Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportLeichtathletik

Nach der Schwangerschaft: Diese Mütter sind erfolgreich in den Sport zurückgekehrt


Nach der Schwangerschaft: Diese Mütter sind erfolgreich in den Sport zurückgekehrt

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Serena Williams: Die Tennis-Ikone hat im September 2017 ihre Tochter Alexis Olympia Ohanian Jr. zur Welt gebracht.
1 von 12
Quelle: Paul Zimmer/imago-images-bilder

Serena Williams: Die Tennis-Ikone hat im September 2017 ihre Tochter Alexis Olympia Ohanian Jr. zur Welt gebracht.

Serena Willams: Der Tennis-Star mit ihrer Tochter bei der "Serena by Serena Williams" Fashion Show in New York 2019.
2 von 12
Quelle: UPI photo/imago-images-bilder

Serena Willams: Der Tennis-Star mit ihrer Tochter bei der "Serena by Serena Williams" Fashion Show in New York 2019.

Allyson Felix: Die US-Sprinterin feiert die Gold-Medaille in der Staffel über die 4x400 Meter bei den Olympischen Spielen in Tokio. Privat ist sie seit 2018 Mama von Töchterchen Camryn.
3 von 12
Quelle: AFLOSPORT/imago-images-bilder

Allyson Felix: Die US-Sprinterin feiert die Gold-Medaille in der Staffel über die 4x400 Meter bei den Olympischen Spielen in Tokio. Privat ist sie seit 2018 Mama von Töchterchen Camryn.

Christina Schwanitz: Die Kugelstoßerin wurde 2021 Dritte bei den Halleneuropameisterschaften in Torun. Sie bekam 2017 Zwillinge.
4 von 12
Quelle: Newspix/imago-images-bilder

Christina Schwanitz: Die Kugelstoßerin wurde 2021 Dritte bei den Halleneuropameisterschaften in Torun. Sie bekam 2017 Zwillinge.

Almuth Schult: Die Torhüterin des VfL Wolfsburg ist im Frühjahr 2020 Mama von Zwillingen geworden und erhält dabei große Unterstützung von ihrer Familie.
5 von 12
Quelle: Sports Press Photo/imago-images-bilder

Almuth Schult: Die Torhüterin des VfL Wolfsburg ist im Frühjahr 2020 Mama von Zwillingen geworden und erhält dabei große Unterstützung von ihrer Familie.

Laura Ludwig: Die Beachvolleyballerin gewann 2016 Olympia und 2017 die WM. 2018 wurde sie Mama, ihr Sohn heißt Teo Johnston. 2021 wurde sie im Duo Fünfte bei den Olympischen Spielen.
6 von 12
Quelle: Hübner/imago-images-bilder

Laura Ludwig: Die Beachvolleyballerin gewann 2016 Olympia und 2017 die WM. 2018 wurde sie Mama, ihr Sohn heißt Teo Johnston. 2021 wurde sie im Duo Fünfte bei den Olympischen Spielen.

Cindy Roleder: Die deutsche Hürdenläuferin gab im Juli 2020 eine Babypause nach der Geburt ihrer Tochter bekannt und konzentriert sich nun auf die Saison 2022.
7 von 12
Quelle: Beautiful Sports/imago-images-bilder

Cindy Roleder: Die deutsche Hürdenläuferin gab im Juli 2020 eine Babypause nach der Geburt ihrer Tochter bekannt und konzentriert sich nun auf die Saison 2022.

Dajana Eitberger: Die deutsche Rennrodlerin pausierte ihre Karriere in der Saison 2019/20 wegen ihrer Schwangerschaft, kehrte danach wieder auf die internationale Bühne zurück. Zum Auftakt der Saison 2020/21 wurde sie in Igls im klassischen Einzel und im Sprintrennen Dritte im Weltcup.
8 von 12
Quelle: foto2press/imago-images-bilder

Dajana Eitberger: Die deutsche Rennrodlerin pausierte ihre Karriere in der Saison 2019/20 wegen ihrer Schwangerschaft, kehrte danach wieder auf die internationale Bühne zurück. Zum Auftakt der Saison 2020/21 wurde sie in Igls im klassischen Einzel und im Sprintrennen Dritte im Weltcup.

Edina Müller: Sie holte bei den Paralympischen Spielen in Tokio Gold im Einer-Kajak. Zudem kämpfe sie darum, dass ihr Sohn mitreisen durfte, was ihr gelang.
9 von 12
Quelle: Martin Hoffmann/imago-images-bilder

Edina Müller: Sie holte bei den Paralympischen Spielen in Tokio Gold im Einer-Kajak. Zudem kämpfe sie darum, dass ihr Sohn mitreisen durfte, was ihr gelang.

Isabell Werth: Die weltweit erfolgreichste Reiterin und Dressurreiterin hat 2009 einen Sohn bekommen und ist danach mehr als erfolgreich in ihren Sport zurückgekehrt. Zuletzt holte sie mit Weihegold OLD in Hagen bei den Europameisterschaften Silber im Einzel.
10 von 12
Quelle: AFLOSPORT/imago-images-bilder

Isabell Werth: Die weltweit erfolgreichste Reiterin und Dressurreiterin hat 2009 einen Sohn bekommen und ist danach mehr als erfolgreich in ihren Sport zurückgekehrt. Zuletzt holte sie mit Weihegold OLD in Hagen bei den Europameisterschaften Silber im Einzel.

Kim Clijsters: Die Tennisspielerin war die erste Belgierin an der Spitze der WTA-Weltrangliste. Nach der Geburt ihrer Tochter 2009 gab sie ihr Comeback bekannt. Spielte danach erfolgreich auf Profieben weiter und gab auf Platz 20 der Weltrangliste ihr Karriereende bekannt. 2020 kam es erneut zum Comeback.
11 von 12
Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder

Kim Clijsters: Die Tennisspielerin war die erste Belgierin an der Spitze der WTA-Weltrangliste. Nach der Geburt ihrer Tochter 2009 gab sie ihr Comeback bekannt. Spielte danach erfolgreich auf Profieben weiter und gab auf Platz 20 der Weltrangliste ihr Karriereende bekannt. 2020 kam es erneut zum Comeback.

Shelly-Ann Fraser-Pryce: Die jamaikanische Sprinter bekam 2017 ihren Sohn und wurde Mutter. In diesem Jahr wurde sie bei den Olympischen Spielen Zweite über die 100 Meter.
12 von 12
Quelle: Just Pictures/imago-images-bilder

Shelly-Ann Fraser-Pryce: Die jamaikanische Sprinter bekam 2017 ihren Sohn und wurde Mutter. In diesem Jahr wurde sie bei den Olympischen Spielen Zweite über die 100 Meter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website