t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such IconE-Mail IconMenĂŒ Icon

MenĂŒ Icont-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungKino

Foto-Show: Die meistgehassten Filme aller Zeiten


Foto-Show: Die meistgehassten Filme aller Zeiten

"Avatar" (2009): James Camerons WeltraummĂ€rchen in 3D ist der bislang erfolgreichste Film aller Zeiten. Dennoch scheiden sich an ihm die Geister. Anders ist Platz 14 unter den meistgehassten Streifen nicht zu erklĂ€ren. Allerdings hat Cameron mit seiner allzu simplen Schwarzweiß-Malerei und der Idealisierung seiner blauhĂ€utigen Hippie-Kommune auch ordentlich dick aufgetragen.
1 von 4
Quelle: 20th Century Fox

"Avatar" (2009): James Camerons WeltraummĂ€rchen in 3D ist der bislang erfolgreichste Film aller Zeiten. Dennoch scheiden sich an ihm die Geister. Anders ist Platz 14 unter den meistgehassten Streifen nicht zu erklĂ€ren. Allerdings hat Cameron mit seiner allzu simplen Schwarzweiß-Malerei und der Idealisierung seiner blauhĂ€utigen Hippie-Kommune auch ordentlich dick aufgetragen.

"Die Legende von Aang" (2010): Und weiter geht es mit den meistgehassten Filmen von M. Night Shyamalan. "Die Legende von Aang" basiert auf der erfolgreichen Zeichentrickserie "Avatar - Der Herr der Elemente". Paramount machte 150 Millionen Dollar fĂŒr die Realverfilmung locker. Eigentlich tolle Voraussetzungen, die Shyamalan allerdings wiederum nicht nutzen konnte. Die nachtrĂ€glich eingefĂŒgten 3D-Effekte sind ebenfalls Ă€ußerst lahm. Platz elf.
2 von 4
Quelle: Paramount

"Die Legende von Aang" (2010): Und weiter geht es mit den meistgehassten Filmen von M. Night Shyamalan. "Die Legende von Aang" basiert auf der erfolgreichen Zeichentrickserie "Avatar - Der Herr der Elemente". Paramount machte 150 Millionen Dollar fĂŒr die Realverfilmung locker. Eigentlich tolle Voraussetzungen, die Shyamalan allerdings wiederum nicht nutzen konnte. Die nachtrĂ€glich eingefĂŒgten 3D-Effekte sind ebenfalls Ă€ußerst lahm. Platz elf.

"House Of The Dead" (2003): Es wĂ€re schon sehr ungewöhnlich, wenn sich nicht auch ein Film von Uwe Boll auf der Liste der meistgehassten Filme befĂ€nde. Seinen zweifelhaften Ruf als wohl schlechtester Regisseur der Gegenwart erwarb er vor allem durch Filmadaptionen von Videospielen. Die erste in dieser Reihe war "House of the Dead": Zombies, Blut, BrĂŒste, unfĂ€hige Schauspieler und keine Handlung - eher Z- als B-Movie.
3 von 4
Quelle: Verleiiher

"House Of The Dead" (2003): Es wĂ€re schon sehr ungewöhnlich, wenn sich nicht auch ein Film von Uwe Boll auf der Liste der meistgehassten Filme befĂ€nde. Seinen zweifelhaften Ruf als wohl schlechtester Regisseur der Gegenwart erwarb er vor allem durch Filmadaptionen von Videospielen. Die erste in dieser Reihe war "House of the Dead": Zombies, Blut, BrĂŒste, unfĂ€hige Schauspieler und keine Handlung - eher Z- als B-Movie.

"Transformers - Die Rache" (2009): Angeblich wegen des Streiks der Drehbuchautoren fehlte bei Michael Bays zweitem Riesenroboter-Streich ein ordentliches Script. Das scheint durchaus einleuchtend. Lose Enden, plötzlich auftauchende Personen und ein nicht zu durchschauender Plot machen "Transformers - die Rache" zu einer hirnlosen Zerstörungsorgie.
4 von 4
Quelle: Paramount

"Transformers - Die Rache" (2009): Angeblich wegen des Streiks der Drehbuchautoren fehlte bei Michael Bays zweitem Riesenroboter-Streich ein ordentliches Script. Das scheint durchaus einleuchtend. Lose Enden, plötzlich auftauchende Personen und ein nicht zu durchschauender Plot machen "Transformers - die Rache" zu einer hirnlosen Zerstörungsorgie.


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website