Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Leichtathletik

...

Leichtathletik: Das sind die deutschen WM-Hoffnungen

zurück zum Artikel
Bild 6 von 9
Wie sich Platz vier anfühlt, wissen die Staffel-Frauen schon: 2017 in London schrammten sie ganz knapp an Bronze vorbei. In diesem Jahr wähnt sich das Quartett so schnell wie nie, mit Gina Lückenkemper, Tatjana Pinto und den neuen Team-Mitgliedern Lisa-Marie Kwayie und Yasmin Kwadwo soll es diesmal mit einer Medaille klappen. Die Weltjahresbestzeit halten sie schon mal. Wettkampf: Samstag, 5. Oktober (Quelle: imago images/Chai v.d. Laage)
Chai v.d. Laage

Wie sich Platz vier anfühlt, wissen die Staffel-Frauen schon: 2017 in London schrammten sie ganz knapp an Bronze vorbei. In diesem Jahr wähnt sich das Quartett so schnell wie nie, mit Gina Lückenkemper, Tatjana Pinto und den neuen Team-Mitgliedern Lisa-Marie Kwayie und Yasmin Kwadwo soll es diesmal mit einer Medaille klappen. Die Weltjahresbestzeit halten sie schon mal.
Wettkampf: Samstag, 5. Oktober


Anzeige

Wie sich Platz vier anfühlt, wissen die Staffel-Frauen schon: 2017 in London schrammten sie ganz knapp an Bronze vorbei. In diesem Jahr wähnt sich das Quartett so schnell wie nie, mit Gina Lückenkemper, Tatjana Pinto und den neuen Team-Mitgliedern Lisa-Marie Kwayie und Yasmin Kwadwo soll es diesmal mit einer Medaille klappen. Die Weltjahresbestzeit halten sie schon mal.
Wettkampf: Samstag, 5. Oktober





shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: