Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Europäische Union

...

So reagiert die Politik auf Johnsons Brexit-Vorschläge

Bild 2 von 6
Achim Post, stellvertretender Bundesgeschäftsführer der SPD, kritisiert den britischen Premier gegenüber t-online.de scharf: "Boris Johnson ist treibende Kraft für den atemberaubenden Verfall der demokratischen Kultur und politischen Sitten in Großbritannien. Was bisher über seine neuen Vorschläge bekannt ist, deutet darauf hin, dass es Johnson weniger um Verhandlungslösungen geht, als darum, der EU vorsorglich die Schuld für einen No-Deal-Brexit in die Schuhe zu schieben." (Quelle: imago images)
(Quelle: imago images)

Achim Post, stellvertretender Bundesgeschäftsführer der SPD, kritisiert den britischen Premier gegenüber t-online.de scharf: "Boris Johnson ist treibende Kraft für den atemberaubenden Verfall der demokratischen Kultur und politischen Sitten in Großbritannien. Was bisher über seine neuen Vorschläge bekannt ist, deutet darauf hin, dass es Johnson weniger um Verhandlungslösungen geht, als darum, der EU vorsorglich die Schuld für einen No-Deal-Brexit in die Schuhe zu schieben."


1 2 3 4 5 6 7


shopping-portal