Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Sexuelle Probleme >

Impotenz

...

Impotenz kommt häufig durch diese Faktoren

zurück zum Artikel
Bild 2 von 8
Entscheidend ist deshalb auch ein stabiler Testosteronspiegel. Etwa ab dem 40. Lebensjahr sinkt dieser jedoch - auch bei gesunden Männer.  Neben einem geringeren Sexualtrieb kann das zu Erektionsstörungen führen. Faktoren, die Testosteronmangel begünstigen, sind Übergewicht, Stress, Diabetes, Medikamente gegen Bluthochdruck und Herzerkrankungen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Entscheidend ist deshalb auch ein stabiler Testosteronspiegel. Etwa ab dem 40. Lebensjahr sinkt dieser jedoch - auch bei gesunden Männern.  Neben einem geringeren Sexualtrieb kann das zu Erektionsstörungen führen. Faktoren, die Testosteronmangel begünstigen, sind Übergewicht, Stress, Diabetes, Medikamente gegen Bluthochdruck und Herzerkrankungen.

Anzeige

Entscheidend ist deshalb auch ein stabiler Testosteronspiegel. Etwa ab dem 40. Lebensjahr sinkt dieser jedoch - auch bei gesunden Männern.  Neben einem geringeren Sexualtrieb kann das zu Erektionsstörungen führen. Faktoren, die Testosteronmangel begünstigen, sind Übergewicht, Stress, Diabetes, Medikamente gegen Bluthochdruck und Herzerkrankungen.




shopping-portal