t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSport

Foto-Show: Viele offene Cockpits in der Formel 1


Foto-Show: Viele offene Cockpits in der Formel 1

Red Bull: Sebastian Vettel, der kurz vor seinem vierten WM-Titel in Serie steht, hat einen Vertrag bis 2015. Mark Webber verlässt das Team und fährt 2014 Sportwagen für Porsche. Sein Nachfolger ist Daniel Ricciardo.
1 von 11
Quelle: imago/Thomas Melzer

Red Bull: Sebastian Vettel, der kurz vor seinem vierten WM-Titel in Serie steht, hat einen Vertrag bis 2015. Mark Webber verlässt das Team und fährt 2014 Sportwagen für Porsche. Sein Nachfolger ist Daniel Ricciardo.

Ferrari: Fernando Alonso ist bis 2015 an die Scuderia gebunden. Felipe Massa muss sein Cockpit für Kimi Räikkönen räumen, der mit dem Spanier eine schlagkräftige Doppelspitze bilden soll.
2 von 11
Quelle: imago/Sven Simon

Ferrari: Fernando Alonso (links) ist bis 2015 an die Scuderia gebunden. Felipe Massa muss sein Cockpit für Kimi Räikkönen (rechts) räumen, der mit dem Spanier eine schlagkräftige Doppelspitze bilden soll.

Mercedes: Beim Traditionsteam aus dem Schwabenland bleibt alles beim Alten. Lewis Hamilton (links) und Nico Rosberg werden auch in der kommenden Saison die beiden Silberpfeile steuern.
3 von 11
Quelle: imago/HochZwei

Mercedes: Beim Traditionsteam aus dem Schwabenland bleibt alles beim Alten. Lewis Hamilton (links) und Nico Rosberg werden auch in der kommenden Saison die beiden Silberpfeile steuern.

Lotus: Romain Grosjean dürfte seinen Platz im Team gesichert haben. Gesucht wird noch ein Nachfolger für Kimi Räikkönen. Im Gespräch sind Nico Hülkenberg und Felipe Massa.
4 von 11
Quelle: imago/HochZwei

Lotus: Romain Grosjean dürfte seinen Platz im Team gesichert haben. Gesucht wird noch ein Nachfolger für Kimi Räikkönen. Im Gespräch sind Nico Hülkenberg und Felipe Massa.

Sauber: Der junge Russe Sergej Sirotkin kommt in die Schweiz und bringt Geld aus der Heimat mit. Felipe Massa und Adrian Sutil sind im Gespräch. Nico Hülkenberg geht wohl. Esteban Gutierrez bangt noch um sein Cockpit.
5 von 11
Quelle: imago/HochZwei

Sauber: Der junge Russe Sergej Sirotkin kommt in die Schweiz und bringt Geld aus der Heimat mit. Felipe Massa und Adrian Sutil sind im Gespräch. Nico Hülkenberg geht wohl. Esteban Gutierrez bangt noch um sein Cockpit.

Force India: Adrian Sutil und Paul di Resta würden gern bleiben, aber ob sie auch dürfen, ist noch fraglich? Spekuliert wird, dass Nico Hülkenberg zurückkehrt.
6 von 11
Quelle: imago/HochZwei

Force India: Adrian Sutil und Paul di Resta würden gern bleiben, aber ob sie auch dürfen, ist noch fraglich? Spekuliert wird, dass Nico Hülkenberg zurückkehrt.

Toro Rosso: Jean-Eric Vergnes Zukunft beim italienischen Rennstall ist noch unklar. Sein aktueller Teamkamerad Daniel Ricciardo steigt zu Red Bull auf. Felix da Costa ist Favorit als sein Nachfolger.
7 von 11
Quelle: imago/Crash Media Group

Toro Rosso: Jean-Eric Vergnes Zukunft beim italienischen Rennstall ist noch unklar. Sein aktueller Teamkamerad Daniel Ricciardo steigt zu Red Bull auf. Felix da Costa ist Favorit als sein Nachfolger.

Williams: Pastor Maldonado hat noch einen Vertrag, ist aber unzufrieden mit seiner Situation im britischen Team. Die Zukunft von Valtteri Bottas ist noch nicht bestätigt.
8 von 11
Quelle: imago/LAT Photographic

Williams: Pastor Maldonado hat noch einen Vertrag, ist aber unzufrieden mit seiner Situation im britischen Team. Die Zukunft von Valtteri Bottas ist noch nicht bestätigt.

McLaren: Jenson Button hat seinen Vertrag im britischen Team angeblich um ein Jahr verlängert. Offen ist noch, ob Sergio Perez bleiben darf.
9 von 11
Quelle: imago/HochZwei

McLaren: Jenson Button hat seinen Vertrag im britischen Team angeblich um ein Jahr verlängert. Offen ist noch, ob Sergio Perez bleiben darf.

Marussia: Jules Bianchis Kontrakt beim indischen Team wurde verlängert. Max Chilton darf wohl nur bleiben, wenn er weiteres Geld mitbringt.
10 von 11
Quelle: imago/HochZwei

Marussia: Jules Bianchis Kontrakt beim indischen Team wurde verlängert. Max Chilton darf wohl nur bleiben, wenn er weiteres Geld mitbringt.

Caterham: Die Zukunft von Charles Pic und Giedo van der Garde in dem Rennstall ist derzeit wohl noch völlig offen.
11 von 11
Quelle: imago/Crash Media Group

Caterham: Die Zukunft von Charles Pic und Giedo van der Garde in dem Rennstall ist derzeit wohl noch völlig offen.


t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website