Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Müll >

Nicht ins Altpapier: In welche Tonne Geschenkpapier wirklich gehört

Nicht ins Altpapier  

In welche Tonne Geschenkpapier wirklich gehört

25.12.2019, 11:33 Uhr
Nicht ins Altpapier: In welche Tonne Geschenkpapier wirklich gehört. Weihnachtspapier: Nur unter bestimmten Voraussetzungen dürfen Sie Geschenkpapier im Altpapiercontainer entsorgen. (Quelle: imago images/Frank Sorge)

Weihnachtspapier: Nur unter bestimmten Voraussetzungen dürfen Sie Geschenkpapier im Altpapiercontainer entsorgen. (Quelle: Frank Sorge/imago images)

Zerrissenes Geschenkpapier, zerknüllte Servietten und deftige Bratensoße – an den Feiertagen nimmt die Menge an Müll um etwa ein Fünftel zu. Aber in welche Tonne gehört was? Viele machen hier oft Fehler. 

Papierfetzen, Styropor, Geschenkschleifen sowie Reste vom Braten und der Soße häufen sich besonders nach dem Weihnachtsabend an. Was jedoch in welcher Tonne entsorgt werden muss, ist dabei nicht ganz klar. So gehören Servietten und Geschenkpapier nicht immer in den Altpapiercontainer. 

Ist Geschenkpapier Altpapier?

Damit sie schön glänzen, sind Geschenkpapiere oft mit Kunststoffen beschichtet. Dadurch dürfen sie nicht im Altpapiercontainer entsorgt werden. Auch Geschenkpapier mit Lackbeschichtungen oder -aufdrucken, Kunststofffolie oder Chrom- und Glacépapiere kommen nicht in die Blaue Tonne. Entsorgen Sie glitzerndes und glänzendes Weihnachtspapier in der Restmülltonne. Das Gleiche gilt für Papiere mit Aufklebern oder Stickern.

Besteht die Geschenkverpackung ausschließlich aus Papier, kann sie recycelt und im entsprechenden Container entsorgt werden.

Info
Auch Weihnachtsgrußkarten, die mit Lack- oder Kunststoffdekorationen oder -aufdrucken versehen sind, gehören in die Restmülltonne und nicht in den Altpapiercontainer.

Servietten in die Blaue Tonne?

Taschentücher, Küchenpapier und auch Servietten gehören – wenn sie benutzt und somit beschmutzt wurden – nicht in die Blaue Tonne, sondern in den Restmüll. Durch die Speisereste und Verunreinigungen können sie nicht recycelt werden. 

Produktverpackungen richtig entsorgen

Elektroartikel werden für einen sicheren Transport oft in Polystyrol beziehungsweise Styropor gehüllt. Nicht immer dürfen Sie dieses Material aber in den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne geben. Nur in geringen Mengen können Sie es hierüber entsorgen. Übersteigen die Polystyrol-Reste beispielsweise die haushaltsübliche Menge, müssen sie zum Wertstoffhof gebracht werden.

Bestehen die Produktverpackungen aus einer Kombination aus Papier und Folie – das ist beispielsweise bei einem Karton mit Sichtfenster oder  einer Kunststoffbeschichtung der Fall – müssen sie im Restmüll entsorgt werden. 

Darüber hinaus gehören auch Folienverpackungen nicht immer in den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne: Sie bestehen oft aus Verbindungen von unterschiedlichen Kunststoffarten – diese können beim Recycling nicht getrennt werden. 

In welchen Container gehören bunte Glasflaschen?

Sekt-, Wein- oder andere Getränkeflaschen zählen weder zu Weißglas noch zu Braunglas, wenn sie nicht weiß- oder braunfarbig sind. Können Sie die Farbe nicht eindeutig einem der drei Altglascontainern zuordnen, entsorgen Sie sie wie Grünglas.

Benutzte Einmachgläser können Sie mitsamt dem Deckel im entsprechenden Altglascontainer entsorgen.

Achtung
Zerbrochene Trinkgläser oder Kristallgläser gehören nicht in den Altglascontainer sondern in den Restmüll.

Wie wird Weihnachtsschmuck entsorgt?

Zerbrochene oder alte Christbaumkugeln zählen nicht zum Altglas. Sie müssen im Restmüll entsorgt werden. Das Gleiche gilt für Lametta: Es gehört ebenfalls in den Restmüll. Allerdings nur, wenn es kein Blei enthält. Andernfalls zählt es zum Sondermüll und muss zum Wertstoffhof gebracht werden.

Bratensauce in den Ausguss kippen?

Übrig gebliebene Soßen oder Reste vom Anbraten dürfen weder im Ausguss noch in der Toilette entsorgt werden. Zwar werden hierdurch keine Ratten angelockt, allerdings können die fettigen Zutaten ein Verstopfen des Abflusses verursachen.

Entfernen Sie Fette, Öle, Soßen und andere flüssige Speisereste mit einem Küchenpapier und entsorgen dieses dann im Restmüll. Ohne Küchenpapier können Sie die Speisereste in die Biotonne geben.

Feiertagsregelungen der Müllabfuhr

Da die Weihnachtsfeiertage auf einen Mittwoch beziehungsweise Donnerstag fallen, werden an diesem Tag die Mülltonnen von der Müllabfuhr nicht geleert. Erst ab dem 27. Dezember 2019 sind die Entsorgungsbetriebe wieder tätig. Die Abfuhrzeiten für die Mittwochs- und Donnerstagsleerung verschieben sich vielerorts daher auf Freitag beziehungsweise Samstag. Am besten erkundigen Sie sich bei der Müllabfuhr Ihrer Region über die genauen Feiertagsregelungen. 

Verwendete Quellen:
  • Berliner Stadtreinigung BSR
  • Stiftung Warentest
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal