Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Blattläuse bekämpfen: Zigarettenasche soll helfen

Blattläuse bekämpfen: Zigarettenasche soll helfen

22.07.2013, 09:58 Uhr | nz (CF)

Wenn Sie Blattläuse bekämpfen möchten, müssen Sie nicht zwingend zu teuren Präparaten greifen, sondern können den kleinen Quälgeistern auch mit allerlei Hausmitteln und auf natürliche Weise zu Leibe rücken. Zum Bekämpfen von Blattläusen mit Seife, Brennnesseln oder Zigarettenasche finden Sie hier einige nützliche Hinweise. Zehn Tipps, wie Sie Blattläuse im Garten bekämpfen.

Blattläuse mit Zigarettenasche bekämpfen

Blattläuse mögen den Geruch von Zigarettenasche nicht. Wenn Sie diesen Umstand nutzen, können Sie so sehr erfolgsversprechend Blattläuse bekämpfen. Die Zigarettenasche wird dafür entweder in trockenem Zustand auf den Boden um die Pflanze gestreut oder mit Wasser vermischt und auf die Zweige und Blätter gesprüht. Achten Sie beim Besprühen aber darauf, dass nicht zu viel der Lösung in die Erde sickert, denn die gelösten Giftstoffe der Zigarettenasche können in größeren Mengen der Pflanze schaden.

Blattläuse mit Seifenwasser bekämpfen

Wenn Sie als Nichtraucher keine Zigarettenasche zur Verfügung haben, können Sie einen ähnlichen Effekt auch durch die Verwendung von Seifenwasser erzielen. Achten Sie bei der Seife darauf, dass keine synthetischen Inhaltsstoffe enthalten sind, die der Pflanze schaden könnten. Wenn Sie auf diese Art Blattläuse bekämpfen, sorgen Sie dafür, dass kein Seifenwasser in den Boden der Pflanze eindringt, dass würde ihr nicht gut bekommen.

Auch mit Brennnesselsud können Sie Blattläuse bekämpfen

Eine schonende Möglichkeit, wenn Sie Blattläuse bekämpfen möchten, ist die Verwendung von Brennnesseln. Kochen Sie einfach aus Brennnesseln und Wasser einen Sud und sprühen Sie die erkaltete Flüssigkeit auf die Pflanze. Um die Wirksamkeit des Suds zu steigern, können Sie zusätzlich Knoblauch und Kochsalz hinzufügen. Achten Sie bei der Verwendung von Kochsalz darauf, dass nicht zu viel davon in den Boden der Pflanze eindringen kann. Genau wie Zigarettenasche, kann zu viel Salz der Pflanze schaden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal