Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

Günther Jauch


Günther Jauch

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Er ist einer der beliebtesten Moderatoren des Landes und eine feste Größe im deutschen TV: Günther Jauch.
1 von 16
Quelle: dpa-bilder

Er ist einer der beliebtesten Moderatoren des Landes und eine feste Größe im deutschen TV: Günther Jauch.

Seine Karriere begann in den 80er Jahren an der Seite von Thomas Gottschalk im Hörfunk. Von 1985 bis 1989 moderierte das Duo die "Radioshow" auf Bayern 3 und wurde durch seine gegenseitigen Sticheleien bekannt. Hier sind die zwei bei einem Auftritt auf der IFA im Jahr 1989 zu sehen.
2 von 16
Quelle: imago-images-bilder

Seine Karriere begann in den 80er Jahren an der Seite von Thomas Gottschalk im Hörfunk. Von 1985 bis 1989 moderierte das Duo die "Radioshow" auf Bayern 3 und wurde durch seine gegenseitigen Sticheleien bekannt. Hier sind die zwei bei einem Auftritt auf der IFA im Jahr 1989 zu sehen.

Ab Mitte der 80er war Jauch auch im Fernsehen präsent. 1986 übernahm er die ZDF-Sendung "So ein Zoff!".
3 von 16
Quelle: imago-images-bilder

Ab Mitte der 80er war Jauch auch im Fernsehen präsent. 1986 übernahm er die ZDF-Sendung "So ein Zoff!".

Ein Jahr später folgte "Na siehste!", das Jauch bis 1989 moderierte. Die Sendung war als Nachfolge von Gottschalks erfolgreicher Show "Na sowas!" konzipiert, die dieser an den Nagel hängte, als er die Moderation von "Wetten, dass..?" übernahm.
4 von 16
Quelle: imago-images-bilder

Ein Jahr später folgte "Na siehste!", das Jauch bis 1989 moderierte. Die Sendung war als Nachfolge von Gottschalks erfolgreicher Show "Na sowas!" konzipiert, die dieser an den Nagel hängte, als er die Moderation von "Wetten, dass..?" übernahm.

1988 präsentierte Jauch erstmals "Das aktuelle Sportstudio" im ZDF.
5 von 16
Quelle: imago-images-bilder

1988 präsentierte Jauch erstmals "Das aktuelle Sportstudio" im ZDF.

1990 wechselte der damals 33-Jährige zu RTL, wo er das Fernsehmagazin "Stern TV" übernahm.
6 von 16
Quelle: imago-images-bilder

1990 wechselte der damals 33-Jährige zu RTL, wo er das Fernsehmagazin "Stern TV" übernahm.

Fast 21 Jahre lang war Jauch das Gesicht der Show, bevor er sie im Januar 2011 an Steffen Hallaschka übergab.
7 von 16
Quelle: dpa-bilder

Fast 21 Jahre lang war Jauch das Gesicht der Show, bevor er sie im Januar 2011 an Steffen Hallaschka übergab.

Jauch hörte bei "Stern TV" auf, um Zeit für einen Polit-Talk zu haben. Die nach ihm benannte ARD-Talkshow lief vom Herbst 2011 bis Ende 2015 am Sonntagabend nach dem "Tatort".
8 von 16
Quelle: dpa-bilder

Jauch hörte bei "Stern TV" auf, um Zeit für einen Polit-Talk zu haben. Die nach ihm benannte ARD-Talkshow lief vom Herbst 2011 bis Ende 2015 am Sonntagabend nach dem "Tatort".

"Wer wird Millionär?" ohne Günther Jauch? Einfach unvorstellbar! Seit der ersten Folge am 3. September 1999 moderiert der sympathische Showmaster die Quizsendung bereits.
9 von 16
Quelle: dpa-bilder

"Wer wird Millionär?" ohne Günther Jauch? Einfach unvorstellbar! Seit der ersten Folge am 3. September 1999 moderiert der sympathische Showmaster die Quizsendung bereits.

Bei "5 gegen Jauch" muss der Quizmaster selbst sein Wissen unter Beweis stellen.
10 von 16
Quelle: dpa-bilder

Bei "5 gegen Jauch" muss der Quizmaster selbst sein Wissen unter Beweis stellen.

Im Nebenjob verdingt sich Jauch als Winzer: Im Jahr 2010 übernahm er das Weingut von Othegraven in Rheinland-Pfalz.
11 von 16
Quelle: dpa-bilder

Im Nebenjob verdingt sich Jauch als Winzer: Im Jahr 2010 übernahm er das Weingut von Othegraven in Rheinland-Pfalz.

Auch als Sportjournalist war Jauch für RTL erfolgreich tätig. So moderierte er von 2000 von 2006 das Skispringen; auch Fußballspiele präsentierte er. Legendär wurde das Champions-League-Spiel Real Madrid gegen Borussia Dortmund am 1. April 1998, bei dem sich der Spielbeginn verzögerte, weil ein Tor umfiel. Die Wartezeit überbrückte Jauch auf amüsante und kurzweilige Weise gemeinsam mit Marcel Reif.
12 von 16
Quelle: dapd

Auch als Sportjournalist war Jauch für RTL erfolgreich tätig. So moderierte er von 2000 von 2006 das Skispringen; auch Fußballspiele präsentierte er. Legendär wurde das Champions-League-Spiel Real Madrid gegen Borussia Dortmund am 1. April 1998, bei dem sich der Spielbeginn verzögerte, weil ein Tor umfiel. Die Wartezeit überbrückte Jauch auf amüsante und kurzweilige Weise gemeinsam mit Marcel Reif.

Sein Familienleben hält Günther Jauch gerne privat. Gelegentlich zeigt er sich aber doch bei öffentlichen Anlässen mit seiner Gattin Thea. Das Paar heiratete 2006 nach 18 Jahren Beziehung und hat vier Kinder.
13 von 16
Quelle: imago-images-bilder

Sein Familienleben hält Günther Jauch gerne privat. Gelegentlich zeigt er sich aber doch bei öffentlichen Anlässen mit seiner Gattin Thea. Das Paar heiratete 2006 nach 18 Jahren Beziehung und hat vier Kinder.

Eine echte Männerfreundschaft: Seit vielen Jahren haben Thomas Gottschalk und Günther Jauch jede Menge Spaß zusammen. Ob wie hier auf der IFA 1989...
14 von 16
Quelle: imago-images-bilder

Eine echte Männerfreundschaft: Seit vielen Jahren haben Thomas Gottschalk und Günther Jauch jede Menge Spaß zusammen. Ob wie hier auf der IFA 1989...

... oder fast 20 Jahre später auf der "Wetten, dass..?"-Couch.
15 von 16
Quelle: imago-images-bilder

... oder fast 20 Jahre später auf der "Wetten, dass..?"-Couch.

Jauchs Modegeschmack ließ zu Anfang seiner Karriere noch etwas zu wünschen übrig, wie diese Blümchen-Streifen-Kombination aus dem Jahr 1987 zeigt. Ob er sich von seinem Kumpel Thommy inspirieren ließ?
16 von 16
Quelle: imago-images-bilder

Jauchs Modegeschmack ließ zu Anfang seiner Karriere noch etwas zu wünschen übrig, wie diese Blümchen-Streifen-Kombination aus dem Jahr 1987 zeigt. Ob er sich von seinem Kumpel Thommy inspirieren ließ?

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website