Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps >

Der Umwelt zuliebe: Nur komplett leere Farbeimer in Gelber Tonne entsorgen

Der Umwelt zuliebe  

Nur komplett leere Farbeimer in Gelber Tonne entsorgen

16.04.2019, 12:00 Uhr | dpa

Der Umwelt zuliebe: Nur komplett leere Farbeimer in Gelber Tonne entsorgen. Farbeimer mit flüssigen Resten dürfen nicht in den Restmüll oder die Gelbe Tonne.

Farbeimer mit flüssigen Resten dürfen nicht in den Restmüll oder die Gelbe Tonne. Verbraucher müssen sie etwa zu einer Schadstoffannahmestelle bringen. Foto: Franziska Gabbert. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/tmn) - Sind alte Farbeimer oder -dosen komplett leer, kommen sie in den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne. Verpackungen mit eingetrockneten Farbresten müssen hingegen in den Restmüll wandern, erläutert der Verband Kommunaler Unternehmen, der unter anderem die Entsorger vertritt.

Flüssige Farb- und Lackreste, Pinselreiniger sowie Verdünner sollte man zu einer Schadstoffannahmestelle oder Schadstoffmobil der kommunalen Abfallbetriebe bringen. Der Grund: Manche Farben können bedenkliche Lösemittel, Weichmacher und Formaldehyd enthalten. Sie müssen daher wie Chemikalien gesondert entsorgt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps

shopping-portal