HomeSport

DFB: Talente für die Zukunft


DFB: Talente für die Zukunft

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Tor: Marc-Andre ter Stegen ist schon jetzt ein fester Bestandteil der Planungen von Joachim Löw. Er wird, sollte er weiter die Leistungen des letzten Jahres bringen, schon bald mit regelmäßigen rechnen können.
1 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Tor: Marc-Andre ter Stegen ist schon jetzt ein fester Bestandteil der Planungen von Joachim Löw. Er wird, sollte er weiter die Leistungen des letzten Jahres bringen, schon bald mit regelmäßigen rechnen können.

Tor: Bernd Leno ist der zweite heiße Anwärter auf baldige Nominierungen. Der Leverkusener hat sich in kürzester Zeit zu den besten Torhütern der Liga gemausert.
2 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Tor: Bernd Leno ist der zweite heiße Anwärter auf baldige Nominierungen. Der Leverkusener hat sich in kürzester Zeit zu den besten Torhütern der Liga gemausert.

Innenverteidigung: Philipp Wollscheid hat schon in Nürnberg auf sich aufmerksam gemacht. In Leverkusen will er nun den nächsten Schritt gehen - auch in Richtung Nationalmannschaft. Dass er das Potential hat, hat er bereits angedeutet.
3 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Innenverteidigung: Philipp Wollscheid hat schon in Nürnberg auf sich aufmerksam gemacht. In Leverkusen will er nun den nächsten Schritt gehen - auch in Richtung Nationalmannschaft. Dass er das Potential hat, hat er bereits angedeutet.

Linker Verteidiger: Florian Hartherz ist U19-Nationalspieler und hat in der vergangenen Rückrunde erste Bundesliga-Luft bei Werder Bremen geschnuppert. Zwar waren seine Leistungen noch schwankend, im personellen Umbruch der Norddeutschen spielt das Talent aber eine wichtige Rolle.
4 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Linker Verteidiger: Florian Hartherz ist U19-Nationalspieler und hat in der vergangenen Rückrunde erste Bundesliga-Luft bei Werder Bremen geschnuppert. Zwar waren seine Leistungen noch schwankend, im personellen Umbruch der Norddeutschen spielt das Talent aber eine wichtige Rolle.

Rechter Verteidiger: Dennis Diekmeier vom HSV ist einer der Kandidaten, die in den kommenden zwei Jahren eine Chance erhalten könnten auf der bislang nicht optimal besetzten Position der rechten Defensive beim DFB. Findet sein Verein zur Ruhe und Stabilität zurück, könnte das auch ihm und seiner noch jungen Karriere zugute kommen.
5 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Rechter Verteidiger: Dennis Diekmeier vom HSV ist einer der Kandidaten, die in den kommenden zwei Jahren eine Chance erhalten könnten auf der bislang nicht optimal besetzten Position der rechten Defensive beim DFB. Findet sein Verein zur Ruhe und Stabilität zurück, könnte das auch ihm und seiner noch jungen Karriere zugute kommen.

Rechter Verteidiger: Tony Jantschke galt schon vor der EM als potentieller Überraschungskandidat in Sachen Nominierung. Setzt der Gladbacher seine Reise auf dem Leistungsniveau der Vorsaison fort, sollte einer Berufung durch Joachim Löw nicht mehr viel im Wege stehen.
6 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Rechter Verteidiger: Tony Jantschke galt schon vor der EM als potentieller Überraschungskandidat in Sachen Nominierung. Setzt der Gladbacher seine Reise auf dem Leistungsniveau der Vorsaison fort, sollte einer Berufung durch Joachim Löw nicht mehr viel im Wege stehen.

Rechter Verteidiger: Die Bundesliga wartet gespannt auf Sebastian Jung. Der 22-Jährige hat eine überzeugende Saison beim Aufsteiger Eintracht Frankfurt hinter sich und könnte eine der Jungstars der neuen Saison werden.
7 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Rechter Verteidiger: Die Bundesliga wartet gespannt auf Sebastian Jung. Der 22-Jährige hat eine überzeugende Saison beim Aufsteiger Eintracht Frankfurt hinter sich und könnte eine der Jungstars der neuen Saison werden.

Defensives Mittelfeld: Sven Bender (li.) musste mit ansehen, wie sein Bruder Lars zur EM fahren und als Rechtsverteidiger glänzen durfte. Er selbst muss sich noch gedulden. Bleibt der Pechvogel der letzten Saison aber zukünftig von großen Verletzungen verschont, steht den Zwillingen eine erfolgreiche Karriere beim DFB bevor.
8 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Defensives Mittelfeld: Sven Bender (li.) musste mit ansehen, wie sein Bruder Lars zur EM fahren und als Rechtsverteidiger glänzen durfte. Er selbst muss sich noch gedulden. Bleibt der Pechvogel der letzten Saison aber zukünftig von großen Verletzungen verschont, steht den Zwillingen eine erfolgreiche Karriere beim DFB bevor.

Defensives Mittelfeld: Moritz Leitner ist noch nicht ganz so weit wie sein Mannschaftskollege Sven Bender. Doch der Dortmunder hat mit Jürgen Klopp einen großen Fan als seinen Trainer. Das wird ihm helfen, um in der kommenden Saison den nächsten Schritt zu machen. Sein Problem allerdings ist: Mit Bender und Ilkay Gündogan besetzen bereits zwei aktuelle Nationalspieler seine Position.
9 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Defensives Mittelfeld: Moritz Leitner ist noch nicht ganz so weit wie sein Mannschaftskollege Sven Bender. Doch der Dortmunder hat mit Jürgen Klopp einen großen Fan als seinen Trainer. Das wird ihm helfen, um in der kommenden Saison den nächsten Schritt zu machen. Sein Problem allerdings ist: Mit Bender und Ilkay Gündogan besetzen bereits zwei aktuelle Nationalspieler seine Position.

Defensives Mittelfeld: Man darf gespannt sein, wie Roman Neustädter sich bei seinem neuen Klub Schalke 04 einführen wird. Die Leistungen in Gladbach lassen Großes vermuten. Schafft er den Sprung bei den Königsblauen, ist er ein Kandidat für eine Nominierung durch Joachim Löw.
10 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Defensives Mittelfeld: Man darf gespannt sein, wie Roman Neustädter sich bei seinem neuen Klub Schalke 04 einführen wird. Die Leistungen in Gladbach lassen Großes vermuten. Schafft er den Sprung bei den Königsblauen, ist er ein Kandidat für eine Nominierung durch Joachim Löw.

Defensives Mittelfeld: Lewis Holtby gilt als vielseitiger Mittelfeldspieler, der offensiv wie defensiv in der Zentrale spielen kann, ähnlich wie Toni Kroos. Gutes Auge, ein starker Schuss und gefährliche Standards - der Bundestrainer könnte schon bald auf diese Stärken zurückgreifen.
11 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Defensives Mittelfeld: Lewis Holtby gilt als vielseitiger Mittelfeldspieler, der offensiv wie defensiv in der Zentrale spielen kann, ähnlich wie Toni Kroos. Gutes Auge, ein starker Schuss und gefährliche Standards - der Bundestrainer könnte schon bald auf diese Stärken zurückgreifen.

Offensive Außenbahn: Über Julian Draxler ist vor der EM fast alles gesagt worden. Er hätte es sogar verdient gehabt, mitzufahren. Bleibt er seinem Weg treu, wird der Teil des WM-Kaders 2014 sein.
12 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Offensive Außenbahn: Über Julian Draxler ist vor der EM fast alles gesagt worden. Er hätte es sogar verdient gehabt, mitzufahren. Bleibt er seinem Weg treu, wird der Teil des WM-Kaders 2014 sein.

Offensive Außenbahn: Man mag ihn für seinen Wechsel zum FC Chelsea belächeln. Aber Marko Marin ist erst 23 Jahre alt. Gelingt ihm die Anpassung an die Premier League, wird er dort zu einem anderen Spieler werden: härter und reifer. Und für die Nationalmannschaft wieder interessant.
13 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Offensive Außenbahn: Man mag ihn für seinen Wechsel zum FC Chelsea belächeln. Aber Marko Marin ist erst 23 Jahre alt. Gelingt ihm die Anpassung an die Premier League, wird er dort zu einem anderen Spieler werden: härter und reifer. Und für die Nationalmannschaft wieder interessant.

Offensive Außenbahn: Patrick Herrmann war Teil des großen Offensivwirbels, den Borussia Mönchengladbach im letzten Jahr veranstaltet hat. Erfrischend, ihm zuzusehen. Bald auch im Nationaldress?
14 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Offensive Außenbahn: Patrick Herrmann war Teil des großen Offensivwirbels, den Borussia Mönchengladbach im letzten Jahr veranstaltet hat. Erfrischend, ihm zuzusehen. Bald auch im Nationaldress?

Offensive Außenbahn: Sidney Sam hatte keine einfache Saison in Leverkusen, inklusive Verletzungen in der Rückrunde. Bleibt der pfeilschnelle Rechtsaußen davon zukünftig verschont, ist er genau der Spielertyp, der dem DFB-Team weiterhelfen könnte: schnell, technisch stark, torgefährlich und unbequem zum Gegner.
15 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Offensive Außenbahn: Sidney Sam hatte keine einfache Saison in Leverkusen, inklusive Verletzungen in der Rückrunde. Bleibt der pfeilschnelle Rechtsaußen davon zukünftig verschont, ist er genau der Spielertyp, der dem DFB-Team weiterhelfen könnte: schnell, technisch stark, torgefährlich und unbequem zum Gegner.

Offensive Außenbahn: Maximilian Beister kehrt als Düsseldorfer Aufsteiger zum Hamburger SV zurück. Überragende elf Tore und 13 Vorlagen lieferte der Linksfuß in der letzten Saison ab. Sein Potential will der 21-Jährige nun auch beim HSV abrufen.
16 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Offensive Außenbahn: Maximilian Beister kehrt als Düsseldorfer Aufsteiger zum Hamburger SV zurück. Überragende elf Tore und 13 Vorlagen lieferte der Linksfuß in der letzten Saison ab. Sein Potential will der 21-Jährige nun auch beim HSV abrufen.

"Zehner": Daniel Didavi hat beim 1. FC Nürnberg in der zurückliegenden Saison geglänzt. Nun kehrt der 22-Jährige zum VfB Stuttgart zurück, muss aber zunächst einmal einen Knorpelschaden auskurieren. Erreicht er dann wieder schnell das Niveau der Vorsaison, haben die Schwaben ein echtes Juwel in ihren Reihen.
17 von 25
Quelle: imago-images-bilder

"Zehner": Daniel Didavi hat beim 1. FC Nürnberg in der zurückliegenden Saison geglänzt. Nun kehrt der 22-Jährige zum VfB Stuttgart zurück, muss aber zunächst einmal einen Knorpelschaden auskurieren. Erreicht er dann wieder schnell das Niveau der Vorsaison, haben die Schwaben ein echtes Juwel in ihren Reihen.

"Zehner": Apropos Juwel. Von Sonny Kittel wird bei Eintracht Frankfurt bereits seit drei Jahren geschwärmt. Dabei ist der Knabe gerade erst 19 Jahre jung. Es hatte sich eben schon früh abgezeichnet, was Kittel in der Rückrunde der zurückliegenden Zweitliga-Saison erstmals auch im Profifußball zeigen konnte. Die Bundesliga kann sich auf ein Riesentalent freuen.
18 von 25
Quelle: imago-images-bilder

"Zehner": Apropos Juwel. Von Sonny Kittel wird bei Eintracht Frankfurt bereits seit drei Jahren geschwärmt. Dabei ist der Knabe gerade erst 19 Jahre jung. Es hatte sich eben schon früh abgezeichnet, was Kittel in der Rückrunde der zurückliegenden Zweitliga-Saison erstmals auch im Profifußball zeigen konnte. Die Bundesliga kann sich auf ein Riesentalent freuen.

Sturm: Julian Schieber ist der Nachfolger von Lucas Barrios beim Meister Borussia Dortmund. Warum, das zeigte er bereits mit seinen beiden Toren im 4:4-Rückspiel vergangene Saison. Schieber ist vielseitig, mit 1,88 Meter aber perfekt geeignet als Mittelstürmer, der auch als Vorlagengeber glänzen kann.
19 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Sturm: Julian Schieber ist der Nachfolger von Lucas Barrios beim Meister Borussia Dortmund. Warum, das zeigte er bereits mit seinen beiden Toren im 4:4-Rückspiel vergangene Saison. Schieber ist vielseitig, mit 1,88 Meter aber perfekt geeignet als Mittelstürmer, der auch als Vorlagengeber glänzen kann.

Sturm: Nils Petersen kann sich freuen. Nach einem verlorenen Jahr ist der Stürmer endlich bei einem Klub angekommen, bei dem er sich berechtigte Hoffnungen auf einen Stammplatz machen kann. In Bremen muss er nun beweisen, dass er tatsächlich über einen außergewöhnlichen Torriecher verfügt.
20 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Sturm: Nils Petersen kann sich freuen. Nach einem verlorenen Jahr ist der Stürmer endlich bei einem Klub angekommen, bei dem er sich berechtigte Hoffnungen auf einen Stammplatz machen kann. In Bremen muss er nun beweisen, dass er tatsächlich über einen außergewöhnlichen Torriecher verfügt.

Sturm: Christopher Nöthe steigt mit der Empfehlung von 13 Toren mit Greuther Fürth in die Bundesliga auf. Der 24-jährige Stürmer ist kopfballstark, beidfüßig und zumindest in der Zweiten Liga vor dem Tor eiskalt. Auch in Liga eins?
21 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Sturm: Christopher Nöthe steigt mit der Empfehlung von 13 Toren mit Greuther Fürth in die Bundesliga auf. Der 24-jährige Stürmer ist kopfballstark, beidfüßig und zumindest in der Zweiten Liga vor dem Tor eiskalt. Auch in Liga eins?

Sturm: Gleiches wie für Nöthe gilt für Kevin Volland. Ebenfalls 13 Treffer hat er in der letzten Saison für 1860 München erzielt, dazu 11 weitere aufgelegt. Jetzt will er sich bei 1899 Hoffenheim durchsetzen.
22 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Sturm: Gleiches wie für Nöthe gilt für Kevin Volland. Ebenfalls 13 Treffer hat er in der letzten Saison für 1860 München erzielt, dazu 11 weitere aufgelegt. Jetzt will er sich bei 1899 Hoffenheim durchsetzen.

Sturm: Apropos Hoffenheim - von dort ist Peniel Mlapa zu Borussia Mönchengladbach gewechselt. Im Kraichgau kam der hochaufgeschossene Mittelstürmer nicht zurecht, in Gladbach will der 21-Jährige zeigen, dass er nicht nur schnell, sondern auch torgefährlich ist.
23 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Sturm: Apropos Hoffenheim - von dort ist Peniel Mlapa zu Borussia Mönchengladbach gewechselt. Im Kraichgau kam der hochaufgeschossene Mittelstürmer nicht zurecht, in Gladbach will der 21-Jährige zeigen, dass er nicht nur schnell, sondern auch torgefährlich ist.

Sturm: Zeigen will sich zukünftig in der Bundesliga auch Sebastian Polter. Der 1,92 Meter große 21-Jährige ist vom VfL Wolfsburg an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen und hofft dort auf mehr Einsätze als unter Felix Magath.
24 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Sturm: Zeigen will sich zukünftig in der Bundesliga auch Sebastian Polter. Der 1,92 Meter große 21-Jährige ist vom VfL Wolfsburg an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen und hofft dort auf mehr Einsätze als unter Felix Magath.

Sturm: Auf Einsätze warten muss in den nächsten Monaten noch Pierre-Michel Lasogga. Der Pechvogel von Absteiger Hertha BSC fällt mit einem Kreuzbandriss bis auf weiteres aus. Eine Schande: Denn gerade dem bulligen 20-Jährigen hatte man zugetraut, sich zeitnah ins Blickfeld der Nationalelf zu spielen. Das muss nun warten. Doch neben ihm hat Joachim Löw ja noch viele weitere Talente, die es sich zu beobachten lohnt.
25 von 25
Quelle: imago-images-bilder

Sturm: Auf Einsätze warten muss in den nächsten Monaten noch Pierre-Michel Lasogga. Der Pechvogel von Absteiger Hertha BSC fällt mit einem Kreuzbandriss bis auf weiteres aus. Eine Schande: Denn gerade dem bulligen 20-Jährigen hatte man zugetraut, sich zeitnah ins Blickfeld der Nationalelf zu spielen. Das muss nun warten. Doch neben ihm hat Joachim Löw ja noch viele weitere Talente, die es sich zu beobachten lohnt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website