Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Leichtathletik

...

Leichtathletik: Das sind die deutschen WM-Hoffnungen

zurück zum Artikel
Bild 7 von 9
2019 ist das Jahr, das für Malaika Mihambo vor allem mit einer Zahl verbunden ist: Die Sieben. Erstmals sprang sie im Juni über sieben Meter weit, was als magische Marke gilt. Das wiederholte die Europameisterin von 2018 dann noch einige Male, ihre 7,16 Meter sind Weltjahresbestleistung. Seit 2016 ist international niemand weiter gesprungen – klare Goldchance für Mihambo in Doha. Wettkampf: Sonntag, 6. Oktober (Quelle: imago images/Beautiful Sports)
Beautiful Sports

2019 ist das Jahr, das für Malaika Mihambo vor allem mit einer Zahl verbunden ist: Die Sieben. Erstmals sprang sie im Juni über sieben Meter weit, was als magische Marke gilt. Das wiederholte die Europameisterin von 2018 dann noch einige Male, ihre 7,16 Meter sind Weltjahresbestleistung. Seit 2016 ist international niemand weiter gesprungen – klare Goldchance für Mihambo in Doha.
Wettkampf: Sonntag, 6. Oktober


Anzeige

2019 ist das Jahr, das für Malaika Mihambo vor allem mit einer Zahl verbunden ist: Die Sieben. Erstmals sprang sie im Juni über sieben Meter weit, was als magische Marke gilt. Das wiederholte die Europameisterin von 2018 dann noch einige Male, ihre 7,16 Meter sind Weltjahresbestleistung. Seit 2016 ist international niemand weiter gesprungen – klare Goldchance für Mihambo in Doha.
Wettkampf: Sonntag, 6. Oktober





shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: