Sie sind hier:Home>Sport>Live-Ticker>

Abpfiff 2. Halbzeit: Genua - Juventus 1:3

Genua

Juventus

1:3
(0:0)
0:1
Paulo Dybala 50.
0:2
Cristiano Ronaldo 56.
0:3
Douglas Costa 73.
76. Andrea Pinamonti
1:3
Anst.: 30.06.2020, 21:45
Schiedsrichter: G. Calvarese
Zuschauer: -
Stadion: Luigi Ferraris
Letzte Aktualisierung: 19:59:26
Nur Highlights
Nach Spielende
Damit endet die Berichterstattung der Serie A! Vielen Dank für Ihr Interesse und bis zum nächsten Mal!
Nach Spielende
In Sachen Abstiegskampf könnte Genua durch die Niederlage bis zum Wochenende noch empfindlich abrutschen. Die nächste Chance auf etwas Luft bekommen die Rossoblu am Sonntag in Udinese.
Nach Spielende
Für die alte Dame selbst geht es am Samstag im Derby gegen den FC Turin weiter, erster Verfolger Lazio trifft später am selben Abend auf den AC Mailand. 
Nach Spielende
Juventus blickt nun noch mit einem Auge auf den morgigen Teil des Spieltags, wenn Inter Mailand um die letzte Minimalchance im Titelrennen kämpft und dafür drei Punkte gegen Brescia braucht.
Nach Spielende
Nach einer ersten Halbzeit mit klaren Vortelen für Juventus, aber ohne Tore, musste nach dem Wechsel eine feine Einzelaktion von Dybala als Dosenöffner herhalten. Der zweite Treffer war dann die Errungenschafft von Cristiano Ronaldo, der die Kugel mit Gewalt ins lange Eck beförderte. Douglas Costa ließ dann das leere Stadion aufraunen. Sein Ansatzloser Schlenzer in den Winkel gehört in jeden Saisonrückblick der Serie A. Zwar konnte Genua noch einmal zurückschlagen, fand aber in der Schlussphase keine weiteren Antworten mehr.
90. Minute(+5)
Und das war's! Juventus gewinnt in Genua mit 3:1!
90. Minute(+4)
De Ligt zeigt nochmal Einsatz und verhindert eine Ecke auf Kosten eines Einwurfs.
90. Minute(+2)
Vier Minuten Nachspielzeit wurden unlängst angezeigt, fast zwei davon sind bereits abgelaufen.
89. Minute
Higuain bekommt nach feinem Spielzug über die Zentrale die Kugel und verzögert seinen Abschluss etwas zu lange. Am Ende findet er nur die Arme von Perin damit.
87. Minute
Drei Minuten plus Nachspielzeit verbleiben noch. Die Aufbruchstimmung der Hausherren scheint verflogen.
84. Minute
Die Uhr läuft für Juve. Im Meisterschaftsrennen wären die drei Punkte eminent wichtig. Aber auch die Rossoblu haben hier noch einen Zeh in der Tür.
83. Minute
Nun hat auch der Schütze zum 0:1 Feierabend. Dybala macht Platz für Olivieri.
83. Minute
Matuidi kommt für Rabiot in die Partie.
81. Minute
Guter Freistoß von Dybala. Ohne Mauer wäre der wahrscheinlich schwer für Perin geworden.
80. Minute
Masiello foult nahe des Sechzehners und sieht Gelb.
78. Minute
Jetzt kommt noch Pandev für Cassata. Geht da noch was für Genua?
76. Minute
Tooor! FC GENUA - Juventus Turin 1:3. Hoppla! Eine verunglückte Flanke rutscht durch zu Pinamonti, der mit dem Vollspann ins kurze Eck abschließt. Szczesny bringt die Hand nicht rechtzeitig hoch.
75. Minute
Auch die Gastgeber wechseln noch einmal. Sturaro geht, Biraschi kommt.
74. Minute
Ein Tor gemacht und zumindest vor der Pause versucht das Spiel zu leiten. Jetzt geht Cristiano Ronaldo für Higuain raus.
74. Minute
Jetzt kommt Ramsey für Pjanic.
73. Minute
Tooor! FC Genua - JUVENTUS TURIN 0:3. ...?! Das ist nicht sein Ernst?! Douglas Costa bekommt den Ball am Sechzehnereck, macht einen Schritt nach innen und zieht die Kugel mit viel Effet aufs lange Eck. Die Flugkurve wie gemalt, der Einschlag im Winkel perfekt kalkuliert. Wetlklasse-Tor.
70. Minute
Ungestüm, zu spät, Gelb für Cassata.
69. Minute
Die Gäste könnten hier noch etwas fürs Torverhältnis tun. Momentan hat Verfolger Lazio in dieser Statistik minimal die Nase vorn.
66. Minute
Bernardeschi hat fertig, Costa übernimmt.
65. Minute
Die Rossoblu wirken etwas geschockt. Juve läuft weiter an, der letzte Zug zum Tor fehlt im Moment. Gleich wird Douglas Costa kommen.
62. Minute
Barreca kommt für Ghiglione.
61. Minute
Das Geschehen hat sich nach dem 0:2 doch beruhigt. Genua wird hier nur mit einem Wunder noch etwas mitnehmen.
58. Minute
Sturaro trifft Bernardeschi minimal mit dem Ellbogen im Gesicht, der theatralisch zu Boden geht. Reicht für die Gelbe Karte, war aber halb so wild.
56. Minute
Tooor! FC Genua - JUVENTUS TURIN 0:2. SIIIIIIIIIIII hallt es durch das Stadion. Der im zweiten Durchgang bislang komplett unsichtbare Cristiano Ronaldo bekommt den Ball knapp hinter der Mittellinie, startet einen kurzen Antritt und nagelt die Kugel ins lange Eck. Eigentlich eine dankbare Höhe für Perin, aber die Kraft dahinter war zu groß.
55. Minute
Da war mehr drin! Cuadrado flankt auf den kurzen Pfosten und sucht Rabiot. Gefunden wird der einlaufende Bernardeschi, der die Kugel rechts am Tor vorbeinickt.
53. Minute
Für die alte Dame bedeutet der Zwischenstand jetzt vier Punkte Vorsprung auf Lazio, Genua muss sich vor den restlichen Partien des Spieltags fürchten. Der Absturz unter den Strich droht.
50. Minute
Tooor! FC Genua - JUVENTUS TURIN 0:1. Die Rossoblu schauen nur zu! Dybala bekommt am Sechzehner den Ball und zieht das Tempo an. Drei Verteidiger leisten Begleitschutz, der Argentinier sucht den Abschluss aufs lange Eck. Perin ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
49. Minute
Genua hat sich in der Pause wohl etwas vorgenommen. Verlagerungen und schnelle Angriffe sollen es jetzt sein.
46. Minute
Auch Lasse Schöne hat schon Gelb gesehen und darf sich die zweite Hälfte in Ruhe anschauen. Lerager kommt.
46. Minute
Der stark Gelb-Rot gefährderte Favilli bleibt draußen, Sanabria kommt rein.
46. Minute
Weiter geht's!
Auf Seiten der Rossoblu deutet sich ein erster Wechsel an.
Im Luigi Ferraris waren im ersten Durchgang zwei Teams zu sehen, die sich für eine körperliche Auseinandersetzung nicht zu schade sind. Genua war stets bemüht, früh zu stören, Juve suchte nach spielerischen Lösungen. Beides Varianten brachten die eine oder andere kleinere Chance hervor, wirklich gefährlich wurde es aber nie. Statistisch ist die alte Dame in fast allen Belangen überlegen, am Ende zählt aber ohnehin nur die Anzeigetafel. In der zweiten Halbzeit ist alles offen.
45. Minute(+2)
Pause in Genua!
45. Minute(+1)
Favilli schreit auf, Bonucci sieht Gelb. Ein bisschen viel Theatralik, aber die Karte geht wohl in Ordnung.
45. Minute(+1)
Es gibt eine Minute oben drauf.
43. Minute
Und plötzlich Ronaldo! Dybala legt dem Portugiesen per Außenrist die Kugel in den Lauf, der  mehrfache Weltfussballer zieht direkt ab und verlangt Perin einen starken Reflex ab.
41. Minute
Allmählich realisieren die Hausherren ihren Freiraum und kommen dem Kasten von Szczesny näher. Jetzt fehlt nur noch ein Abschluss in Richtung Aluminium-Aufbau.
38. Minute
Abgesehen von der vorherigen Situation überlässt Juve den Rossoblu jetzt viel den Ball, das können sie aber auch relativ bedenkenlos.
35. Minute
Endlich mal wieder ein richtiger Torschuss! Cuadrado flankt aus dem Halbfeld an den zweiten Pfosten und findet Rabiot. Der steigt am höchsten und platziert den Ball aufs Tor, bringt aber nicht genug Druck dahinter. Perin hat ihn.
33. Minute
Lasse Schöne hat sich an die im italienischen Fußball übliche Gestik bereits gewöhnt. Sein klares taktisches Foul quittiert er mit unschuldiger Haltung und Dementi. Die Gelbe Karte gibt es trotzdem.
31. Minute
Der bereits mit Gelb verwarnte Favilli langt gegen De Ligt zu. Mit diesem Tritt auf die Ferse hat er sich deutlich für eine Ampelkarte beworben.
28. Minute
Cuadrado bekommt einen Ellbogen in die Rippen und bleibt kurz liegen. Für den Kolumbianer geht es aber weiter.
25. Minute
Juve spielte bis zur 25. Minute 236 Pässe, Genua lediglich 86. Die Anteile sind hier klar verteilt. Auch die 10:1-Torschussstatistik spricht eine deutliche Sprache. Die Anzeigetafel allerdings nicht.
22. Minute
Von den Hausherren kommen in dieser Phase einige unnötige Fehler. Allerdings kommen sie damit bisher davon.
19. Minute
So richtig gefährlich wird es aber trotzdem nicht. Zumeist kommt die alte Dame über Standards oder Fernschüsse in Tornähe.
16. Minute
Der Druck der Gäste nimmt zu, die Rossoblu schwimmen defensiv allmählich. Die erste Viertelstunde hat Kraft gekostet
13. Minute
Ronaldo erobert die Kugel mithilfe von Bentancur im Mittelfeld und zieht sofort zum Tor. Seinen wuchtigen Abschluss kann Perin nur zur Ecke klären.
10. Minute
Die Gastgeber versuchen es durchgehend mit hohem Pressing. Juve behält bislang die Ruhe und kombiniert sich immer wieder sauber hinten raus.
7. Minute
Genua läuft einen vielversprechenden Gegenstoß, doch Favilii verschätzt sich bei der Ballannahme. Weil Bonucci vor ihm an den Ball kommt, grätscht die Nummer 30 ungebremst in seinen Gegner hinein. Verdiente Gelbe Karte.
5. Minute
Da war die erste Annäherung der alten Dame! Cristiano Ronaldo leitet einen Konter über die rechte Seite ein und findet Bernardeschi. Dessen Hereingabe wird abgefälscht und landet bei Dybala. Sein Versuch wird zur Ecke geblockt.
3. Minute
Beide Mannschaften gehen die Anfangsphase mit einer gewissen Härte an. Juventus scheint sich hier zumindest im Mittelfeld auf ein Kampfspiel einlassen zu wollen.
1. Minute
Die Kugel rollt!
Vor Spielbeginn
Die Seitenwahl findet gerade statt, gleich geht es los!
Vor Spielbeginn
Genua steckt derweil knietief im Abstiegskampf und kann jeden Punkt gebrauchen. Für einen Befreiungsschlag müsste allerdings schon ein Dreier über den haushohen Favoriten her. Aktuell rangieren die Hausherren mit 26 Zählern auf Rang 16 und haben nur einen Punkt auf die Abstiegszone gut.
Vor Spielbeginn
Juventus ist derzeit Spitzenreiter der Serie A und auf dem besten Weg zum nächsten Scudetto. Allerdings mischt auch Lazio Rom noch kräftig mit. Durch den Sieg der Hauptstädter beim FC Turin ist es vor der späten Begegnung nur noch ein Zähler Vorsprung für CR7 und Kollegen.
Vor Spielbeginn
Geleitet wird die Partie von Gianpaolo Calvarese. Der 44-Jährige kommt aus Teramo und pfeift seit 2009 erstklassig. Dem FC Genua ist er aus dem Februar in gutem Gedächtnis geblieben. Vor der Coronapause gab es dort einen 1:0-Erfolg gegen Cagliari.
Vor Spielbeginn
Juventus schickt dieses Team aufs Feld: Szczesny - Danilo, Bonucci, de Ligt, Cuadrado - Rabiot, Pjanic, Bentancur - C. Ronaldo, Dybala - Bernardeschi.
Vor Spielbeginn
Zuletzt holte die alte Dame einen 4:0-Erfolg über Lecce. Dementsprechend wenig will und muss Trainer Sarri tauschen. In der Abwehr spielt Danilo für Matuidi, ansonsten bleibt die Startelf baugleich. 
Vor Spielbeginn
Genua-Coach Nicola bringt in der Defensive Masiello für Zapata. Gigliano, Schöne und Cassata kommen für Biraschi, Barreca und Iaqo Falque. Im Sturm wird Destro durch Favilli ersetzt. Damit rotieren die Gastgeber auf gleich fünf Positionen im Vergleich zum 2:2 in Brescia durch.
Vor Spielbeginn
Die Hausherren starten mit dieser Elf: Perin - Romero, Soumaoro, Masiello - Ghiglione, Behrami, Schöne, Sturaro, Cassata - Pinamonti, Favilli.
Vor Spielbeginn
Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 29. Spieltages zwischen CFC Genua und Juventus Turin.


shopping-portal