Sie sind hier:Home>Sport>Live-Ticker>

Abpfiff 2. Halbzeit: Feyenoord - Wolfsberger 1:4

Feyenoord

Wolfsberger

1:4
(0:2)
0:1
(11m) Michael Liendl 4.
0:2
(11m) Michael Liendl 13.
53. Steven Berghuis
1:2
1:3
Michael Liendl 60.
1:4
(11m) Dejan Joveljic 66.
Anst.: 29.10.2020, 18:55
Schiedsrichter: S. Jovanovic
Zuschauer: -
Stadion: De Kuip
Letzte Aktualisierung • 11:34:18 AM
Nach SpielendeDas war's aus Rotterdam. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
Nach SpielendeDer WAC übernimmt in der Gruppe K die Tabellenführung. Feyenoord steht zwar auf dem 4. Rang, da sich Moskau und Zagreb aber unentschieden trennten, haben die Niederländer nur einen Zähler Rückstand auf den 2. Platz. Rotterdam ist am Sonntag beim FC Emmen zu Gast, dann folgt am Donnerstag ein Heimspiel gegen ZSKA Moskau. Der WAC reißt ebenfalls am Sonntag zu Admira Wacker, das nächste EL-Spiel steht nächste Woche bei Dinamo Zagreb an.
Nach SpielendeFeyenoord kam gut aus der Kabine und schon nach wenigen Minuten gelang den Hausherren der Anschlusstreffer. Danach ließen sie mehrere gute Chancen liegen und wie aus dem Nichts machte Liendl nach einem schnellen Angriff sein drittes Tor an diesem Abend. Damit war die Luft raus und das vierte Tor, das Joveljic nach einem sehr fragwürdigen Elfmeterpfiff vom Punkt erzielte, änderte nicht mehr viel am Ausgang dieses Spiels. Am Ende stehen ein überraschender, aber sehr überzeugender Sieg der Wolfsberger und eine Pleite für Feyenoord. 
Abpfiff
90. Minute (+4)Das Spiel ist aus!
90. Minute (+1)Drei Minuten gibt es obendrauf.
88. MinuteDas Spiel plätschert dem Ende entgegen, Wolfsberg wird bald den Sieg feiern können.
85. MinuteStraznigs Flanke von rechts findet Peretz, der den Ball per Kopf aber nicht einmal in die Nähe des Tores bringen kann.
Gelbe Karte
84. MinuteNach nur drei Minuten auf dem Feld holt sich Vizinger für ein Foul an Haps den Gelben Karton ab.
83. MinuteDiemers' Schuss aus der zweiten Reihe segelt deutlich über Koflers Querbalken hinweg.
Auswechslung
82. MinuteDer heute sehr fleißige Dieng macht Platz für Vizinger.
Auswechslung
82. MinuteAußerdem kommt Peretz für Wernitznig.
Gelbe Karte
80. MinuteNovak kommt gegen Narsingh zu spät und wird verwarnt.
79. MinuteFeyenoord greift zwar weiter an, aber das ist alles ziemlich halbherzig. Die Niederländer scheinen selbst nicht mehr dran zu glauben.
Auswechslung
76. MinuteAdvocaat wechselt Bannis anstelle von Linssen ein.
75. MinuteDie Ecke wird nur unzureichend geklärt und der Ball fällt Berghuis vor die Füße. Er nimmt ihn volley, aber sein Schuss wird geblockt.
74. MinuteNarsingh geht gegen Novak ins Dribbling und holt immerhin eine Ecke heraus ...
72. MinuteEin langer Pass in den Strafraum findet Haps, dessen Kopfball knapp am Tor vorbeigeht.
71. MinuteLiendl (35 Jahre, vier Tage) ist der drittälteste Spieler, der in der Europa-League-Geschichte einen Hattrick erzielt. Älter waren nur Zlatan Ibrahimovic für Manchester United 2017 und Aritz Aduriz für Bilbao 2016.
69. MinuteBerghuis zieht aus der zweiten Reihe ab, sein Schuss segelt recht deutlich am Tor vorbei.
Auswechslung
67. MinuteDer Elfmeter war die letzte Akton von Joveljic, er macht Platz für Rnic.
Tor!
66. MinuteToooor! Feyenoord - WOLFSBERG 1:4. Auch der dritte Strafstoß sitzt! Liendl überlässt die Ausführung diesmal Joveljic, der den Ball hart ins linke untere Eck haut. Keine Chance für Bijlow.
Gelbe Karte
65. MinuteUnd schon wieder Elfmeter für den WAC! Bijlow eilt bei einer Flanke aus seinem Tor, faustet den Ball weg und rammt dann Joveljic um. Er sieht Gelb - eine Fehlentscheidung. Denn der Keeper war zuerst am Ball.
64. MinuteLeitgeb geht im Strafraum ins Risiko und grätscht gegen Diemers nach dem Ball. Der Niederländer geht zu Boden, aber Jovanovic lässt die Pfeife stecken, weil Leitgeb zuerst den Ball berührt hat.
62. MinuteMitten in die Druckphase von Rotterdam hinein macht der WAC das 3:1. Womöglich war das schon die Entscheidung, denn für die Niederländer wird das sehr schwer wegzustecken sein.
Tor!
60. MinuteToooor! Feyenoord - WOLFSBERG 1:3. Liendl schnürt den Dreierpack! Stratznig bricht auf rechts durch, legt sich die Kugel aber etwas zu weit vor. Sie springt von Bijlow zu Liendl, der den Ball überlegt ins rechte untere Eck haut.
Auswechslung
60. MinuteStratznig ersetzt Taferner.
59. MinuteLinssen lässt die Chance liegen! Eine Flanke von rechts fliegt an den zweiten Pfosten, wo Linssen völlig freisteht. Er setzt das Leder aber per Kopf neben das Tor.
58. MinuteBerghuis hat 18 Meter vor dem Tor Platz und zieht ab. Kofler schlägt den Ball wie ein Volleyballer zur Seite weg, weil die Kugel vor ihm aufhüpft.
56. MinuteBerghuis' Freistoß aus dem Halbfeld findet Geertruida, der aus wenigen Metern am Tor vorbeiköpft.
55. MinuteLinssen kann sich am Sechzehner mit dem Ball umdrehen und kommt frei zum Schuss. Er schießt aber viel zu zentral und Kofler wehrt die Kugel ab.
Tor!
53. MinuteToooor! FEYENOORD - Wolfsberg 1:2. Narsingh wird auf links geschickt und flankt in den Rückraum. Dort steht Berghuis, der den Ball aus elf Metern direkt in die Maschen haut. Feyenoord ist wieder dran!
53. MinuteVorlage Luciano Narsingh
51. MinuteIm anderen Gruppenspiel zwischen dem ZSKA Moskau und Dinamo Zagreb steht es noch 0:0. Stand jetzt würde der WAC also die Tabellenführung in der Gruppe K übernehmen.
48. MinuteDen folgenden Freistoß schlägt Liendl hoch in den Strafraum. Lochosvili kommt an den Ball, kann ihn aber nicht aufs Tor lenken.
Gelbe Karte
47. MinuteHaps fährt im Zweikampf die Arme aus und trifft Taferner am Hals. Er sieht Gelb.
Anpfiff
46. MinuteDer zweite Durchgang beginnt!
Auswechslung
46. MinuteAdvocaat wechselt zur Pause offensiv: Narsingh kommt für Nieuwkoop.
Feyenoord liegt nach einer sehr dürftigen ersten Halbzeit verdient mit 0:2 hinten. Zwei dumme Fouls im Strafraum bescherten dem WAC schon nach 13 Minuten zwei Strafstöße, die Liendl souverän verwandelte. Daraufhin blieb die Reaktion der Niederländer aus, sie brachten nur einen sterilen Ballbesitzfußball zustande. Wenn sich das nach dem Wechsel nicht ändert, gelingt Wolfsberg hier eine große Überraschung.
Abpfiff erste Halbzeit
45. Minute (+2)Pause!
45. Minute (+1)Toornstra chippt die Kugel in den Strafraum und Linssen versucht, sie direkt aufs Tor zu bringen. Er haut sie aber über den Kasten.
45. Minute (+1)Eine Minute wird nachgespielt.
43. MinuteDrei Minuten bleiben noch bis zur Pause. Kämpft sich Feyenoord vor dem Halbzeitpfiff noch ins Spiel zurück? Aktuell sieht es eher nicht so aus ...
Gelbe Karte
40. MinuteTaferner sieht Gelb für ein taktisches Foul im Mittelfeld.
38. MinuteEine wirklich einfallslose Leistung der Rotterdamer. Aus dem Spiel heraus gelingt ihnen sehr wenig. Und langsam, aber sicher macht sich Frust in ihren Reihen breit.
35. MinuteKofler will sich das Leder nach einer Ecke von links schnappen, er lässt es aber fallen. Das liegt jedoch daran, dass Linssen mit ihm zusammengestoßen ist und es gibt Freistoß für den WAC.
33. MinuteBerghuis führt tatsächlich aus, er will den Ball ins linke Kreuzeck schmettern. Die Kugel fliegt knapp über das Tor hinweg.
31. MinuteGefährlicher Freistoß für Rotterdam: Scherzer foult Nieuwkoop am Strafraumeingang. Perfekte Situation für einen Linksfuß wie Berghuis ...
28. MinuteDer WAC hat heute einen neuen Rekord aufgestellt: Nie zuvor erzielte ein Spieler so früh in einem Europa-League-Spiel (nach 13 Minuten) zwei Elfmetertore wie heute Liendl.
26. MinuteDirk Advocaat ist sichtlich unzufrieden mit der Vorstellung seiner Spieler. Er tobt regelrecht an der Seitenlinie.
23. MinuteBei Feyenoord fehlt es an Tempo und Biss. Die Hausherren schieben den Ball hin und her, kommen aber kaum in die gegnerische Hälfte. Gefahr haben sie bislang nur über Standardsituationen ausgestrahlt.
21. MinuteBerghuis will Linssen in die Tiefe schicken, aber der Pass ist zu steil. Kofler schnappt sich den Ball.
20. MinuteBaumgartner fährt gegen Linssen den Arm aus, es gibt Freisoß für Feyenoord. Kökcu bringt den Ball in den Stafraum, Kofler eilt heraus und boxt das Leder mit einer Hand weg.
17. MinuteLiendl feierte am vergangenen Sonntag seinen 35. Geburtstag, richtig feiern konnte er aber nicht, denn sein Team verlor mit 3:4 gegen Rapid Wien. Nun hat er sich selbst mit einem Doppelpack ein nachträgliches Geschenk gemacht.
15. MinuteKökcu versucht es aus 15 Metern mit dem Innenrist, setzt den Ball aber einen guten Meter neben das Tor.
Tor!
13. MinuteTooor! Feyenoord - WOLFSBERG 0:2. Liendl entscheidet sich diesmal fürs andere Eck, Bijlow erahnt es diesmal. Aber der Schuss ist zu gut platziert und der Keeper kann den Ball nicht erreichen.
Gelbe Karte
12. MinuteNieuwkoop sieht außerdem Gelb.
12. MinuteWieder Elfmeter für den WAC! Diengs Flanke ist eigentlich zu steil, trotzdem trifft Nieuwkoop Wernitznig in den Hacken. Dieser geht zu Boden, Jovanovic zeigt auf den Punkt.
11. MinuteLiendls Freistoß aus dem Halbfeld wird von Spajic geklärt - aber nur vor die Füße von Wernitznig. Der nimmt die Kugel direkt und haut sie deutlich über das Tor.
10. MinuteFeyenoord übernimmt inzwischen die Kontrolle über das Spiel, gefährlich sind die Niederländer aber noch nicht geworden. Die Wolfsberger Abwehrreihe macht einen guten Eindruck, scheint hoch konzentriert zu sein.
9. MinuteNach einer Führung hat der WAC in der Europa League noch nie Punkte abgegeben.
6. MinutePerfekter Start für die Kärntner. Jetzt muss Feyenoord reagieren ...
Tor!
4. MinuteTooor! Feyenoord - WOLFSBERG 0:1. Liendl führt den Strafstoß aus und haut ihn ins linke Eck. Bijlow hat sich für die falsche Seite entschieden und kann nur hinterherschauen.
Gelbe Karte
3. MinuteElfmeter für den WAC! Liendl schickt Wernitznig in den Strafraum und Botteghin trifft den Stürmer am Fuß. Der Schiri entscheidet auf Strafstoß und gibt dem Verteidiger Gelb.
Anpfiff
1. MinuteLos geht's!
Vor SpielbeginnDie Spieler sind auf dem Feld, der Anpfiff steht kurz bevor.
Vor SpielbeginnDer Serbe Srdjan Jovanovic ist der Unparteiische der Partie. An den Seitenlinien assistieren ihm seine Landsleute Uros Stojkovic und Milan Mihajlovic. Der Video-Assistent ist Viktor Kopiievskyi aus der Ukraine.
Vor SpielbeginnAuch Rotterdam startete mit einem Unentschieden in die EL-Saison, bei Dinamo Zagreb holte man ein 0:0.
Vor SpielbeginnDer WAC muss sich nach vielen Zu- und Abgängen in dieser Saison erst noch finden und hat nach fünf Spieltagen in der Bundesliga erst drei Pünktchen auf dem Konto. Zuletzt hagelte es drei Niederlagen in Serie. In der Europa League gab es zum Auftakt aber immerhin ein achtbares 1:1 gegen ZSKA Moskau.
Vor SpielbeginnIn der vergangenen Saison hat Wolfsberg in der Europa League gerade auswärts für Aufsehen gesorgt. Der WAC gewann zum Auftakt 4:0 in Mönchengladbach und holte später noch ein 2:2 beim AS Rom. Zum Weiterkommen reichte dies aber nicht.
Vor SpielbeginnIn der Eredivisie ist Feyenoord noch ungeschlagen und steht mit zwölf Punkten nach sechs Partien auf Rang 5. Zuletzt gab es allerdings zwei enttäuschende Remis in Serie.
Vor SpielbeginnZuletzt schwächelte Feyenoord international im eigenen Stadion. Von den letzten vier Heimspielen hat das Team von Dick Advocaat nur eins gewonnen. Davor gab es allerdings fünf Heimsiege in Serie. 
Vor SpielbeginnFeyenoord und Wolfsberg treffen erstmals in Europa aufeinander, aber die Niederländer haben bislang nur gute Erfahrungen mit Teams aus Österreich gemacht. 2003/04 traf Feyenoord im UEFA-Pokal auf den FC Kärnten und gewann sowohl das Hin- als auch das Rückspiel. 
Vor SpielbeginnTrainer Ferdinand Feldhofer stellt bei Wolfsberg im Vergleich zum spektakulären 3:4 gegen Rapid Wien drei Mal um. Scherzer, Wernitznig und Joveljic rücken für Pavelic, Peretz und Schmerböck in die Startelf.
Vor SpielbeginnDas ist die Startelf vom WAC: Kofler - Novak, Lochoshvili, Baumgartner, Scherzer - Leitgeb - Taferner, Liendl, Wernitznig - Dieng, Joveljic.
Vor SpielbeginnDer Gastgeber wechselt im Vergleich zum 2:2 in Waalwijk am vergangenen Sonntag zwei Mal. Geertruida ersetzt den verletzten Teixeira und Botteghin verteidigt für Senesi, der im Auftaktspiel der Europa League die Gelb-Rote Karte gesehen hat.
Vor SpielbeginnSo startet Feyenoord: Bijlow - Nieuwkoop, Botteghin, Spajic, Haps - Toornstra, Geertruida, Kökcü - Berghuis, Linssen, Diemers.
Vor SpielbeginnHerzlich willkommen zum Gruppenspiel der Europa League zwischen Feyenoord Rotterdam und dem Wolfsberger AC.


shopping-portal