Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2016

...

Olympische Sommerspiele: die größten Momente

zurück zum Artikel
Bild 3 von 10
Springreiter Hans Günter Winkler (hier bei der Siegerehrung) zog sich im ersten Durchgang bei den Olympischen Spielen 1956 eine Muskelverletzung zu. Seine Stute Halla trug ihn quasi ins Ziel. Winkler führte! Im zweiten Durchgang saß er erneut im Sattel, konnte sich aber vor Schmerzen kaum bewegen. Doch Winkler und Halla (danach "Wunderstute" genannt) sicherten Gold für die Mannschaft und im Einzel. (Quelle: dpa/Picture Alliance)
Picture Alliance

Springreiter Hans Günter Winkler (hier bei der Siegerehrung) zog sich im ersten Durchgang bei den Olympischen Spielen 1956 eine Muskelverletzung zu. Seine Stute Halla trug ihn quasi ins Ziel. Winkler führte! Im zweiten Durchgang saß er erneut im Sattel, konnte sich aber vor Schmerzen kaum bewegen. Doch Winkler und Halla (danach "Wunderstute" genannt) sicherten Gold für die Mannschaft und im Einzel.

Anzeige

Springreiter Hans Günter Winkler (hier bei der Siegerehrung) zog sich im ersten Durchgang bei den Olympischen Spielen 1956 eine Muskelverletzung zu. Seine Stute Halla trug ihn quasi ins Ziel. Winkler führte! Im zweiten Durchgang saß er erneut im Sattel, konnte sich aber vor Schmerzen kaum bewegen. Doch Winkler und Halla (danach "Wunderstute" genannt) sicherten Gold für die Mannschaft und im Einzel.




shopping-portal