Robin Gibb

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Bee Gees
1 von 11
Quelle: /imago-images-bilder

Schon 1958 begannen Robin, Maurice und Barry als Kinderband ihre musikalische Karriere. In den 1960er Jahren waren sie Teeniestars und hatten 1966 mit "Spicks And Specks" ihren ersten Nr.-1-Hit in Australien. 1967 holten sie sich mit dem Schlagzeuger Colin Peterson (v.l.) und dem Gitarristen Vince Melouney (h.l.) musikalische VerstÀrkung.

Bee Gees
2 von 11
Quelle: /WENN-bilder

1969 trennten sich die BrĂŒder, nachdem sie sich zerstritten hatten. Doch die drei vertrugen sich bald wieder und starteten 1975 mit neuem Disco-Sound erneut durch.

Bee Gees
3 von 11
Quelle: /dpa-bilder

1977 wurde das Trio dann dank des Soundtracks zum Film "Saturday Night Fever" mit Welthits wie "Stayin’ Alive", "Night Fever" und "How Deep Is Your Love" zu Weltstars.

Bee Gees
4 von 11
Quelle: /dpa-bilder

Nach dem Tod von Maurice im Jahr 2003 fĂŒhrten Barry und Robin die Bee Gees als Duo weiter. Schon 1997 war die Band in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen worden.

Robin Gibb
5 von 11
Quelle: /imago-images-bilder

1968 hatte Robin Gibb die SekretÀrin Molly Hullis (Foto) geheiratet, mit der er zwei Kinder hat. Die Ehe wurde 1980 geschieden. In zweiter Ehe ist Gibb mit Dwina Murphy Gibb verheiratet, aus dieser Ehe stammt der Sohn Robin-John.

Robin Gibb
6 von 11
Quelle: /dpa-bilder

Als es nach dem Abebben der Disco-Ära wieder ruhiger um die Bee Gees wurde, ging Robin Gibb wieder solistische Wege. Er brachte in den 1980er Jahren drei Soloalben heraus und landete mit dem Song "Juliet" 1983 einen Nummer-eins-Hit in Deutschland.

Robin Gibb
7 von 11
Quelle: /dpa-bilder

Robin Gibb 1985 bei einem Auftritt in der ZDF-Show "Wetten, dass..?".

Robin Gibb und die SĂ€ngerin Valeria nahmen 2008 den Bee-Gees-Hit "Stayin Alive" erneut zusammen auf.
8 von 11
Quelle: /dpa-bilder

Robin Gibb und die SĂ€ngerin Valeria nahmen 2008 den Bee-Gees-Hit "Stayin Alive" erneut zusammen auf.

Robin Gibb
9 von 11
Quelle: /dpa-bilder

Nach einem weiteren Comeback der Bee Gees 1987 und weiteren Alben in den 1990er Jahren, veröffentlichte Robin Gibb 2003 sein fĂŒnftes Studioalbum. Zum 100. Jahrestags des Untergangs der "Titanic" im Jahr 2012 komponierte er mit seinem Sohn Robin-John das "The Titanic Requiem". Doch an der UrauffĂŒhrung am 10. April 2012 konnte Gibb aufgrund seines Gesundheitszustands nicht teilnehmen.

Robin Gibb
10 von 11
Quelle: /dpa-bilder

Leider machten seit 2010 immer wieder Meldungen um den schlechten Gesundheitszustand des SÀngers die Runde. Im Oktober 2011 wurde dann bestÀtigt, dass Gibb an Darm- und Leberkrebs erkrankt sei. Seitdem musste er sich mehreren Operationen und Chemotherapien unterziehen.

Robin Gibb
11 von 11
Quelle: /WENN-bilder

Von Krankheit gezeichnet: Das Foto zeigt Robin Gibb im Oktober 2011 in London. Zwar erklĂ€rte der Musiker im Februar 2012, den Krebs ĂŒberwunden zu haben. Doch im April schwĂ€chte ihn eine LungenentzĂŒndung so sehr, dass er ins Koma fiel, aus dem nach zwölf Tagen aber wieder erwachte. Am 21. Mai wurde bekannt, dass der SĂ€nger den Kampf gegen die schwere Krankheit verloren hat.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website