• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Asterix-Comiczeichner Uderzo ist gestorben


Asterix-Comiczeichner Uderzo ist gestorben

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Asterix-Zeichner Albert Uderzo ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Er erlitt eine Herzinfarkt. Das Foto entstand 1986 in den Idefix-Zeichentrick-Studios in Paris.
1 von 6
Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder

Asterix-Zeichner Albert Uderzo ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Er erlitt einen Herzinfarkt. Das Foto entstand 1986 in den Idefix-Zeichentrick-Studios in Paris.

Die Asterix-Comiclegende Albert Uderzo: Er sitzt an seinem Schreibtisch und zeichnet. Sein Motto lautete, dass das Arbeiten in der Comic-Branche jung hält. Sein hohes Alter hat das bewiesen.
2 von 6
Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder

Die Asterix-Comiclegende Albert Uderzo: Er sitzt an seinem Schreibtisch und zeichnet. Sein Motto lautete, dass das Arbeiten in der Comic-Branche jung hält. Sein hohes Alter hat das bewiesen.

Albert Uderzo war der Illustrator von 33 Asterix-Abenteuern. Diese wurden ab 1959 veröffentlicht. In Deutschland kam das erste Werk 1968 auf den Markt.
3 von 6
Quelle: Stephane De Sakutin/dpa-bilder

Albert Uderzo war der Illustrator von 33 Asterix-Abenteuern. Diese wurden ab 1959 veröffentlicht. In Deutschland kam das erste Werk 1968 auf den Markt.

Gemeinsam mit dem begnadeten Geschichtenerzähler René Goscinny erschuf er das Asterix-Universum, welches seit Generationen für Jung und Alt ein weltweiter gallischer Dauerrenner ist.
4 von 6
Quelle: Alex Grimm/File Photo/Reuters-bilder

Gemeinsam mit dem begnadeten Geschichtenerzähler René Goscinny erschuf er das Asterix-Universum, welches seit Generationen für Jung und Alt ein weltweiter gallischer Dauerrenner ist.

Albert Uderzos deutscher Verlag "Egmont Ehapa Media GmbH" äußerte sich zur traurigen Nachricht: "Die Welt hat einen großen Zeichner verloren. Zugleich bleiben wir reich beschenkt zurück mit den einzigartigen Comic-Geschichten aus Gallien. Durch die Abenteuer von Asterix wird Albert Uderzo uns und den Lesern in bunter, humorvoller Erinnerung bleiben."
5 von 6
Quelle: JonathanRebboah/Panoramic/imago-images-bilder

Albert Uderzos deutscher Verlag "Egmont Ehapa Media GmbH" äußerte sich zur traurigen Nachricht: "Die Welt hat einen großen Zeichner verloren. Zugleich bleiben wir reich beschenkt zurück mit den einzigartigen Comic-Geschichten aus Gallien. Durch die Abenteuer von Asterix wird Albert Uderzo uns und den Lesern in bunter, humorvoller Erinnerung bleiben."

Vor dem 33. Comiccover: Albert Uderzo, die Tochter von Rene Goscinny und Uderzos Tochter. Goscinny war der zweite Erfinder und Autor der Asterix-Geschichten. Er starb bereits 1977.
6 von 6
Quelle: Belga/imago-images-bilder

Vor dem 33. Comiccover: Albert Uderzo, die Tochter von René Goscinny und Uderzos Tochter. Goscinny war der zweite Erfinder und Autor der Asterix-Geschichten. Er starb bereits 1977.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website