Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeGesundheitFitnessFitnessvideos

Gesunde Schultern – so geht's


Gesunde Schultern – so geht's

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Frauen mögen starke Schultern zum Anlehnen. Doch gut trainierte Schultermuskeln sehen nicht nur gut aus.
1 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Frauen mögen starke Schultern zum Anlehnen. Doch gut trainierte Schultermuskeln sehen nicht nur gut aus.

Sie können auch Verletzungen vorbeugen. Der große Kopf des Oberarmknochens liegt nämlich in einer relativ kleinen Gelenkpfanne. Dadurch ist die Schulter zwar sehr gelenkig, allerdings auch sehr verletzungsanfällig.
2 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Sie können auch Verletzungen vorbeugen. Der große Kopf des Oberarmknochens liegt nämlich in einer relativ kleinen Gelenkpfanne. Dadurch ist die Schulter zwar sehr gelenkig, allerdings auch sehr verletzungsanfällig.

Zuletzt kann eine ausgeprägte Muskulatur in der Schulter auch die Haltung verbessern. Besonders für diejenigen, die im Beruf überwiegend sitzen arbeiten und für die Schmerzen im Nacken für zum Alltag gehört, ist ein Schulter-Training unerlässlich.
3 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Zuletzt kann eine ausgeprägte Muskulatur in der Schulter auch die Haltung verbessern. Besonders für diejenigen, die im Beruf überwiegend sitzen arbeiten und für die Schmerzen im Nacken für zum Alltag gehört, ist ein Schulter-Training unerlässlich.

Hierbei können Sie beim Training voll auf das eigene Gewicht setzen. Mit Zusatzgewicht wie etwa im Fitnessstudio überschätzen sich viele schnell und riskieren dadurch Verletzungen.
4 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Hierbei können Sie beim Training voll auf das eigene Gewicht setzen. Mit Zusatzgewicht wie etwa im Fitnessstudio überschätzen sich viele schnell und riskieren dadurch Verletzungen.

Vor Trainingsbeginn sollten Sie sich gut aufwärmen: Langsame, rotierende Bewegungen sind ratsam. Sie wärmen das Gelenk auf und bereiten es auf das Training vor.
5 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Vor Trainingsbeginn sollten Sie sich gut aufwärmen: Langsame, rotierende Bewegungen sind ratsam. Sie wärmen das Gelenk auf und bereiten es auf das Training vor.

Und da auch beim Schultertraining das Herz-Kreislauf-System nicht vernachlässigt werden darf, gehören natürlich Cardio-Einheiten dazu.
6 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Und da auch beim Schultertraining das Herz-Kreislauf-System nicht vernachlässigt werden darf, gehören natürlich Cardio-Einheiten dazu.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website