Weinbauer und HĂ€ftling: Was machen die Legenden der Champions League?

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Die Champions League ist Europas Königsklasse. Die grĂ¶ĂŸten Spieler aller Zeiten wurden hier zu Legenden und setzten sich ihre ganz persönlichen DenkmĂ€ler. Diese Spieler prĂ€gten den Wettbewerb wie keine anderen. Doch was machen sie heute?
1 von 25
Quelle: collage t-online.de/imago-images-bilder

Die Champions League ist Europas Königsklasse. Die grĂ¶ĂŸten Spieler aller Zeiten wurden hier zu Legenden und setzten sich ihre ganz persönlichen DenkmĂ€ler. Diese Spieler prĂ€gten den Wettbewerb wie keine anderen. Doch was machen sie heute?

Rudi Völler (59): Die UEFA Champions League ist der Nachfolgewettbewerb des Europapokals der Landesmeister und existiert seit der Saison 1992/93. Unter neuem Namen durfte Rudi Völler als erster Deutscher den berĂŒhmten "Henkelpott" mit Olympique Marseille in die Höhe recken. Seit Juli 2018 ist Völler GeschĂ€ftsfĂŒhrer Sport beim Bundesligisten Bayer Leverkusen.
2 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Rudi Völler (59): Die UEFA Champions League ist der Nachfolgewettbewerb des Europapokals der Landesmeister und existiert seit der Saison 1992/93. Unter neuem Namen durfte Rudi Völler als erster Deutscher den berĂŒhmten "Henkelpott" mit Olympique Marseille in die Höhe recken. Seit Juli 2018 ist Völler GeschĂ€ftsfĂŒhrer Sport beim Bundesligisten Bayer Leverkusen.

Fabien Barthez (48): Zusammen mit Völler gewann auch diese französische Champions-League-Legende die begehrte TrophĂ€e: Fabien Barthez. Seine Karriere veredelte er mit der Welt- (1998) und Europameisterschaft (2000). Heute ist die berĂŒhmte Fußball-Glatze, die 1993 noch Haare hatte, Rennfahrer und MitbegrĂŒnder eines Rennstalls. Er tritt unter anderem bei den 24 Stunden von Le Mans an.
3 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Fabien Barthez (48): Zusammen mit Völler gewann auch diese französische Champions-League-Legende die begehrte TrophĂ€e: Fabien Barthez. Seine Karriere veredelte er mit der Welt- (1998) und Europameisterschaft (2000). Heute ist die berĂŒhmte Fußball-Glatze, die 1993 noch Haare hatte, Rennfahrer und MitbegrĂŒnder eines Rennstalls. Er tritt unter anderem bei den 24 Stunden von Le Mans an.

Paolo Maldini (51): Der Italiener hatte mit dem AC Mailand schon zwei Mal den Europapokal der Landesmeister (1988/89 und 1989/90) gewonnen und noch drei Mal die Champions League mit Milan (1993/94 und 2002/03 und 2006/07). Heute ist die Legende Technischer Direktor beim AC Mailand und mit Riccardo Silva MiteigentĂŒmer von Miami FC in der zweiten US-Liga.
4 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Paolo Maldini (51): Der Italiener hatte mit dem AC Mailand schon zwei Mal den Europapokal der Landesmeister (1988/89 und 1989/90) gewonnen und noch drei Mal die Champions League mit Milan (1993/94 und 2002/03 und 2006/07). Heute ist die Legende Technischer Direktor beim AC Mailand und mit Riccardo Silva MiteigentĂŒmer von Miami FC in der zweiten US-Liga.

Karl-Heinz Riedle (54): Der immer braungebrannte AllgĂ€uer wurde 1996/97 mit Dortmund Champions-League-Sieger. Kalle "Air" Riedle zĂ€hlt mit einiger Einsatzzeit auch zum deutschen Weltmeisterteam 1990. Wegen seines Final-Doppelpacks zĂ€hlt Karl-Heinz Riedle zumindest auch zum deutschen Helden-Kreis dieses Wettbewerbs. Heute ist er BVB-ReprĂ€sentant, MitbegrĂŒnder einer Sportagentur und unterhĂ€lt ein 4-Sterne-Hotel in Oberstaufen sowie ein Fußball-Camp.
5 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Karl-Heinz Riedle (54): Der immer braungebrannte AllgĂ€uer wurde 1996/97 mit Dortmund Champions-League-Sieger. Kalle "Air" Riedle zĂ€hlt mit einiger Einsatzzeit auch zum deutschen Weltmeisterteam 1990. Wegen seines Final-Doppelpacks zĂ€hlt Karl-Heinz Riedle zumindest auch zum deutschen Helden-Kreis dieses Wettbewerbs. Heute ist er BVB-ReprĂ€sentant, MitbegrĂŒnder einer Sportagentur und unterhĂ€lt ein 4-Sterne-Hotel in Oberstaufen sowie ein Fußball-Camp.

Lars Ricken (43): "Ricken
 Ricken... Lupfen jetzt! Jaaaaa!" Dieser Kommentar von Marcel Reif ist ebenso legendĂ€r, wie der dazugehörige 15-Sekunden-Auftritt von Lars Ricken im Finale gegen Juventus Turin. Kurz nach seiner Einwechselung lupfte er den Ball ĂŒber den zu weit vor seinem Kasten stehenden Angelo Peruzzi. Auch im Viertel- sowie im Halbfinale traf er jeweils entscheidend und hatte den BVB erst ins Finale geschossen. Heute ist er Nachwuchskoordinator in Dortmund.
6 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Lars Ricken (43): "Ricken
 Ricken... Lupfen jetzt! Jaaaaa!" Dieser Kommentar von Marcel Reif ist ebenso legendĂ€r, wie der dazugehörige 15-Sekunden-Auftritt von Lars Ricken im Finale gegen Juventus Turin. Kurz nach seiner Einwechselung lupfte er den Ball ĂŒber den zu weit vor seinem Kasten stehenden Angelo Peruzzi. Auch im Viertel- sowie im Halbfinale traf er jeweils entscheidend und hatte den BVB erst ins Finale geschossen. Heute ist er Nachwuchskoordinator in Dortmund.

Bodo Illgner (52): Noch ein Deutscher, der definitiv eine Champions-League-Legende ist. Zwei Mal konnte der WeltmeistertorhĂŒter von 1990 den Henkelpott hochhalten. Als Stammspieler mit Real Madrid 1997/98 sowie 1999/2000 als Reservist. Bei einem seiner seltenen Interviews verriet er bei Markus Lanz, dass Real bei seinem Wechsel kurz vor der ZahlungsunfĂ€higkeit stand: "Die haben den Tresor aufgemacht und die Peseten rausgekratzt." Seinen Ruhestand verbringt der Ex-Keeper in Florida.
7 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Bodo Illgner (52): Noch ein Deutscher, der definitiv eine Champions-League-Legende ist. Zwei Mal konnte der WeltmeistertorhĂŒter von 1990 den Henkelpott hochhalten. Als Stammspieler mit Real Madrid 1997/98 sowie 1999/2000 als Reservist. Bei einem seiner seltenen Interviews verriet er bei Markus Lanz, dass Real bei seinem Wechsel kurz vor der ZahlungsunfĂ€higkeit stand: "Die haben den Tresor aufgemacht und die Peseten rausgekratzt." Seinen Ruhestand verbringt der Ex-Keeper in Florida.

Roberto Carlos (da Silva Rocha) (46): Er ist auf jeden Fall auch eine Champions-League-Legende. Drei Mal gewann er das Turnier mit den Königlichen (1997/98, 1999/00 und 01/02). In die Annalen ging der 03.07.1997 ein, als er (mit Anlauf aus dem Mittelkreis heraus, gegen Fabien Barthez im Tor und Zinedine Zidane in der Mauer) das berĂŒhmteste Freistoßtor aller Zeiten erzielte. Heute kĂŒmmert er sich vor allem um seine Familie.
8 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Roberto Carlos (da Silva Rocha) (46): Er ist auf jeden Fall auch eine Champions-League-Legende. Drei Mal gewann er das Turnier mit den Königlichen (1997/98, 1999/00 und 01/02). In die Annalen ging der 03.07.1997 ein, als er (mit Anlauf aus dem Mittelkreis heraus, gegen Fabien Barthez im Tor und Zinedine Zidane in der Mauer) das berĂŒhmteste Freistoßtor aller Zeiten erzielte. Heute kĂŒmmert er sich vor allem um seine Familie.

Clarence Seedorf (43): Er ist einer der ganz großen Champions-League-Helden. FĂŒnf Mal gewann er die TrophĂ€e mit Ajax Amsterdam (1994/95), Real Madrid (1997/98 und 99/00) und weitere zwei Mal mit dem AC Mailand (2002/03 und 2006/07). Heute versucht er sich als Trainer, jedoch ohne grĂ¶ĂŸeren Erfolg. Zuletzt wurde er im Sommer 2019 als Nationaltrainer Kameruns entlassen.
9 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Clarence Seedorf (43): Er ist einer der ganz großen Champions-League-Helden. FĂŒnf Mal gewann er die TrophĂ€e mit Ajax Amsterdam (1994/95), Real Madrid (1997/98 und 99/00) und weitere zwei Mal mit dem AC Mailand (2002/03 und 2006/07). Heute versucht er sich als Trainer, jedoch ohne grĂ¶ĂŸeren Erfolg. Zuletzt wurde er im Sommer 2019 als Nationaltrainer Kameruns entlassen.

Raul (Gonzalo Blanco) (42): DarĂŒber, wie diese Champions-League-Legende bei Schalke 04 in der Bundesliga landen konnte, reiben sich vermutlich noch heute einige die Augen. Drei Mal reckte er mit Real Madrid den Henkelpott in die Höhe (1997/98, 1999/00 und 2001/02). Nach seiner aktiven startete er eine Trainerkarriere und ist derzeit fĂŒr die Zweite Mannschaft von Real Madrid verantwortlich.
10 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Raul (Gonzalo Blanco) (42): DarĂŒber, wie diese Champions-League-Legende bei Schalke 04 in der Bundesliga landen konnte, reiben sich vermutlich noch heute einige die Augen. Drei Mal reckte er mit Real Madrid den Henkelpott in die Höhe (1997/98, 1999/00 und 2001/02). Nach seiner aktiven startete er eine Trainerkarriere und ist derzeit fĂŒr die Zweite Mannschaft von Real Madrid verantwortlich.

Fernando Morientes (43): Neben Raul gehört auch dieser Superstar zu den waschechten Champions-League-Legenden. Mit Real Madrid gewann er ebenfalls 1997/98, 1099/00 und 2001/02 den Wettbewerb und wurde in der Saison 2003/04 sogar TorschĂŒtzenkönig in der Königsklasse. 2015 versuchte er ein Comeback in der sechsten spanischen Liga, heute ist er Fußball-Botschafter.
11 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Fernando Morientes (43): Neben Raul gehört auch dieser Superstar zu den waschechten Champions-League-Legenden. Mit Real Madrid gewann er ebenfalls 1997/98, 1099/00 und 2001/02 den Wettbewerb und wurde in er dSaison 2003/04 sogar TorschĂŒtzenkönig in der Königsklasse. 2015 versuchte er ein Comeback in der sechsten spanischen Liga, heute ist er Fußball-Botschafter.

Ole Gunnar Solskjaer (56): Als Spieler fĂŒr die Fans von Manchester United ein Held, fĂŒr die des FC Bayern MĂŒnchen ein Schreckgespenst. Im Finale am 26. Mai 1999 hielt Solskjaer in der dritten Minute der Nachspielzeit kurz seinen Fuß hin und verpasste dem FCB die am schwersten zu ertragende Niederlage der Vereins-Historie, denn auch der Ausgleichstreffer war erst in der Nachspielzeit gefallen. Als nicht sehr erfolgreicher Trainer von United ist der Norweger aber gerade dabei, sein Denkmal zu zersetzen.
12 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Ole Gunnar Solskjaer (56): Als Spieler fĂŒr die Fans von Manchester United ein Held, fĂŒr die des FC Bayern MĂŒnchen ein Schreckgespenst. Im Finale am 26. Mai 1999 hielt Solskjaer in der dritten Minute der Nachspielzeit kurz seinen Fuß hin und verpasste dem FCB die am schwersten zu ertragende Niederlage der Vereins-Historie, denn auch der Ausgleichstreffer war erst in der Nachspielzeit gefallen. Als nicht sehr erfolgreicher Trainer von United ist der Norweger aber gerade dabei, sein Denkmal zu zersetzen.

Paul Scholes (45): Einer von zwei EnglĂ€ndern, die die Königsklasse zwei Mal gewinnen konnten, mit Manchester United in jenem Finale von 1998/99 sowie 2007/08. In England macht ihn das definitiv zu einer Champions-League-Legende. Heute ist Scholes Klub-EigentĂŒmer und Trainer.
13 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Paul Scholes (45): Einer von zwei EnglĂ€ndern, die die Königsklasse zwei Mal gewinnen konnten, mit Manchester United in jenem Finale von 1998/99 sowie 2007/08. In England macht ihn das definitiv zu einer Champions-League-Legende. Heute ist Scholes Klub-EigentĂŒmer und Trainer.

Steve McManaman (47): Er ist der zweite EnglĂ€nder, dem der Königsklasse-Doppelpack gelang. Mit Real Madrid war er 1999/00 und 2001/02 erfolgreich und trug sich damit in die Fußball-Annalen des Vereinigten Königreichs ein. Heute ist McManaman TV-Experte.
14 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Steve McManaman (47): Er ist der zweite EnglĂ€nder, dem der Königsklasse-Doppelpack gelang. Mit Real Madrid war er 1999/00 und 2001/02 erfolgreich und trug sich damit in die Fußball-Annalen des Vereinigten Königreichs ein. Heute ist McManaman TV-Experte.

Samuel Eto’o (38): Einer der besten StĂŒrmer, die es jemals gab, gewann die Champions-League vier Mal, mit Real Madrid (1999/00), mit dem FC Barcelona (2005/06 und 2008/09) sowie mit Inter Mailand (2009/10). Insgesamt schoss er 30 Tore in dem Wettbewerb. Eto’o hat erst im Sommer 2019 seine Karriere beendet.
15 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Samuel Eto’o (38): Einer der besten StĂŒrmer, die es jemals gab, gewann die Champions-League vier Mal, mit Real Madrid (1999/00), mit dem FC Barcelona (2005/06 und 2008/09) sowie mit Inter Mailand (2009/10). Insgesamt schoss er 30 Tore in dem Wettbewerb. Eto’o hat erst im Sommer 2019 seine Karriere beendet.

Guti (Jose Maria Gutierrez Hernandez) (43): Der Spanier gewann den Henkelpott drei Mal mit Real Madrid (1997/98, 1999/00 und 2001/02). Der heutige spanische Zweitliga-Trainer des UD Almeria will aber nicht mehr „Guti“ sein: "Ab sofort heiße ich Jose Maria Gutierrez, nicht Guti", sagte Guti bei einer Pressekonferenz.
16 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Guti (Jose Maria Gutierrez Hernandez) (43): Der Spanier gewann den Henkelpott drei Mal mit Real Madrid (1997/98, 1999/00 und 2001/02). Der heutige spanische Zweitliga-Trainer des UD Almeria will aber nicht mehr „Guti“ sein: "Ab sofort heiße ich Jose Maria Gutierrez, nicht Guti", sagte Guti bei einer Pressekonferenz.

Oliver Kahn (50): Der dreimalige WelttorhĂŒter veredelte seine Karriere mit dem Champions-League-Triumph 2000/01 als er fĂŒr den FC Bayern im Elfmeterschießen drei Elfmeter hielt. FĂŒr seine Reaktion gegenĂŒber Valencias TorhĂŒter Canizares, der ebenfalls drei Elfmeter gehalten hatte, erhielt er den Fair-Play-Award. Nach seinem Karriereende wirkte er als TV-Experte und absolvierte die Havard-Business-School. Kahn ist UnternehmensgrĂŒnder und Autor. Mittlerweile ist der "Titan" Vorstand des FC Bayern MĂŒnchen.
17 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Oliver Kahn (50): Der dreimalige WelttorhĂŒter veredelte seine Karriere mit dem Champions-League-Triumph 2000/01 als er fĂŒr den FC Bayern im Elfmeterschießen drei Elfmeter hielt. FĂŒr seine Reaktion gegenĂŒber Valencias TorhĂŒter Canizares, der ebenfalls drei Elfmeter gehalten hatte, erhielt er den Fair-Play-Award. Nach seinem Karriereende wirkte er als TV-Experte und absolvierte die Havard-Business-School. Kahn ist UnternehmensgrĂŒnder und Autor. Mittlerweile ist der "Titan" Vorstand des FC Bayern MĂŒnchen.

Zinedine Zidane (47): Als Spieler konnte er nur einen Champions-League-Triumph feiern, mit Real Madrid (2001/02), als "Zizou" im Finale gegen Leverkusen per Volley-Schuss den Siegtreffer markierte. Zuvor hatte sich der Franzose bereits mit dem Welt- (1998) und Europameistertitel (2000) gekrönt. Als Trainer machte sich Zidane schließlich auch zur Königsklassen-Legende, denn mit Real Madrid gewann er den Pott drei Mal in Folge (2015/16, 2016/17 und 2017/18).
18 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Zinedine Zidane (47): Als Spieler konnte er nur einen Champions-League-Triumph feiern, mit Real Madrid (2001/02), als "Zizou" im Finale gegen Leverkusen per Volley-Schuss den Siegtreffer markierte. Zuvor hatte sich der Franzose bereits mit dem Welt- (1998) und Europameistertitel (2000) gekrönt. Als Trainer machte sich Zidane schließlich auch zur Königsklassen-Legende, denn mit Real Madrid gewann er den Pott drei Mal in Folge (2015/16, 2016/17 und 2017/18).

Andrea Pirlo (40): Die italienische Fußball-Legende krönte ihre Karriere mit zwei Champions-League-Titeln mit dem AC Milan (02/03 und 06/07) sowie der Weltmeisterschaft (2006). Pirlo verbrachte seinen fußballerischen Lebensabend in New York, ehe er im Januar 2018 seine aktive Karriere beendete. Frei nach dem Motto "No Pirlo, No Party" ist er heute Winzer und unterhĂ€lt das Weingut "Pratum Coller" in der italienischen Region Lombardei.
19 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Andrea Pirlo (40): Die italienische Fußball-Legende krönte ihre Karriere mit zwei Champions-League-Titeln mit dem AC Milan (02/03 und 06/07) sowie der Weltmeisterschaft (2006). Pirlo verbrachte seinen fußballerischen Lebensabend in New York, ehe er im Januar 2018 seine aktive Karriere beendete. Frei nach dem Motto "No Pirlo, No Party" ist er heute Winzer und unterhĂ€lt das Weingut "Pratum Coller" in der italienischen Region Lombardei.

Ronaldinho (39): Der Brasilianer gewann die Champions League einmal mit Barcelona (05/06), aber er wurde durch seine unglaublichen Tricks und zahlreichen magischen Momente zu einer waschechten CL-Legende. Drei seiner Autos und einige Kunstwerke wurden wegen Steuerschulden gepfÀndet. Er soll einmal zwei Frauen gleichzeitig geheiratet haben. Wegen der Einreise mit einem gefÀlschten Pass sitzt er derzeit in Paraguay in Untersuchungshaft.
20 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Ronaldinho (39): Der Brasilianer gewann die Champions League einmal mit Barcelona (05/06), aber er wurde durch seine unglaublichen Tricks und zahlreichen magischen Momente zu einer waschechten CL-Legende. Drei seiner Autos und einige Kunstwerke wurden wegen Steuerschulden gepfÀndet. Er soll einmal zwei Frauen gleichzeitig geheiratet haben. Wegen der Einreise mit einem gefÀlschten Pass sitzt er derzeit in Paraguay in Untersuchungshaft.

Carles Puyol (41): Er ist nicht nur wegen seiner LockenmĂ€hne eine Legende. Drei Champions-League-Siege konnte er mit Barcelona (05/06, 08/09 und 10/11) fĂŒr sich verbuchen. Nach seinem Karriereende wollte ihn der FC Barcelona als Sportchef verpflichten, er lehnte allerdings ab.
21 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Carles Puyol (41): Er ist nicht nur wegen seiner LockenmĂ€hne eine Legende. Drei Champions-League-Siege konnte er mit Barcelona (05/06, 08/09 und 10/11) fĂŒr sich verbuchen. Nach seinem Karriereende wollte ihn der FC Barcelona als Sportchef verpflichten, er lehnte allerdings ab.

Xavi (Xavier HernĂĄndez Creus) (40): Auch er gehört zur goldenen Barca-Generation. Der Mittelfeldstratege gewann mit den Katalanen vier Mal die Königsklasse (05/06, 08/09, 10/11 und 14/15) und ist ohne Zweifel eine Legende des Wettbewerbs. Unsterblich wurde er in Spanien auch durch den Gewinn der Weltmeisterschaft (2010) sowie zweier Europameisterschaften (2008 und 2012). FĂŒr Unmut sorgte, dass er den WĂŒstenstaat Katar fĂŒr seine WM-Vorbereitungen 2022 lobte. Heute ist er Fußball-Trainer.
22 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Xavi (Xavier HernĂĄndez Creus) (40): Auch er gehört zur goldenen Barca-Generation. Der Mittelfeldstratege gewann mit den Katalanen vier Mal die Königsklasse (05/06, 08/09, 10/11 und 14/15) und ist ohne Zweifel eine Legende des Wettbewerbs. Unsterblich wurde er in Spanien auch durch den Gewinn der Weltmeisterschaft (2010) sowie zweier Europameisterschaften (2008 und 2012). FĂŒr Unmut sorgte, dass er den WĂŒstenstaat Katar fĂŒr seine WM-Vorbereitungen 2022 lobte. Heute ist er Fußball-Trainer.

Didier Drogba (41): Eine Champions-League-Legende, bei der in MĂŒnchen viele Schnappatmung bekommen dĂŒrften. Im "Finale Dahoam" von 2012 erzielte er erst in der 88. Minute den Ausgleichstreffer gegen den FC Bayern und spĂ€ter im Elfmeterschießen den entscheidenden Elfer zum 4:5 fĂŒr den FC Chelsea. Bei den BuschbrĂ€nden in Australien engagierte er sich und sammelte Spendengelder. Drogba ist als PrĂ€sident des Fußballverbands der ElfenbeinkĂŒste im GesprĂ€ch.
23 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Didier Drogba (41): Eine Champions-League-Legende, bei der in MĂŒnchen viele Schnappatmung bekommen dĂŒrften. Im "Finale Dahoam" von 2012 erzielte er erst in der 88. Minute den Ausgleichstreffer gegen den FC Bayern und spĂ€ter im Elfmeterschießen den entscheidenden Elfer zum 4:5 fĂŒr den FC Chelsea. Bei den BuschbrĂ€nden in Australien engagierte er sich und sammelte Spendengelder. Drogba ist als PrĂ€sident des Fußballverbands der ElfenbeinkĂŒste im GesprĂ€ch.

Arjen Robben (36): Bereits ein Jahr nach dem verlorenen "Finale Dahoam" schaffte es der FC Bayern in der Saison 2012/2012 erneut ins Champions-League-Finale, dieses Mal gegen Bundesliga-Konkurrent Borussia Dortmund. Zur Legende machte ihn sein K.o.-Siegtreffer in der 89. Minute gegen Roman Weidenfeller. Erst vor der laufenden Saison verkĂŒndetet der NiederlĂ€nder sein Karriere-Ende. Nun coacht er die F-Jugend des TSV GrĂŒnwald, in der sein Sohn spielt.
24 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Arjen Robben (36): Bereits ein Jahr nach dem verlorenen "Finale Dahoam" schaffte es der FC Bayern in der Saison 2012/2012 erneut ins Champions-League-Finale, dieses Mal gegen Bundesliga-Konkurrent Borussia Dortmund. Zur Legende machte ihn sein K.o.-Siegtreffer in der 89. Minute gegen Roman Weidenfeller. Erst vor der laufenden Saison verkĂŒndetet der NiederlĂ€nder sein Karriere-Ende. Nun coacht er die F-Jugend des TSV GrĂŒnwald, in der sein Sohn spielt.

Und wie viele Champions-Titel hat eigentlich der "echte" Ronaldo (Ronaldo LuĂ­s NazĂĄrio de Lima)? Er gewann zwar alles, was es zu gewinnen gab, unter anderem zwei Mal die Weltmeisterschaft mit Brasilien (1994 und 2002) und war bis zur Ablösung durch den Deutschen Miroslav Klose WM-RekordtorschĂŒtze, doch den Champions-League-Titel gewann er kein einziges Mal. Heute ist er MiteigentĂŒmer beim spanischen Erstligisten Real Valladolid.
25 von 25
Quelle: /imago-images-bilder

Und wie viele Champions-Titel hat eigentlich der "echte" Ronaldo (Ronaldo LuĂ­s NazĂĄrio de Lima)? Er gewann zwar alles, was es zu gewinnen gab, unter anderem zwei Mal die Weltmeisterschaft mit Brasilien (1994 und 2002) und war bis zur Ablösung durch den Deutschen Miroslav Klose WM-RekordtorschĂŒtze, doch den Champions-League-Titel gewann er kein einziges Mal. Heute ist er MiteigentĂŒmer beim spanischen Erstligisten Real Valladolid.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website