Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Transfermarkt

...

Transfermarkt: Neu-Nationalspieler Luca Waldschmidt besitzt Ausstiegsklausel

zurück zum Artikel
Bild 1 von 9
Freiburg-Profi Luca Waldschmidt stand schon in diesem Sommer bei einigen größeren Klubs hoch im Kurs: Laut "Sport Bild" sollen unter anderem Benfica Lissabon und Gladbach an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein. Doch der Offensivspieler blieb beim SC. Das könnte sich im kommenden Sommer allerdings ändern: Denn wie die "Sport Bild" schreibt, greift dann eine Ausstiegsklausel, die im Vertrag des 23-Jährigen verankert ist. Die angeblich festgeschriebene Ablöse: 23 Millionen Euro.  (Quelle: imago images/Jan Huebner)
Jan Huebner

Freiburg-Profi Luca Waldschmidt stand schon in diesem Sommer bei einigen größeren Klubs hoch im Kurs: Laut "Sport Bild" sollen unter anderem Benfica Lissabon und Gladbach an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein. Doch der Offensivspieler, der von Bundestrainer Joachim Löw gerade erstmals in die deutsche A-Nationalmannschaft berufen wurde, blieb beim SC. Das könnte sich im kommenden Sommer allerdings ändern: Denn wie die "Sport Bild" schreibt, greift ab dann eine Ausstiegsklausel, die im bis 2022 laufenden Vertrag des 23-Jährigen verankert ist. Die angeblich festgeschriebene Ablöse: 23 Millionen Euro. 

Anzeige

Freiburg-Profi Luca Waldschmidt stand schon in diesem Sommer bei einigen größeren Klubs hoch im Kurs: Laut "Sport Bild" sollen unter anderem Benfica Lissabon und Gladbach an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein. Doch der Offensivspieler, der von Bundestrainer Joachim Löw gerade erstmals in die deutsche A-Nationalmannschaft berufen wurde, blieb beim SC. Das könnte sich im kommenden Sommer allerdings ändern: Denn wie die "Sport Bild" schreibt, greift ab dann eine Ausstiegsklausel, die im bis 2022 laufenden Vertrag des 23-Jährigen verankert ist. Die angeblich festgeschriebene Ablöse: 23 Millionen Euro. 




shopping-portal