• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Europa
  • Italien
  • Sieben Alternativen zum Gardasee


Sieben Alternativen zum Gardasee

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Nördlich des Gardasees liegt der Lago di Molveno.
1 von 8
Quelle: Armin Herb/SRT-bilder

Zum berühmten Gardasee bietet das Trentino ein paar kleine, aber feine Alternativen. Nördlich des Gardasees liegt der Lago di Molveno.

Ein kristallklarer Bergsee eingerahmt von Fast-Zweitausendern mit dunklen Wäldern und zackigen Gipfeln: Das ist der Lago di Ledro.
2 von 8
Quelle: Armin Herb/SRT-bilder

Ein kristallklarer Bergsee eingerahmt von Fast-Zweitausendern mit dunklen Wäldern und zackigen Gipfeln: Das ist der Lago di Ledro.

Nur wenige kurvenreiche Autominuten oberhalb des nördlichen Gardaseeufers bettet sich der kleine, türkisfarbene Lago di Tenno in den Bergwald.
3 von 8
Quelle: Armin Herb/SRT-bilder

Nur wenige kurvenreiche Autominuten oberhalb des nördlichen Gardaseeufers bettet sich der kleine, türkisfarbene Lago di Tenno in den Bergwald.

Der Lago di Toblino hat eine romantische Ausstrahlung. Eine Wanderung um den See ist ein besonderes Erlebnis.
4 von 8
Quelle: Armin Herb/SRT-bilder

Der Lago di Toblino hat eine romantische Ausstrahlung. Eine Wanderung um den See ist ein besonderes Erlebnis.

Der Lago di Caldonazzo ist der zweitgrößte See des Trentino. Besonders Familien wissen den See zu schätzen.
5 von 8
Quelle: Armin Herb/SRT-bilder

Der Lago di Caldonazzo ist der zweitgrößte See des Trentino. Besonders Familien wissen den See zu schätzen.

Direkt benachbart liegt der Lago di Levico. In früheren Tagen war das Strandbad ein wichtiger Treffpunkt - und auch heute noch steigt abends die ein oder andere Feier.
6 von 8
Quelle: Armin Herb/SRT-bilder

Direkt benachbart liegt der Lago di Levico. In früheren Tagen war das Strandbad ein wichtiger Treffpunkt - und auch heute noch steigt abends die ein oder andere Feier.

Der Lago di Tovel markiert das Ende des gleichnamigen Tals. Heute ist der See türkisfarben, bis in die 1960er Jahre färbte er sich aus ungeklärten Ursachen im Sommer rot.
7 von 8
Quelle: Armin Herb/SRT-bilder

Der Lago di Tovel markiert das Ende des gleichnamigen Tals. Heute ist der See türkisfarben, bis in die 1960er Jahre färbte er sich aus ungeklärten Ursachen im Sommer rot.

Die kleinen Seen liegen alle gar nicht weit vom Gardasee entfernt.
8 von 8
Quelle: Open Street Map / Stepmap

Die kleinen Seen liegen alle gar nicht weit vom Gardasee entfernt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website