• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Internationale Politik
  • G20-Gipfel: Emotionale Szenen in Rom


G20-Gipfel: Emotionale Szenen in Rom

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Rom: Die Staats- und Regierungschefs der führenden Wirtschaftsmächte kommen am 30. und 31. Oktober 2021 zum G20-Gipfel in der italienischen Hauptstadt zusammen.
1 von 21
Quelle: Celestino Arce Lavin/imago-images-bilder

Rom: Die Staats- und Regierungschefs der führenden Wirtschaftsmächte kommen am 30. und 31. Oktober 2021 zum G20-Gipfel in der italienischen Hauptstadt zusammen.

Recep Tayyip Erdoğan: Der türkische Präsident scheint besorgt über das Zusammentreffen mit den Staats- und Regierungschefs der größten Volkswirtschaften der Welt.
2 von 21
Quelle: Gregorio Borgia/ap-bilder

Recep Tayyip Erdoğan: Der türkische Präsident scheint besorgt über das Zusammentreffen mit den Staats- und Regierungschefs der größten Volkswirtschaften der Welt.

Rom, Italien: Demonstrierende zünden Fackeln an während der G20-Gipfel beginnt.
3 von 21
Quelle: Luca Bruno/AP/dpa-bilder

Rom, Italien: Demonstrierende zünden Fackeln an während der G20-Gipfel beginnt.

Angela Merkel trifft zum G20-Gipfel im Konferenzzentrum La Nuvola ein: Für die scheidende Kanzlerin wird es die letzte G20-Teilnahme sein.
4 von 21
Quelle: Ettore Ferrari/Pool/ANSA via ZUMA Press/dpa-bilder

Angela Merkel trifft zum G20-Gipfel im Konferenzzentrum La Nuvola ein: Für die scheidende Kanzlerin wird es die letzte G20-Teilnahme sein.

Italiens Premierminister Mario Draghi begrüßt die Staats- und Regierungschefs: Auch der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro ist nach Rom gereist.
5 von 21
Quelle: Guglielmo Mangiapane/Reuters-bilder

Italiens Premierminister Mario Draghi begrüßt die Staats- und Regierungschefs: Auch der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro ist nach Rom gereist.

Joe Biden trifft Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron: Für den US-Präsidenten ist es die erste Teilnahme an einem G20-Gipfel.
6 von 21
Quelle: Kevin Lamarque/Reuters-bilder

Joe Biden trifft Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron: Für den US-Präsidenten ist es die erste Teilnahme an einem G20-Gipfel.

Brigitte Macron (links) und Jill Biden (rechts): Die First Ladies begleiteten die Präsidenten von Frankreich und den USA zum G20-Gipfel.
7 von 21
Quelle: Flavio Lo Scalzo/Reuters-bilder

Brigitte Macron (links) und Jill Biden (rechts): Die First Ladies begleiteten die Präsidenten von Frankreich und den USA zum G20-Gipfel.

Bedeutender Handschlag: Dieses Bild entstand bei der Begrüßung zwischen US-Präsident Joe Biden und dem türkischen Regierungschef Recep Tayyip Erdoğan.
8 von 21
Quelle: Yara Nardi/Reuters-bilder

Bedeutender Handschlag: Dieses Bild entstand bei der Begrüßung zwischen US-Präsident Joe Biden und dem türkischen Regierungschef Recep Tayyip Erdoğan.

Angela Merkel begrüßt Joko Widodo, den Präsidenten von Indonesien: In vielen Ländern Asiens ist eine Verbeugung üblich.
9 von 21
Quelle: Ludovic Marin/Reuters-bilder

Angela Merkel begrüßt Joko Widodo, den Präsidenten von Indonesien: In vielen Ländern Asiens ist eine Verbeugung üblich.

Emmanuel Macron und Recep Tayyip Erdoğan geben sich die Corona-Faust: Ngozi Okonjo-Iweala, die Chefin der Welthandelsorganisation (WTO), beäugt den türkischen Staatschef indes kritisch.
10 von 21
Quelle: Ludovic Marin/Reuters-bilder

Emmanuel Macron und Recep Tayyip Erdoğan geben sich die Corona-Faust: Ngozi Okonjo-Iweala, die Chefin der Welthandelsorganisation (WTO), beäugt den türkischen Staatschef indes kritisch.

Justin Trudeau und Boris Johnson eilen auf das G20-Gruppenfoto: Die Verspätung der Premierminister von Kanada und Großbritannien brachte ihre Kollegen zum Lachen.
11 von 21
Quelle: Sean Kilpatrick/The Canadian Press via ZUMA/dpa-bilder

Justin Trudeau und Boris Johnson eilen auf das G20-Gruppenfoto: Die Verspätung der Premierminister von Kanada und Großbritannien brachte ihre Kollegen zum Lachen.

Offizielles Gruppenfoto im Konferenzzentrum La Nuvola in Rom: Der zweitägige Gipfel war seit der Corona-Pandemie das erste persönliche Treffen der G20.
12 von 21
Quelle: Kirsty Wigglesworth/PA Wire/dpa-bilder

Offizielles Gruppenfoto im Konferenzzentrum La Nuvola in Rom: Der zweitägige Gipfel war seit der Corona-Pandemie das erste persönliche Treffen der G20.

Gemeinsame Teilnahme: Olaf Scholz besuchte den G20-Gipfel nicht nur als Finanzminister, sondern vor allem auch als möglicher Nachfolger der scheidenden Kanzlerin Angela Merkel.
13 von 21
Quelle: Oliver Weiken/dpa-bilder

Gemeinsame Teilnahme: Olaf Scholz besuchte den G20-Gipfel nicht nur als Finanzminister, sondern vor allem auch als möglicher Nachfolger der scheidenden Kanzlerin Angela Merkel.

Wladimir Putin in Moskau: Der Präsident von Russland nahm lediglich per Videokonferenz am G20-Gipfel teil, ebenso wie der chinesische Staatschef Xi Jinping.
14 von 21
Quelle: Evgeniy Paulin/Pool Sputnik Kremlin/ap-bilder

Wladimir Putin in Moskau: Der Präsident von Russland nahm lediglich per Videokonferenz am G20-Gipfel teil, ebenso wie der chinesische Staatschef Xi Jinping.

Xi Jinping: Die Rede des chinesischen Präsidenten zum G20-Gipfel wurde auch in Peking übertragen.
15 von 21
Quelle: Thomas Peter/Reuters-bilder

Xi Jinping: Die Rede des chinesischen Präsidenten zum G20-Gipfel wurde auch in Peking übertragen.

Beliebter Joe Biden: Italienische Mediziner baten den US-Präsidenten um ein Selfie.
16 von 21
Quelle: Roberto Monaldo-Pool/imago-images-bilder

Beliebter Joe Biden: Italienische Mediziner baten den US-Präsidenten um ein Selfie.

Italienische Polizei im Einsatz: In Rom haben Klimaaktivisten versucht, eine der Hauptstraßen zu blockieren, die zum Kongresszentrum La Nuvola führt.
17 von 21
Quelle: Luca Bruno/ap-bilder

Italienische Polizei im Einsatz: In Rom haben Klimaaktivisten versucht, eine der Hauptstraßen zu blockieren, die zum Kongresszentrum La Nuvola führt.

Eine Aktivistin der Klimaschutzgruppe Extinction Rebellion protestiert in Rom.
18 von 21
Quelle: Yara Nardi/Reuters-bilder

Eine Aktivistin der Klimaschutzgruppe Extinction Rebellion protestiert in Rom.

Kanzlerin Merkel und der britische Premierminister Boris Johnson am Trevi-Brunnen in Rom.
19 von 21
Quelle: Oliver Weiken/dpa-bilder

Kanzlerin Merkel und der britische Premierminister Boris Johnson am Trevi-Brunnen in Rom.

Emmanuel Macron und Boris Johnson am Trevi-Brunnen: Die Regierungschefs von Frankreich und Großbritannien haben sich in Rom auf eine "Deeskalation" im Fischereistreit verständigt.
20 von 21
Quelle: Guglielmo Mangiapane/Reuters-bilder

Emmanuel Macron und Boris Johnson am Trevi-Brunnen: Die Regierungschefs von Frankreich und Großbritannien haben sich in Rom auf eine "Deeskalation" im Fischereistreit verständigt.

Gruppenfoto der G20-Vertreter: Einer Legende zufolge soll es Glück bringen, Münzen über die rechte Schulter in den Trevi-Brunnen zu werfen.
21 von 21
Quelle: Guglielmo Mangiapane/Reuters-bilder

Gruppenfoto der G20-Vertreter: Einer Legende zufolge soll es Glück bringen, Münzen über die rechte Schulter in den Trevi-Brunnen zu werfen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website