Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Ausbreitung von Wölfen: Verbände sehen dringenden Handlungsbedarf

Zum Schutz von Mensch und Tier  

Verbände wollen Ausbreitung von Wölfen einschränken

03.06.2018, 11:14 Uhr | dpa, t-online.de

Ausbreitung von Wölfen: Verbände sehen dringenden Handlungsbedarf. Wolf: Landwirtschaftliche Verbände fordern Schutz vor einer unkontrollierten Zunahme der Wolfspopulation. (Quelle: dpa/Peter Steffen)

Wolf: Landwirtschaftliche Verbände fordern Schutz vor einer unkontrollierten Zunahme der Wolfspopulation. (Quelle: Peter Steffen/dpa)

Ein Bündnis aus 19 Verbänden von Tierhaltern, Jägern und Waldbesitzern sieht dringenden Handlungsbedarf gegen eine weitere Ausbreitung von Wölfen in Deutschland.

Verbände aus Tierhaltern, Jägern und Waldbesitzern fordern, den Wolf auf die Abschussliste zu setzen. Der wachsende Bestand in Deutschland mache das erforderlich. Der Schutz von Menschen müsse eindeutig Priorität haben und die Weidetierhaltung flächendeckend möglich bleiben, fordern landwirtschaftliche Verbände in einem "Aktionsplan". 

Widersprüchliche Zahlen

Damit die tatsächliche Ausbreitung der Wölfe in Deutschland nicht verschleiert werde, soll der bundesweite Bestand halbjährlich mit exakten Zahlen veröffentlicht werden. Mittlerweile sei von einer Wolfspopulation von mehr als 1.000 Tieren auszugehen. Diese Zahl ist allerdings nicht belegt.

Maximale Anzahl der Wölfe in Deutschland. (Quelle: t-online.de/Benjamin Springstrow)Viele Bundesländer geben die Anzahl der Wölfe in Rudeln an. Diese Darstellung von August 2017 geht von zehn Tieren je Rudel aus. (Quelle: Benjamin Springstrow/t-online.de)

Die Landesumweltämter gehen von deutlich weniger Tieren aus, wie eine Recherche von t-online.de im August 2017 ergab. Diese Angaben decken sich mit der aktuellen Dokumentation des Wolfs-Monitorings, das auf rund 370 Wölfe in Deutschland schließen lässt. Da Experten von rund zehn Tieren pro Rudel ausgehen, dürften es maximal 600 Exemplare sein. Wie die Recherche weiter zeigte, richten Wölfe bislang deutlich weniger Schaden an, als andere Wildtierpopulationen in Deutschland.

Transparenz und Möglichkeit des Abschusses gefordert

Zu einem "vernünftigen Umgang mit dem Wolf" soll demnach künftig auch ein Abschuss gehören, meinen die Verbände. "Es wird erforderlich sein, Wölfe zu entnehmen, die die Nähe zum Menschen suchen, Schutzmaßnahmen überwinden oder sich auf den Riss von Weidetieren spezialisiert haben."

Zäune um alle Weiden aufzustellen, sei nicht machbar und gesellschaftlich nicht akzeptiert. Nötig seien auch neue Regeln zu Entschädigungen für Tierhalter. Zum Bündnis gehören unter anderem der Bauernverband und Vertretungen von Schäfern, Ziegenzüchtern, Jägern und Waldbesitzern.

Seit der Jahrtausendwende vermehren sich Wölfe wieder in Deutschland, nachdem sie rund 150 Jahre hierzulande als ausgestorben galten. Die größten Populationen gibt es in Ostdeutschland und Niedersachsen. Maßnahmen gegen eine ungehinderte Ausbreitung haben auch Union und SPD in ihrem Koalitionsvertrag festgeschrieben.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt bis zu 225,- € Gutschrift: digitales Fernsehen
Hier MagentaTV sichern
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018