß ist bei Bixente Lizarazu der Frust. Sein Landsmann Christian Karembeu (re.) spendet Trost.

Gleicher Wettbewerb, gleiche Runde, nur ein Jahr später. Am 1. Mai 2001 empfängt Real Madrid den FC Bayern zum Halbfinal-Hinspiel in der Königsklasse. In dieser Zeit entwickelt sich ein legendäres Dauer-Duell zwischen Hasan Salihamidzic und Roberto Carlos (re.). Sage und schreibe elf Mal treffen die beiden zwischen 2000 und 2007 aufeinander. Beide liefern sich unvergessene Zweikämpfe. Oftmals am Rande der Legalität, aber am Ende schossen sie nie wirklich über das Ziel hinaus.
26 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Gleicher Wettbewerb, gleiche Runde, nur ein Jahr später. Am 1. Mai 2001 empfängt Real Madrid den FC Bayern zum Halbfinal-Hinspiel in der Königsklasse. In dieser Zeit entwickelt sich ein legendäres Dauer-Duell zwischen Hasan Salihamidzic und Roberto Carlos (re.). Sage und schreibe elf Mal treffen die beiden zwischen 2000 und 2007 aufeinander. Beide liefern sich unvergessene Zweikämpfe. Oftmals am Rande der Legalität, aber am Ende schossen sie nie wirklich über das Ziel hinaus.

Giovane Elber erzielt beim 1:0-Auswärtssieg der Bayern in Bernabeu in der 55. Minute per Weitschuss das Tor des Tages. Roberto Carlos, Figo und Kollegen haben das Nachsehen.
27 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Giovane Elber (re.) erzielt beim 1:0-Auswärtssieg der Bayern in Bernabeu in der 55. Minute per Weitschuss das Tor des Tages. Roberto Carlos, Figo und Kollegen haben das Nachsehen.

Dank dieser glänzenden Ausgangssituation lassen sich die Bayern am 9. Mai 2001 die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.
28 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Dank dieser glänzenden Ausgangssituation lassen sich die Bayern am 9. Mai 2001 die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Elber (li.) bringt die Bayern früh in Führung. Aber Figos Treffer macht es wieder spannend.

Doch der FC Bayern hat ja Jens Jeremies. Nur zwölf Tage nach einer Knieoperation steht er wieder auf dem Platz und führt die Bayern mit seinem 2:1-Siegtreffer (34.) ins Endspiel gegen den FC Valencia, das er verletzt verpasst. "Ich war für meinen Traum, die Champions League zu gewinnen, bereit, viel zu riskieren“, sagt Jeremies nach seinem frühen Karriereende mit 32 Jahren. Die Bayern-Spieler wählen bei einer internen Wahl am Saisonende Jeremies zu ihrem Spieler der Saison.
29 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Doch der FC Bayern hat ja Jens Jeremies. Nur zwölf Tage nach einer Knieoperation steht er wieder auf dem Platz und führt die Bayern mit seinem 2:1-Siegtreffer (34.) ins Endspiel gegen den FC Valencia, das er verletzt verpasst. "Ich war für meinen Traum, die Champions League zu gewinnen, bereit, viel zu riskieren“, sagt Jeremies nach seinem frühen Karriereende mit 32 Jahren. Die Bayern-Spieler wählen bei einer internen Wahl am Saisonende Jeremies zu ihrem Spieler der Saison.

Einer, der sich in diesen Monaten aus dem Nichts ins Rampenlicht spielt, ist Owen Hargreaves. Er ersetzt auch Jeremies im Mailänder Finale gegen Valencia. Dort siegt der FC Bayern 5:4 im Elfmeterschießen. Nach 1974, 1975, 1976 holt der Klub zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte den Pokal der Landesmeister bzw. gewinnt die Champions League.
30 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Einer, der sich in diesen Monaten aus dem Nichts ins Rampenlicht spielt, ist Owen Hargreaves. Er ersetzt auch Jeremies im Mailänder Finale gegen Valencia. Dort siegt der FC Bayern 5:4 im Elfmeterschießen. Nach 1974, 1975, 1976 holt der Klub zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte den Pokal der Landesmeister bzw. gewinnt die Champions League.

Ein Jahr später sieht man sich bereits im Viertelfinale wieder. Am 2. April 2002 liegt der Titelverteidiger im Münchner Olympiastadion durch einen Treffer von Geremi schnell in Rückstand. Als Stefan Effenberg in der 72. Minute einen Elfmeter verschießt, schwinden jegliche Hoffnungen.
31 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Ein Jahr später sieht man sich bereits im Viertelfinale wieder. Am 2. April 2002 liegt der Titelverteidiger im Münchner Olympiastadion durch einen Treffer von Geremi schnell in Rückstand. Als Stefan Effenberg in der 72. Minute einen Elfmeter verschießt, schwinden jegliche Hoffnungen.

Aber Effenberg selbst (82.) und Claudio Pizarro (88.) drehen die Partie in einer spektakulären Schlussphase mit 2:1 zugunsten des FC Bayern.
32 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Aber Effenberg selbst (82., im Bild) und Claudio Pizarro (88.) drehen die Partie in einer spektakulären Schlussphase mit 2:1 zugunsten des FC Bayern.

Im Mittelfeld der Spanier zieht mittlerweile Zinedine Zidane (re.) die Fäden. Hier im Duell mit seinem Landsmann Willy Sagnol.
33 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Im Mittelfeld der Spanier zieht mittlerweile Zinedine Zidane (re.) die Fäden. Hier im Duell mit seinem Landsmann Willy Sagnol.

Thomas Linke (li.) und Fernando Morientes (re.) im Zweikampf. Das Rückspiel entscheidet Real Madrid mit 2:0 für sich und zieht ins Halbfinale ein. In München geht eine große Spieler-Ära allmählich ihrem Ende entgegen.
34 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Thomas Linke (li.) und Fernando Morientes (re.) im Zweikampf. Das Rückspiel entscheidet Real Madrid mit 2:0 für sich und zieht ins Halbfinale ein. In München geht eine große Spieler-Ära allmählich ihrem Ende entgegen.

Natürlich geht es auch in diesem Spiel hoch her. Stefan Effenberg schützt sich bei einem Eckball vor Wurfgeschossen.
35 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Natürlich geht es auch in diesem Spiel hoch her. Stefan Effenberg schützt sich bei einem Eckball vor Wurfgeschossen.

Zwei Jahre später: Bereits im Achtelfinale treffen Bayern und Real aufeinander. Im Hinspiel sorgt Roy Makaay in der 75. Minute für die Führung. Doch dann lässt Oliver Kahn sieben Minuten vor Schluss einen Freistoß von Roberto Carlos aus rund 30 Metern unter dem Körper ins Tor rutschen. Endstand 1:1.
36 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Zwei Jahre später: Bereits im Achtelfinale treffen am 24. Februar 2004 Bayern und Real aufeinander. Im Hinspiel sorgt Roy Makaay in der 75. Minute für die Führung. Doch dann lässt Oliver Kahn sieben Minuten vor Schluss einen Freistoß von Roberto Carlos aus rund 30 Metern unter dem Körper ins Tor rutschen. Endstand 1:1.

Es ist die Zeit neuer Gesichter. Beim FC Bayern zieht Michael Ballack (re.) die Fäden im Mittelfeld. Real hat sein weißes Ballett zusammen. Neben David Beckham (li.) und natürlich Raul...
37 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Es ist die Zeit neuer Gesichter. Beim FC Bayern zieht Michael Ballack (re.) die Fäden im Mittelfeld. Real hat sein weißes Ballett zusammen. Neben David Beckham (li.) und natürlich Raul...

...spielen zu dieser Zeit auch Ronaldo, Beckham, Figo und Zinedine Zidane bei Real Madrid.
38 von 50
Quelle: imago-images-bilder

...spielen zu dieser Zeit auch Ronaldo, Roberto Carlos, Beckham, Figo und Zinedine Zidane (von links nach rechts) bei Real Madrid.

Beim FC Bayern gibt im Rückspiel ein gewisser Bastian Schweinsteiger erstmals seine Visitenkarte im Bernabeu-Stadion ab. Hier im Duell im Real-Ikone Raul.
39 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Beim FC Bayern gibt im Rückspiel ein gewisser Bastian Schweinsteiger (re.) erstmals seine Visitenkarte im Bernabeu-Stadion ab. Hier im Duell im Real-Ikone Raul.

Mit Schweini geht es an diesem 10. März 2004 im Rückspiel heftig zur Sache. Letztlich reicht Real ein 1:0-Sieg (Torschütze Zidane) zum Weiterkommen.
40 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Mit Schweini geht es an diesem 10. März 2004 im Rückspiel heftig zur Sache. Letztlich reicht Real ein 1:0-Sieg (Torschütze Zidane) zum Weiterkommen. Das Spiel geht allerdings als eine der schwächeren Partien beider Mannschaften in die Geschichte ein.

Drei Jahre später: Zweimal Raul und Ruud van Nistelrooy (re.) bringen Real am 20. Februar 2007 im Achtelfinal-Hinspiel mit 3:1 in Führung. Lucio trifft zum zwischenzeitlichen 1:1. Zwei Minuten vor Schluss macht ein Weitschuss von van Bommel die gute Ausgangsposition der Spanier zunichte.
41 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Drei Jahre später: Zweimal Raul und Ruud van Nistelrooy (re.) bringen Real am 20. Februar 2007 im Achtelfinal-Hinspiel mit 3:1 in Führung. Lucio trifft zum zwischenzeitlichen 1:1. Zwei Minuten vor Schluss macht ein Weitschuss von van Bommel (li.) die gute Ausgangsposition der Spanier zunichte.

Das Foto offenbart seine Aussage erst auf den zweiten Blick: Der Jubel des Ex-Barca-Spielers fällt etwas zu derb aus. Van Bommel macht ein abfällige Handbewegung Richtung Real-Zuschauer. Diese wiederum revanchieren sich mit diversen Mittelfingern.
42 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Das Foto offenbart seine Aussage erst auf den zweiten Blick: Der Jubel des Ex-Barca-Spielers fällt etwas zu derb aus. Van Bommel (2. v. r.) macht eine abfällige Handbewegung Richtung Real-Zuschauer. Diese wiederum revanchieren sich mit diversen Mittelfingern.

Zwei, die viele Schlachten gegen Real Madrid geschlagen haben.
43 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Zwei, die viele Schlachten gegen Real Madrid geschlagen haben. Uli Hoeneß (li.) ist als Spieler, Manager und später als Präsident bei sämtlichen (!) Spielen gegen die Königlichen involviert. Hitzfeld steht immerhin bei zwölf von 18 Duellen als Trainer an der Seitenlinie.

Im Rückspiel bringt Roy Makaay mit dem schnellsten Tor der Champions-League-Geschichte (10,03 Sekunden nach Anpfiff) die Bayern in Führung. Am Ende gewinnen sie mit 2:1 und ziehen anstatt Real ins Viertelfinale ein.
44 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Im Rückspiel bringt Roy Makaay mit dem schnellsten Tor der Champions-League-Geschichte (10,03 Sekunden nach Anpfiff) die Bayern in Führung. Am Ende gewinnen sie mit 2:1 und ziehen anstatt Real ins Viertelfinale ein.

Auch am 7. März 2007 geht es wie so oft heiß her. Hier zoffen sich die beiden Ausnahmekeeper Oliver Kahn und Iker Casillas (re.)
45 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Auch am 7. März 2007 geht es wie so oft heiß her. Hier zoffen sich die beiden Ausnahmekeeper Oliver Kahn und Iker Casillas (re.)

Nach einer fünfjährigen Pause stehen sich die ewigen Rivalen 2012 im Halbfinale wieder gegenüber. Mesut Özil gleicht zunächst Franck Ribérys Führungstreffer aus. In der 90. Minute bringt Mario Gomez dann die Allianz Arena mit seinem Treffer zum 2:1 zum Beben.
46 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Nach einer fünfjährigen Pause stehen sich die ewigen Rivalen 2012 im Halbfinale wieder gegenüber. Mesut Özil gleicht zunächst Franck Ribérys Führungstreffer aus. In der 90. Minute bringt Mario Gomez dann die Allianz Arena mit seinem Treffer zum 2:1 zum Beben.

Im Rückspiel legt Real Madrid los wie die Feuerwehr. Cristiano Ronaldo bringt die Gastgeber mit einem Doppelpack schnell mit 2:0 in Führung. Die Bayern bringen zunächst kein Bein auf den Boden. Dann foult Pepe den Bayern-Angreifer Mario Gomez und Arjen Robben verwandelt in der 27. Minute den Foulelfmeter. In der Folge haben beide Teams den Siegtreffer auf dem Fuß, doch am Ende muss das Elfmeterschießen für die Entscheidung sorgen.
47 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Im Rückspiel legt Real Madrid los wie die Feuerwehr. Cristiano Ronaldo bringt die Gastgeber mit einem Doppelpack schnell mit 2:0 in Führung. Die Bayern bringen zunächst kein Bein auf den Boden. Dann foult Pepe den Bayern-Angreifer Mario Gomez und Arjen Robben verwandelt in der 27. Minute den Foulelfmeter. In der Folge haben beide Teams den Siegtreffer auf dem Fuß, doch am Ende muss das Elfmeterschießen für die Entscheidung sorgen.

Nachdem Ramos den Ball über die Latte jagt, ballert Schweinsteiger seine Bayern ins "Finale dahoam". Neuer konnte zuvor zwei Elfer parieren. Als er gefragt wurde, ob er sich über die Lieblingsecken der Real-Schützen informiert habe, antwortete er flapsig: "Ich wusste nicht, dass Ramos lieber drüber schießt." Dieser revanchierte sich, nachdem die Münchner das Endspiel gegen den FC Chelsea verloren hatten, mit dem Spruch: "Ich wusste nicht, dass Neuer Endspiele lieber verliert."
48 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Nachdem Ramos den Ball über die Latte jagt, ballert Schweinsteiger seine Bayern ins "Finale dahoam". Neuer konnte zuvor zwei Elfer parieren. Als er gefragt wurde, ob er sich über die Lieblingsecken der Real-Schützen informiert habe, antwortete er flapsig: "Ich wusste nicht, dass Ramos lieber drüber schießt." Dieser revanchierte sich, nachdem die Münchner das Endspiel gegen den FC Chelsea verloren hatten, mit dem Spruch: "Ich wusste nicht, dass Neuer Endspiele lieber verliert."

Mit Pep Guardiola tritt der FC Bayern 2014 im Halbfinal-Hinspiel der Königsklasse in Madrid an. Die Bayern haben 70 Prozent Ballbesitz, spielen aber keine Torchance heraus. Ribéry kickt grottenschlecht und Karim Benzema erzielt das Tor des Tages zum 1:0-Erfolg für den Gastgeber.
49 von 50
Quelle: imago-images-bilder

Mit Pep Guardiola tritt der FC Bayern 2014 im Halbfinal-Hinspiel der Königsklasse in Madrid an. Die Bayern haben 70 Prozent Ballbesitz, spielen aber keine Torchance heraus. Ribéry kickt grottenschlecht und Karim Benzema erzielt das Tor des Tages zum 1:0-Erfolg für den Gastgeber.

Derbes Scheitern: Mit 0:4 unterlag der FC Bayern im Halbfinale der Champions-League-Saison 2013/2014 gegen Real Madrid. Dadurch fand der Traum der Münchner von der Titelverteidigung ein jähes Ende.
50 von 50
Quelle: dpa-bilder

Derbes Scheitern: Mit 0:4 unterlag der FC Bayern im Halbfinale der Champions-League-Saison 2013/2014 gegen Real Madrid. Dadurch fand der Traum der Münchner von der Titelverteidigung ein jähes Ende.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website