Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

TV

...

Was wurde aus den "Schwarzwaldklinik"-Stars?

zurück zum Artikel
Bild 5 von 7
Barbara Wussow spielte in der "Schwarzwaldklinik" Lernschwester Elke (Quelle: dpa)
dpa

Auch Klausjürgen Wussows Tochter Barbara (* 1961) war in der "Schwarzwaldklinik" zu sehen. Sie spielte die naive Lernschwester Elke, die zunächst nichts weiter als eine Affäre von Udo Brinkmann war. Am Ende stellte sich der Chefarzt-Sohn allerdings doch als der Richtige für sie heraus: Die beiden heirateten am Schluss der Serie. Seitdem spielte Barbara Wussow regelmäßig in TV-Filmen mit, etwa in Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen oder dem "Traumschiff"-Ableger "Kreuzfahrt ins Glück". Im Sommer 2015 trat sie zudem bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg auf.

Anzeige

Auch Klausjürgen Wussows Tochter Barbara (* 1961) war in der "Schwarzwaldklinik" zu sehen. Sie spielte die naive Lernschwester Elke, die zunächst nichts weiter als eine Affäre von Udo Brinkmann war. Am Ende stellte sich der Chefarzt-Sohn allerdings doch als der Richtige für sie heraus: Die beiden heirateten am Schluss der Serie. Seitdem spielte Barbara Wussow regelmäßig in TV-Filmen mit, etwa in Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen oder dem "Traumschiff"-Ableger "Kreuzfahrt ins Glück". Im Sommer 2015 trat sie zudem bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg auf.




shopping-portal