Harburg

Urteil um Messerangriff nach Badeunfall erwartet

Im Prozess um eine beinahe tödliche Messerattacke nach einem Badeunfall an der Elbe in Hamburg wird am Dienstag (ab 9.00 Uhr) das Urteil erwartet. Zuvor haben am Landgericht ...

Justitia

Nachdem zwei Angeklagte vor dem Gericht geschwiegen hatten, soll nun ein Sachverständiger im Prozess um einen tödlichen Raserunfall aussagen. 

Feuerwehrleute sind auf der Hamburger Köhlbrandbrücke im Einsatz (Archivbild): Bei dem Unfall kam der Beifahrer des verunglückten Wagens ums Leben.

Alle drei Minuten ein Rotlicht-Verstoß: Das ist die traurige Bilanz einer sechsstündigen Verkehrskontrolle der Polizei Hamburg in mehreren Stadtteilen. Insgesamt wurden fast 600 Personen und Fahrzeuge kontrolliert. 

Polizeibeamte bei Kontrollen: Fast 600 Personen und Fahrzeuge wurden in Hamburg überprüft.

Am zweiten Verhandlungstag im Prozess um den tödlichen Unfall auf der Köhlbrandbrücke haben Angeklagte und Zeugen erneut geschwiegen. Ein Polizist überraschte dagegen mit einer emotionalen Aussage und geriet in Bedrängnis.

Die Beifahrerseite des verunfallten Audis wurde durch die Kollision komplett zerstört (Archivbild): Der ältere Bruder des Fahrers kam dabei ums Leben.
Von Gregory Dauber

Bei einem illegalen Autorennen ist ein Fahrer mit seinem Pkw gegen einen Sattelzug gekracht. Der Beifahrer, sein Bruder, war sofort tot. Nun muss sich der Fahrer vor Gericht verantworten. 

Feuerwehrleute sind nach einem Unfall auf der Köhlbrandbrücke im Einsatz (Archivbild): Der Beifahrer kam bei dem Unfall ums Leben.

Explosionen im Hamburger Umland: In der Nacht haben bisher unbekannte Täter Automaten in zwei Sparkassen-Filialen gesprengt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einrichtungsteile liegen vor der Sparkassen-Filiale: Hier haben Unbekannte einen Geldautomaten gesprengt.

Mit einem Großaufgebot ist die Feuerwehr in Hamburg auf der A1 im Einsatz. Ein Lkw-Fahrer ist auf ein Stauende aufgefahren. Die Strecke ist derzeit in eine Richtung gesperrt.

Neben dem verunfallten Lkw stehen zahlreiche Rettungswagen der Feuerwehr. Der Fahrer ist auf ein Stauende aufgefahren.

Das Osterwochenende steht vor der Tür – höchste Zeit, sich ein paar Hamburger Ausflugsziele abseits der gängigen Routen anzuschauen. 

14. April 2022: Die Außenalster ist perfekt, um ein Bier in der Frühlingssonne zu genießen.

Bei dem Versuch der Bundespolizei, einen betrunkenen Mann auf dem Bahnsteig zu wecken, ist dieser offenbar ausgerastet. Er habe die Polizei angegriffen – und in der Zelle nicht nur randaliert.

Die Polizei-Sicherheitswache am Hamburger Hauptbahnhof (Symbolbild): Auch in der Zelle beruhigte sich der Mann nicht.

In Hamburg-Harburg hat die Stadt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz, dem THW und der Feuerwehr eine Notunterkunft für Geflüchtete aufgebaut. Nun steht diese bereits wieder leer.

In der ehemaligen Fegro-Halle in Harburg hat das DRK eine Notunterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine errichtet (Archivbild): Nun soll die Unterkunft nicht erneut belegt werden.

Vor knapp einem Monat war an einem Hamburger Einkaufszentrum ein Mann mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Nun hat das Opfer den mutmaßlichen Angreifer wiedererkannt – im gleichen Einkaufszentrum. 

Polizisten stehen am Tatort vor dem Phönix-Center in Harburg (Archivbild): Bei der Tat hatte der Angreifer überwiegend die gleiche Kleidung getragen.

Wegen eines Brandes in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg sind mehrere Menschen evakuiert worden. Das Feuer war im Keller des Gebäudes in Harburg in der Nacht zum Sonntag ...

Feuerwehr

Kurz nacheinander hat ein Räuber mehrere Prostituierte in Hamburg überfallen und mit einer Schusswaffe bedroht. Jetzt sucht die Polizei den Mann und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Polizist in Hamburg (Archivbild): Die Fahndung führte bisher nicht zum Ergreifen des Täters.

Züge des Fernverkehrs der Deutschen Bahn können den Bahnhof Hamburg-Harburg vorübergehend nicht anfahren. Grund ist ein Stellwerksausfall. Es kommt zu Ausfällen und Verspätungen.

Bahnhof Hamburg-Harburg (Archivbild): Ein Stellwerkausfall sorgt derzeit für Probleme im Zugverkehr.

In diesem Jahr bietet der Monat Februar gleich zwei beliebte Schnapszahl-Daten für eine Hochzeit. In Hamburg ist die Nachfrage groß — es gibt aber noch freie Termine.

Trauungsurkunde im Hamburger Standesamt (Symbolbild): Im Februar gibt es gleich zwei beliebte Schnapszahl-Daten für eine Hochzeit.

Bei einem Zusammenstoß in Harburg sind zwei Menschen verletzt worden. Vor dem Crash hielten sich offenbar beide nicht an die Verkehrsregeln. Die Polizei geht von einem hohen Sachschaden aus.

Bei dem Unfall in Harburg schätzt die Polizei den Sachschaden auf 18.000 Euro.

Am Wochenende ist ein 27-Jähriger in Hamburg von einem Auto erfasst und getötet worden. Der Mann war zuvor im Stadtteil Harburg auf die Bundesstraße gelaufen. Die Polizei untersucht nun den Unfallhergang.

Ein Polizist steht vor dem Unfallwagen: Der Fußgänger war in der Nacht auf die Bundesstraße gelaufen und von dem Auto erfasst worden.

Schießerei im Hamburger Süden: In Harburg sind zwei Menschen durch Schüsse verletzt worden, einer davon lebensgefährlich. Mehrere Stunden suchten Beamte am Tatort nach Spuren.

Ein Polizist mit Maschinenpistole steht nach der Schießerei vor einer Absperrung: Zwei Personen kamen mit Schussverletzungen ins Krankenhaus.

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website