• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Osteoporose
  • Osteoporose: Sieben Symptome


Osteoporose: Sieben Symptome

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
1. Schrumpfen/Größenverlust: Ein starkes Schrumpfen durch Osteoporose ist nicht unüblich, bis zu 20 Zentimeter sind bei schwerer Osteoporose möglich. Die Ursache für den Größenverlust sind Brüche an den Wirbelkörpern, die die Wirbelsäule zusammensacken lassen.
1 von 7
Quelle: chameleonseye/getty-images-bilder

1. Größenverlust: Ein Verlust der Körpergröße durch Osteoporose ist nicht unüblich, bis zu 20 Zentimeter sind bei einem schweren Verlauf der Krankheit möglich. Die Ursache für das „Schrumpfen“ sind Brüche an den Wirbelkörpern, die die Wirbelsäule zusammensacken lassen.

2. Gebückte Haltung: Bei fortgeschrittener Krankheit kann es zu einer Verkrümmung der Wirbelsäule kommen. Das kann sich im Verlauf bis hin zum Buckel ("Witwenbuckel") und Rundrücken entwickeln. Der Rundrücken kann auch zu weiteren körperlichen Symptomen wie etwa Sodbrennen oder Kurzatmigkeit führen.
2 von 7
Quelle: Deagreez/getty-images-bilder

2. Gebückte Haltung: Bei fortgeschrittener Krankheit kommt es häufig zu einer Verkrümmung der Wirbelsäule bis hin zum Buckel ("Witwenbuckel") oder Rundrücken. Die Verformung kann auch zu weiteren körperlichen Symptomen wie etwa Sodbrennen oder Kurzatmigkeit führen.

3. "Osteoporosebäuchlein": In Folge der starken Rückenverkrümmung wölbt sich oft auch der Bauch nach vorne, so dass eine S-förmige Linie entsteht. Im Volksmund spricht man dann vom „Osteoporosebäuchlein“.
3 von 7
Quelle: urfinguss/getty-images-bilder

3. "Osteoporosebäuchlein": In Folge der starken Rückenverkrümmung wölbt sich oft auch der Bauch nach vorne, so dass eine S-förmige Linie entsteht. Im Volksmund spricht man dann vom "Osteoporosebäuchlein".

4. Knochenbrüche: Häufige Brüche der Knochen bei geringem Anlass können Symptome einer Osteoporose sein. Diese Brüche sind darauf zurückzuführen, dass die Knochendichte des Skeletts sich im Krankheitsverlauf stark verringert. Dann halten die Knochen den Belastungen des Alltags nicht mehr stand. Oberschenkelhalsbrüche, Frakturen an Hüfte, Rippen, Becken, Hand und Oberarmknochen können mögliche Folgen sein.
4 von 7
Quelle: zefart/getty-images-bilder

4. Knochenbrüche: Häufige Brüche der Knochen bei geringem Anlass können Symptome einer Osteoporose sein. Diese Brüche sind darauf zurückzuführen, dass sich die Knochendichte des Skeletts im Krankheitsverlauf stark verringert. Dann halten die Knochen den Belastungen des Alltags nicht mehr stand. Oberschenkelhalsbrüche, Frakturen an Hüfte, Rippen, Becken, Hand und Oberarmknochen können mögliche Folgen sein.

5. Wirbelkörperfrakturen: Eine der häufigsten Brüche ist die sogenannte Wirbelkörperfraktur. Dabei handelt sich um einen Bruch der Wirbelkörper, die nur unter großer Gewalteinwirkung brechen oder eben durch andere Erkrankungen wie Osteoporose.
5 von 7
Quelle: undefined undefined/getty-images-bilder

5. Wirbelkörperfrakturen: Sie kommen besonders häufig bei Osteoporose vor. Anfangs werden sie von den Betroffenen kaum bemerkt. Im Verlauf der Krankheit können sie jedoch starke Schmerzen verursachen und führen zum Verlust der Stabilität der Wirbelsäule.

6. Rückenschmerzen: Durch das Einsacken der Wirbelsäule entstehen oft starke Schmerzen im Rücken. Rückenschmerzen werden oft nicht als erstes Anzeichen für Osteoporose verstanden.
6 von 7
Quelle: PixelsEffect/getty-images-bilder

6. Rückenschmerzen: Sie treten bei Osteoporose-Patienten meist in Folge von Wirbeleinbrüchen auf, können chronisch werden und die Mobilität einschränken. Da Rückenschmerzen jedoch viele Ursachen haben können, werden sie oft nicht sofort als Anzeichen für Osteoporose erkannt und fehlgedeutet.

7. Tannenbaumphänomen: Am Rücken bilden sich tannenbaumähliche Falten. Diese entstehen, weil die Haut am Rückgrat nicht "mitschrumpft".
7 von 7
Quelle: Vasya Nagirnyak/getty-images-bilder

7. "Tannenbaumphänomen": Das Einsacken der Wirbelsäule und der Größenverlust können dazu führen, dass die überschüssige Haut am Rücken in tannenbaumählichen Falten herabhängt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website