Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Deko > Dekorieren >

Kakteen umtopfen: Alle zwei bis drei Jahre aktiv werden

...

Topfgröße, Zeitpunkt und Substrat  

Kakteen umtopfen: Alle zwei bis drei Jahre aktiv werden

21.11.2014, 08:54 Uhr | hm (CF)

Kakteen umtopfen: Alle zwei bis drei Jahre aktiv werden. Die meisten Kakteenarten können Sie problemlos umtopfen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die meisten Kakteenarten können Sie problemlos umtopfen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Von Zeit zu Zeit sollten Sie Kakteen umtopfen. Nur dann entwickeln sich die Sukkulenten prächtig. Was Sie fürs Umtopfen benötigen, welches Substrat geeignet ist und wie sie am besten vorgehen, erfahren Sie hier.

Kakteen umtopfen: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Als Faustregel gilt: Alle zwei bis drei Jahre sollten Kakteen umgetopft werden. Nach dieser Zeitspanne ist der Topf meist zu klein geworden und die Nährstoffe im Substrat aufgebraucht. Der beste Zeitpunkt zum Umtopfen ist am Ende der Ruhephase zwischen März und Mai. Möchten Sie Ihren Kaktus umtopfen, sollten Sie ihn nicht mehr gießen, da er sich leichter aus trockener Erde lösen lässt.

Das Substrat sollte möglichst trocken sein, sodass Sie den Kaktus leichter aus dem Topf lösen können. Zudem sollten Sie Kakteen umtopfen, wenn die Wurzeln von Schädlingen befallen sind oder wenn Sie die Sukkulente neu gekauft haben. Meist werden Kakteen in viel zu engen Töpfen verkauft.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Welches Material wird benötigt?

Wenn Sie Kakteen umtopfen möchten, benötigen Sie zunächst einen Topf in der richtigen Größe. Der Topf sollte im Durchmesser mindestens zwei Zentimeter breiter als der Kaktus sein, sodass nach dem Umtopfen ein Zentimeter Platz zwischen Kaktus und Topfrand bleibt. Generell empfiehlt es sich Töpfe aus Ton zu verwenden, da diese überschüssiges Gießwasser gegebenenfalls nach draußen leiten.

Als exotische Dekoration können Sie den Kaktus in einem Topf mit Aztekenmuster setzten. Als Substrat eignet sich ein durchlässiges Gemisch aus grobkörnigem Sand, zerkleinertem Torf und sterilisiertem Lehm. Dieses ist im Fachhandel unter dem Namen Kakteenerde erhältlich. Zudem benötigen Sie Quarzkies oder Tonscherben für die Drainage, eine Gartenschaufel und alte Textilien, wie Stoffreste oder alte Handtücher zum Schutz Ihrer Hände. Die Drainage schützt den Kaktus vor Staunässe.

Kakteen umtopfen: So geht's

Kakteen sind stachelige Gesellen und sollten mit Vorsicht behandelt werden. Wenn Sie Kakteen umtopfen möchten, wickeln Sie den Pflanzenkörper zunächst sorgfältig in die Textilien ein, sodass Sie ihn gut greifen können. Mit Handschuhen und einer Küchenzange können Sie den Kaktus ebenfalls leichter greifen.

Anschließend rütteln Sie vorsichtig an dem Kaktus. Nachdem sich die Wurzeln gelöst haben, heben Sie den Kaktus heraus und befreien den Wurzelballen von überschüssigem Substrat. Mit den Händen können Sie die Kaktuserde einfach von dem feinen Wurzelgeflecht lösen ohne dabei die empfindlichen Wurzeln zu beschädigen.

Topf mit Substrat auffüllen

Nun bereiten Sie den neuen Topf vor. Füllen Sie eine zwei bis drei Zentimeter dicke Schicht Quarzkies oder Tonscherben in den Topf und geben Sie etwas von dem Substrat darüber. Den Kaktus können Sie anschließend im neuen Topf platzieren. Die Hohlräume zwischen Topfrand und Kaktus werden mit dem Substrat aufgefüllt. Damit sich die Kaktuserde gut verteilt, schlagen Sie gefühlvoll mit dem Topf auf den Tisch und schütteln Sie ihn.

Den Kaktus können Sie nun auswickeln und zwei Wochen lang an einem hellen Ort stehen lassen. In dieser Zeit müssten sich neue Wurzeln gebildet haben und Sie können den Kaktus wieder wie gewohnt gießen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018