Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeKonzentrationsstörungen

Gedächtnis trainieren – mit diesen 6 Tipps klappt es ganz einfach


Gedächtnis trainieren – mit diesen 6 Tipps klappt es ganz einfach

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Einkaufszettel auswendig lernen
1 von 6
Quelle: PeJo29/getty-images-bilder

Gedächtnis im Alltag: Lernen Sie kleine Mengen auswendig – so z.B. den Einkaufszettel. Sie können sich damit helfen, dass Sie sich merken, wie viele Lebensmittel auf dem Zettel standen und schaffen es so sicher leichter, sich an alle zu erinnern.

Memory spielen
2 von 6
Quelle: IPGGutenbergUKLtd/getty-images-bilder

Spielen Sie sich fit: Kinder sind bei Gedächtnisspielen unschlagbar, eben weil sie da gut im Training sind. Beste Spiele fürs Gedächtnis: Memory oder „Ich packe meinen Koffer“.

Neue Hobbys suchen
3 von 6
Quelle: AndreaObzerova/getty-images-bilder

Sich neuen Aufgaben stellen: Lernen Sie eine Sprache, besuchen Sie einen Koch- oder Tanzkurs, suchen Sie sich ein kreatives Hobby. Die neuen Informationen müssen vom Gehirn umgesetzt werden und erweitern so Ihren Horizont.

Nicht auf Technik verlassen
4 von 6
Quelle: BongkarnThanyakij/getty-images-bilder

Schulen Sie Ihr Erinnerungsvermögen: Versuchen Sie doch mal, eine wichtige Telefonnummer auswendig zu lernen und aus dem Gedächtnis einzutippen, statt sie im Smartphone aufzurufen. Oder schalten Sie das Navi aus und finden Sie den Weg mithilfe bekannter Plätze und Straßennamen.

Gesellschaftsspiele als Denksport
5 von 6
Quelle: JackF/getty-images-bilder

Gehirnjogging mit Freunden: Warum immer nur alleine rätseln? Spieleklassiker wie Tabu, Scrabble oder Stadt-Land-Fluss eignen sich wunderbar, um das Gehirn in einer geselligen Runde zu trainieren.

Kopfrechnen üben
6 von 6
Quelle: pecaphoto77/getty-images-bilder

Übungen für zwischendurch: Auch lesen, Denksportaufgaben und mitsingen von Liedern bringen Ihre grauen Zellen auf Trab. Wichtig dabei ist die Abwechslung. Oder Sie versuchen es mal mit Blitzrechnen. Dazu nutzen Sie die Warteschlange beim Bäcker, um Preise auszurechnen – natürlich im Kopf.Was kosten beispielsweise drei Brötchen und ein Hörnchen?

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website