Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

Stars

...

Gefallene Sterne: Das wurde aus den Ex-Superstars

zurück zum Artikel
Bild 8 von 20
Roseanne Barr (2012): 2018 löste sie mit einem rassistischen Tweet Empörung aus. Darin bezeichnete sie eine afro-amerikanische ehemalige Beraterin von Barack Obama als eine Kreuzung aus "Muslimbrüderschaft" und "Planet der Affen". In einem Statement schob sie die heftige Beleidigung auf die Wirkung eines Schlafmittels. Doch das half ihr nicht: Der Sender ABC setzte die Neuauflage von "Roseanne" ab. (Quelle: Frazer Harrison/Getty Images)
Frazer Harrison/Getty Images

Roseanne Barr (2012): 2018 löste sie mit einem rassistischen Tweet Empörung aus. Darin bezeichnete sie eine afro-amerikanische ehemalige Beraterin von Barack Obama als eine Kreuzung aus "Muslimbrüderschaft" und "Planet der Affen". In einem Statement schob sie die heftige Beleidigung auf die Wirkung eines Schlafmittels. Doch das half ihr nicht: Der Sender ABC setzte die Neuauflage von "Roseanne" ab.

Anzeige

Roseanne Barr (2012): 2018 löste sie mit einem rassistischen Tweet Empörung aus. Darin bezeichnete sie eine afro-amerikanische ehemalige Beraterin von Barack Obama als eine Kreuzung aus "Muslimbrüderschaft" und "Planet der Affen". In einem Statement schob sie die heftige Beleidigung auf die Wirkung eines Schlafmittels. Doch das half ihr nicht: Der Sender ABC setzte die Neuauflage von "Roseanne" ab.




shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: