3. Liga

Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
Magdeburg
36246683:39+4478
2
Loading...
Braunschweig
361810861:36+2564
3
Loading...
K'lautern
36189956:27+2963
4
Loading...
TSV 1860
361710967:50+1761
5
Loading...
Waldhof
361612858:40+1860
6
Loading...
Osnabrück
3616101056:48+858
Aufsteiger
Relegation (2. Bundesliga)
Absteiger

Komplette Tabelle

24. SPIELTAG


Wiesbaden
Loading...
Beendet
0:10:0
Loading...
Duisburg

TORSCHÜTZEN

0 : 1
62’Aziz BouhaddouzBouhaddouz
Wettbewerb3. Liga
Runde24. Spieltag
Anstoß29.01.2022, 14:00
StadionBRITA-Arena
SchiedsrichterPatrick Hanslbauer
Zuschauer1.000
Nach Spielende
Fazit: Duisburg rehabilitiert sich vom jüngsten 0:5 gegen Magdeburg und gewinnt auswärts in Wiesbaden mit 1:0. Nach dürftiger erste Hälfte war auch im zweiten Durchgang zunächst wenig los, ehe der SVWW auf einmal auf die Führung drückte und im Zuge einer Powerplay-Phase mehrere gute Chancen hatte. Praktisch im direkten Gegenzug konnten die Zebras dann mit einem Konter mit 1:0 in Führung gehen und die Partie auf den Kopf stellen. Auch weil die Meidericher einen zweifelhaften Elfmeter vergaben, blieb es zwar weiterhin spannend. Eine wirklich nennenswerte Chance zum Ausgleich erarbeiteten zu passive und fehlerbehaftete Hessen sich anschließend allerdings nicht mehr, weshalb die drei Punkte nicht unverdient im Gepäck der Duisburger landen, die damit einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf einfahren.
90’
Abpfiff
Spielende
90’
Auswechslung
Loading...
Julian Hettwer
Julian Hettwer
Aziz Bouhaddouz
Aziz Bouhaddouz
Auswechslung bei MSV Duisburg: Aziz Bouhaddouz, Einwechslung bei MSV Duisburg: Julian Hettwer
90’
Gelbe Karte
Loading...
Sebastian Mrowca
Sebastian MrowcaWiesbaden
Gelbe Karte für Sebastian Mrowca (SV Wehen Wiesbaden)
90’
Gelbe Karte
Loading...
Aziz Bouhaddouz
Aziz BouhaddouzDuisburg
Gelbe Karte für Aziz Bouhaddouz (MSV Duisburg)
90’
Nilsson spielt einen Doppelpass mit Kurt. Beim Abschluss aus 18 Metern rutscht ihm dann allerdings der Ball über den Spann. Abstoß Duisburg.
90’
Die Hessen probieren es weiterhin, lassen neben der Präzision im Aufbauspiel aber auch jegliche Kreativität vermissen. Die Zebras stehen zwar unter Druck, verteidigen letztlich aber mühelos ihre Führung. Die Wehener wirken nicht wirklich so, als könnten sie den Ausgleich noch erzwingen.
90’
Vier Minuten gibt es noch on top. Die Meidericher dürfen allerdings noch ein letztes Mal die Partie für bis zu drei weitere Wechsel unterbrechen.
90’
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
88’
Die Zebras spielen das extrem clever runter. Hinzu kommt die immer wieder fahrige Herangehensweise der Wehener. Jacobsen überpowert einen Querpass auf Farouk, der das Leder an Stoppelkamp verliert. Der hat es nicht eilig, fädelt ein und zieht den Freistoß. Das nimmt die nächste Minute von der Uhr.
86’
Ajani kommt jetzt für den auffälligen Yeboah ins Spiel. Fünf Minuten plus Nachspielzeit muss der MSV noch überstehen, um die erlösenden drei Punkte aus der hessischen Landeshauptstadt zu entführen.
86’
Auswechslung
Loading...
Marvin Ajani
Marvin Ajani
John Yeboah
John Yeboah
Auswechslung bei MSV Duisburg: John Yeboah, Einwechslung bei MSV Duisburg: Marvin Ajani
84’
Wiesbaden läuft noch einmal an, hat aber einfach keine zündende Idee. Duisburg muss sich im Moment nicht allzu sehr strecken, um den Laden defensiv am Laufen zu halten und die Führung zu verteidigen.
81’
Für Pusch geht es nicht weiter nach dem harten Tackling von Farouk. Trainer Schmidt hat aber noch ein volles Wechselkontingent und bringt Stierlin positionsgetreu.
81’
Auswechslung
Loading...
Niclas Stierlin
Niclas Stierlin
Kolja Pusch
Kolja Pusch
Auswechslung bei MSV Duisburg: Kolja Pusch, Einwechslung bei MSV Duisburg: Niclas Stierlin
78’
Gelbe Karte
Loading...
Amin Farouk
Amin FaroukWiesbaden
Gelbe Karte für Amin Farouk (SV Wehen Wiesbaden) Farouk sieht für ein hartes Tackling gegen Pusch die verdiente Gelbe Karte. Der Duisburger Spieler bleibt verletzt liegen und muss auf dem Platz behandelt werden.
77’
Elfmeter verschossen von Aziz Bouhaddouz, MSV Duisburg Aziz Bouhaddouz übernimmt die Verantwortung. Nach ein paar Schritten Anlauf entfesselt er mit rechts einen regelrechten Gewaltschuss. Keeper Florian Stritzel ist in die komplett falsche Ecke unterwegs, aber der stramme Schuss geht deutlich am Wiesbadener Kasten vorbei.
76’
Elfmeter für Duisburg! Nach einem hohen Knoll-Freistoß aus dem linken Halbfeld rutscht zunächst Bouhaddouz weg. Yeboah und Gürleyen rennen auf den vakanten Ball zu und bei leichtem Körperkontakt geht Yeboah direkt zu Boden. Die Entscheidung ist durchaus strittig, aber ohne VAR steht der Pfiff des Unparteiischen fest.
73’
Die Hausherren stemmen sich mit aller Wucht gegen die drohende Niederlage, kommen aber zu keinen weiteren Chancen. Zwar wackelt die Abwehr der Meidericher bei einer Wiesbadener Ecke von rechts erneut, letztlich kann Nilsson eine Mrowca-Flanke aber nicht mehr verwerten. Abstoß Duisburg.
70’
Bereits in der 70. Spielminute zieht Markus Kauczinski seine fünfte und letzte Wechseloption. Die Gäste aus Duisburg spielen derweil noch immer in der Anfangsformation.
70’
Auswechslung
Loading...
Sebastian Mrowca
Sebastian Mrowca
Sascha Mockenhaupt
Sascha Mockenhaupt
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sascha Mockenhaupt, Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sebastian Mrowca
69’
Gelbe Karte
Loading...
Ahmet Gürleyen
Ahmet GürleyenWiesbaden
Gelbe Karte für Ahmet Gürleyen (SV Wehen Wiesbaden) Gürleyen legt Ademi von hinten und sieht dafür ebenfalls die Gelbe Karte.
67’
Großchance Duisburg! Yeboah erobert im Zentrum den Ball und leitet einen Konter ein. Im Drei-gegen-Drei tankt er sich per Doppelpass in den Sechzehner, scheitert mit einem Rechtsschuss aus 14 Metern dann allerdings an Stritzel, der sein Team mit einer starken Parade im Spiel hält.
66’
Gelbe Karte
Loading...
Kolja Pusch
Kolja PuschDuisburg
Gelbe Karte für Kolja Pusch (MSV Duisburg) Die Hessen vollziehen einen Dreifach-Wechsel und Pusch begrüßt den eingewechselten Hollerbach direkt mit einem rustikalen Foul. Klare Gelbe Karte.
66’
Auswechslung
Loading...
Petar Sliskovic
Petar Sliskovic
Dominik Prokop
Dominik Prokop
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Dominik Prokop, Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Petar Sliskovic
66’
Auswechslung
Loading...
Benedict Hollerbach
Benedict Hollerbach
Thijmen Goppel
Thijmen Goppel
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Thijmen Goppel, Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach
66’
Auswechslung
Loading...
Amin Farouk
Amin Farouk
Kevin Lankford
Kevin Lankford
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kevin Lankford, Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Amin Farouk
65’
Der SVWW ringt um eine direkte Antwort. Eine Prokop-Ecke von links versandet aber zunächst am ersten Pfosten. Duisburg bekommt die Kugel allerdings nicht aus der Gefahrenzone, sodass Jacobsen aus der zweiten Reihe noch zum Abschluss kommt. Mit der Pike jagt er den Ball aber auf die Tribüne.
62’
Tor für Duisburg
0:1
Loading...
Aziz Bouhaddouz
Aziz BouhaddouzDuisburg
Tooor für MSV Duisburg, 0:1 durch Aziz Bouhaddouz Wiesbaden macht das Spiel, aber Duisburg geht mit 1:0 in Führung. Beim ersten nennenswerten Entlastungsangriff über Ademi und Bouhaddouz landet das Leder auf dem rechten Flügel beim völlig freien Feltscher, der die Flanke perfekt auf den Kopf von Bouhaddouz serviert. Aus sechs Metern köpft der im Luftduell Mockenhaupt an, was den Ball dermaßen unvorhersehbar aufs rechte Eck bringt, dass Stritzel keine Chance mehr hat, den Einschlag zu verhindern.
60’
Der SV Wehen zieht jetzt Powerplay auf. Nach einer Ecke fällt Kurt ein abgeblockter Ball direkt vor die Füße. Mit dem Schienbein setzt er das Leder aus zwölf Metern aber deutlich rechts am Tor vorbei.
58’
Die Mannen aus dem Taunus haben jetzt Blut geleckt. Im Moment spielt nur noch die Auswahl von Markus Kauczinski, die jetzt klar aufs erste Tor spielt und das Heft fest in der Hand hat. Duisburg verteidigt zwar eisern und stemmt sich dagegen. Zu Entlastung kommen die heute ganz in Grün gekleideten Zebras momentan aber gar nicht.
55’
Glanzparade Coppens! Wahnsinn! Über 30 Minuten lang passiert hier gar nichts und auf einmal brennt es im Strafraum der Duisburger lichterloh. Stanic zieht aus der zweiten Reihe ab, trifft aber nur Nilsson, der den Ball aber nicht etwa blockt, sondern sensationell hält und aus acht Metern direkt aufs rechte untere Eck abfeuert. Coppens rettet mit einer spektakulären Parade. Was für eine Tat des Weinkauf-Vertreters, der sein Team hier vor dem Rückstand bewahrt!
54’
Großchance Wiesbaden! Aus dem Nichts geht jetzt der SVWW beinahe in Führung. Goppel hält einen Pass in Richtung Grundlinie noch im Spiel und bringt die Kugel noch ins Zentrum, wo Lankford im richtigen Moment auf Nilsson verlängert. Der muss das Leder aus drei Metern eigentlich nur noch im leeren Tor einschieben, aber Feltscher packt eine unfassbare Grätsche aus und kann den Einschlag in letzter Sekunde verhindern.
52’
Beide Teams lassen defensiv nichts anbrennen, was aber eben auch klar zulasten der offensiven Bemühungen geht. Im Moment will niemand vorangehen und die Initiative übernehmen. Entsprechend niedrig ist das Tempo.
49’
Rieble und Prokop packen in kürzester Zeit gleich zwei Hackentricks aus. Das sieht zwar ansehnlich aus, führt allerdings zu absolut gar nichts. Das Niveau bleibt auch in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs relativ niedrig.
46’
Die Mannschaften sind zurück auf dem Feld. Bei den Hausherren bleibt Taffertshofer in der Kabine, für den Jacobsen übernimmt. Die Meidericher spielen unverändert weiter. Der Ball rollt wieder.
46’
Auswechslung
Loading...
Bjarke Jacobsen
Bjarke Jacobsen
Emanuel Taffertshofer
Emanuel Taffertshofer
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Emanuel Taffertshofer, Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Bjarke Jacobsen
46’
Anpfiff
Anpfiff 2. Halbzeit
Halbzeitbericht
Halbzeitfazit: Der Unparteiische pfeift die erste Hälfte zwischen Wiesbaden und Duisburg beim Stand von 0:0 pünktlich ab. Die Hessen übernahmen zunächst die Initiative und kamen bereits in der fünften Minute zu einer dicken Chance, bei der Nilsson aber an Weinkauf-Vertreter Coppens scheiterte. Im Anschluss wurden die Wehener immer passiver und überließen dem MSV das Feld, der gute 20 Minuten lang aufs Gaspedal trat. Die beste Gelegenheit der Gäste - ein Distanzschuss von Yeboah - parierte allerdings Stritzel hervorragend. Weil die Zebras das Tempo anschließend nicht hielten, flachte die Partie zunehmend ab und plätscherte zuletzt nur noch ereignisarm vor sich hin. Insbesondere offensiv müssen beide Teams sich deutlich steigern.
45’
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
43’
Yeboah setzt Bouhaddouz gekonnt in Szene, der es dann alleine gegen drei Gegenspieler aber erneut aus der Entfernung versuchen muss. Auch dieser Linksschuss aus 20 Metern wird allerdings von der gut postierten Defensive der Hessen erfolgreich geblockt.
41’
Feltscher arbeitet sich alleine auf dem rechten Flügel nach vorne und holt den nächsten Eckstoß heraus. Stoppelkamp tritt an, aber Wehen kann die Ecke nicht nur klären, sondern eine Kontersituation kreieren. Im Zwei-gegen-Eins setzt Goppel den Pass dann allerdings direkt auf Bretschneider, der die Situation bereinigen kann. Es bleibt dabei: Beide Teams agieren im Spiel nach vorne zu fahrig und fehlerbehaftet, als dass es mal so richtig gefährlich werden könnte.
40’
Stoppelkamp tankt sich auf dem linken Flügel nach vorne und holt eine weitere Ecke heraus, die er dieses Mal Pusch überlässt. Auch dessen Versuch bleibt allerdings wirkungslos und segelt im Sechzehner über Freund und Feind hinweg.
37’
Dominik Prokop führt eine Ecke von links direkt aus und versucht das Leder vom Punkt aus im Tor zu versenken. Die Kugel dreht sich zwar frühzeitig ins Toraus, aber Coppens springt sicherheitshalber dennoch nach oben und verdreht sich beim unglücklichen Aufkommen das Knie. Kurz windet der Weinkauf-Vertreter sich schmerzverzerrt am Boden, beißt dann aber die Zähne zusammen und spielt ohne Behandlung weiter.
35’
Wiesbaden wird wieder etwas aktiver, findet aber ebenfalls keinen direkten Weg zum gegnerischen Tor. Die Partie verliert sich im Moment ein Stück weit in Mittelfeldgeplänkel und Klein-Klein.
32’
Eine gute halbe Stunde ist vorbei und die beste Nachricht für passive Hausherren lautet, dass es mal wieder kein Gegentor in den ersten 30 Minuten gab. Mit erst drei Gegentreffern in diesem Zeitraum ist kein anderer Drittligist so schwer zu überwinden wie der SVWW, der seit dem Nilsson-Versuch aus der fünften Minute allerdings offensiv fast gar nicht mehr stattgefunden hat. Weiterhin gibt der Gast aus Duisburg den Ton an.
29’
Die Zebras suchen zwar den direkten Abschluss, kommen aber einfach nicht zu klaren Chancen. Immer wieder fehlt das letzte Quäntchen an Präzision. Hinzu kommt, dass die meisten Angriffe eben nicht geradlinig, sondern stets umständlich vorgetragen werden. Die Meidericher können ihre klare Feldüberlegenheit deshalb in nichts Zählbares verwandeln.
26’
Seit geraumer Zeit spielt nur noch der auswärtsschwache und abstiegsbedrohte Gast aus Duisburg. Nach gutem Start hat der SVWW die Initiative völlig verloren und läuft dem Geschehen zunehmend hinterher.
23’
Nach einer Duisburger Ecke bekommt der SV Wehen den Ball nicht geklärt. Yeboah lässt Goppel im Zentrum stehen und hält aus 22 Metern einfach mal trocken drauf. Der Ball dreht sich gefährlich auf die rechte Ecke, aber Stritzel klärt mit einer herrlichen Flugeinlage zur nächsten Ecke, die dann verpufft.
20’
Die Zebras versuchen das Tempo zu erhöhen und profitieren bisweilen davon, dass der SVWW das Leder im Aufbauspiel zumeist sehr schnell wieder verliert. So richtig gefährlich wird es im Wehener Strafraum allerdings noch nicht. Ein Stoppelkamp-Abschluss aus 19 Metern wird erfolgreich geblockt.
17’
Die Hausherren stellen die Räume gut zu. Der MSV hat zwar den Ballbesitz auf seiner Seite, kann mit der Kugel allerdings noch nicht allzu viel anfangen.
14’
Der MSV tritt bislang sehr engagiert auf, kann sich allerdings noch nicht wirklich etwas Zählbares herausspielen. Die Hessen überlassen den Zebras den Ball und lauern ihrerseits auf Umschaltmomente.
11’
Gelbe Karte
Loading...
Rolf Feltscher
Rolf FeltscherDuisburg
Gelbe Karte für Rolf Feltscher (MSV Duisburg) Wiesbaden greift über Dominik Prokop an, der rustikal von Rolf Feltscher gelegt wird. Das bringt dem 31-Jährigen die erste Gelbe Karte der Partie ein.
9’
Nach Rieble-Foul gibt es einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld, den Stoppelkamp scharf in den Fünf-Meter-Raum zieht. Stritzel passt aber auf, kommt rechtzeitig raus und pflückt den Ball sicher aus der Luft.
7’
Auf der anderen Seite bleibt Bouhaddouz nach Flanke von rechts im Kopfballduell nicht siegreich. Es gibt zwar noch einen Eckball, bei der scharfen Stoppelkamp-Hereingabe kann der SVWW das Leder allerdings im Nachfassen aus der Gefahrenzone schlagen.
5’
Die erste dicke Chance der Partie gehört den Wiesbadenern. Pusch will einen Rückpass spielen, legt die Kugel allerdings direkt in den Lauf von Nilsson, der genau hierauf spekuliert. Aus halbrechter Position kann der Goalgetter aus sechs Metern wuchtig abziehen, aber Coppens steht bei kompliziertem Winkel im kurzen Eck gut und kann den wuchtigen Abschluss blocken.
4’
Wiesbaden nimmt von Anfang an das Heft in die Hand, läuft allerdings prompt in einen Konter. Knoll steckt die Kugel allerdings etwas zu unpräzise durchs Zentrum, sodass Yeboah den Ball nicht mehr festmachen kann. Ärgerlich, denn Stoppelkamp wäre komplett frei gewesen, sodass es im Zwei-gegen-Eins brandgefährlich hätte werden können.
1’
Der Ball rollt im Taunus. Die Hausherren laufen in Rot-Schwarz gekleidet auf. Die Zebras treten ganz in Hellgrün an. Los geht's.
1’
Anpfiff
Spielbeginn
Vor Beginn
Elf Mal standen sich beide Mannschaften bislang gegenüber. Die Bilanz spricht dabei für die Hessen, die fünf dieser elf Duelle gewinnen konnten (zwei Remis, vier Niederlagen) und sich auch im Hinspiel am 25. August 2021 mit 2:0 in Duisburg durchsetzen konnten. Das letzte Heimspiel in der hessischen Landeshauptstadt gegen die Zebras endete allerdings vor einem Dreivierteljahr am 25. April 2021 mit einer krachenden 0:3-Heimpleite der Wiesbadener in der Brita-Arena.
Vor Beginn
Immerhin ist der SV Wehen seit aktuell fünf Heimspielen in der 3. Liga ungeschlagen und fing sich in den letzten zwei Partien in der Brita-Arena kein Gegentor mehr ein. Entsprechend wenig Anlass sieht Coach Markus Kauczinski für Veränderungen, zumal mit dem MSV ein Gegner kommt, der neun der elf Auswärtsspiele der Saison 2021/22 verloren hat. Lediglich auf einer Position unterscheidet sich die Wehener Startformation zur Elf vor drei Tagen: Mehmet Kurt erhält heute den Vorzug vor Bjarke Jacobsen (Bank).
Vor Beginn
Nachdem beim SVWW bei acht von zwölf möglichen Punkten aus den letzten vier Partien vor der Winterpause die Aufstiegshoffnungen neu aufkeimten, herrscht nach den ersten Spielen des neuen Jahres wieder Ernüchterung vor. Lediglich das jüngste Auswärtsspiel am Mittwoch bei Schlusslicht Havelse (1:0) konnten die Hessen für sich entscheiden, die bei nur vier von neun möglichen Zählern als Tabellenneunter in den 24. Spieltag gehen. Fünf Punkte fehlen bereits auf den Relegationsplatz, den mit dem 1. FC Kaiserslautern überdies ein Team bekleidet, das ein Spiel weniger als die Mannen aus dem Taunus absolvierten.
Vor Beginn
Trainer Hagen Schmidt muss auf das 0:5 gegen den FCM reagieren und verändert sein Team auf insgesamt fünf Positionen. Das Tor hütet für den nach Platzverweis gesperrten Leo Weinkauf am heutigen Nachmittag Jo Coppens. Außerdem beginnen Kolja Pusch, Marvin Bakalorz, Niko Bretschneider und Stefan Velkov für Leroy Kwadwo, Niclas Stierlin, Oliver Steurer und Marlon Frey (alle vier Bank).
Vor Beginn
Für die Zebras wird die Lage immer finsterer. Zwar meldete der MSV sich zum Jahresauftakt zunächst mit einem 1:0-Auswärtssieg beim TSV Havelse zurück und sicherte sich den ersten Dreier nach vier sieglosen Ligaspielen. Nach einer 3:4-Heimpleite gegen Saarbrücken gerieten die Duisburger im Anschluss allerdings völlig unter die Räder. Auch wegen eines frühen Platzverweises gegen Keeper Leo Weinkauf endete das Heimspiel gegen Spitzenreiter Magdeburg am Ende mit 0:5. Der ehemalige Bundesligist steht damit nach zwei Niederlagen weiterhin auf einem direkten Abstiegsplatz.
Vor Beginn
Guten Tag und herzlich willkommen aus der Brita-Arena. Hier empfängt der SV Wehen Wiesbaden heute um 14:00 Uhr den MSV Duisburg im Rahmen des 24. Spieltags der 3. Liga.
HeimWiesbaden4-3-3
3Gürleyen15Stanic28Lankford16Stritzel5Taffertshofer4Mockenhaupt27Rieble11Kurt24Prokop29Nilsson9Goppel39Yeboah7Pusch17Knoll6Bakalorz11Bouhaddouz29Ademi30Coppens10Stoppelkamp21Feltscher14Velkov27Bretschneider
GastDuisburg4-3-3
Loading...

Wechsel

70’
Mrowca
Mockenhaupt
66’
Sliskovic
Prokop
66’
Farouk
Lankford
65’
Hollerbach
Goppel
45’
Jacobsen
Taffertshofer

Ersatzbank

Arthur Lyska (Tor), Kempe, Thiel, Korte

Trainer

Markus Kauczinski
Loading...

Wechsel

94’
Hettwer
Bouhaddouz
86’
Ajani
Yeboah
81’
Stierlin
Pusch

Ersatzbank

Maximilian Braune (Tor), Steurer, Fleckstein, Kwadwo, Frey, Jander

Trainer

Hagen Schmidt
Loading...

Wechsel

Loading...
70’
Mrowca
Mockenhaupt
66’
Sliskovic
Prokop
66’
Farouk
Lankford
65’
Hollerbach
Goppel
45’
Jacobsen
Taffertshofer
94’
Hettwer
Bouhaddouz
86’
Ajani
Yeboah
81’
Stierlin
Pusch

Ersatzbank

Arthur Lyska (Tor)KempeThielKorte
Maximilian Braune (Tor)SteurerFlecksteinKwadwoFreyJander

Trainer

Markus Kauczinski
Hagen Schmidt
Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
Magdeburg
36246683:39+4478
2
Loading...
Braunschweig
361810861:36+2564
3
Loading...
K'lautern
36189956:27+2963
4
Loading...
TSV 1860
361710967:50+1761
5
Loading...
Waldhof
361612858:40+1860
6
Loading...
Osnabrück
3616101056:48+858
7
Loading...
Saarbrücken
3614111150:44+653
8
Loading...
Wiesbaden
361491349:44+551
9
Loading...
Borussia Dortmund II
361471551:48+349
10
Loading...
Zwickau
3611141146:44+247
11
Loading...
Sport-Club Freiburg II
3612111334:42-847
12
Loading...
Meppen
361381547:60-1347
13
Loading...
Vikt. Köln
361291539:52-1345
14
Loading...
Halle
3610131346:48-243
15
Loading...
Duisburg
361332046:71-2542
16
Loading...
Verl
3610101656:66-1040
17
Loading...
Viktoria 1889
361071944:62-1837
18
Loading...
Würzburg
36792034:59-2530
19
Loading...
TSV Havelse
36582328:71-4323
20
Loading...
Türkgücü
00000:000
Aufsteiger
Relegation (2. Bundesliga)
Absteiger

News

t-online präsentiert Ihnen aktuelle Nachrichten zum Thema Fussball