Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikAuslandKrisen & Konflikte

Satellitenbilder aus Syrien


Satellitenbilder aus Syrien

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Russlands Armee baut ihre Präsenz im Nordwesten Syriens aus. Im Umland der Hafenstadt Latakia entstehen derzeit offenbar zwei weitere Stützpunkte. Darauf deuten diese Satellitenaufnahmen vom 13. September hin, die von der Militärfachzeitschrift "IHS Jane's" veröffentlicht wurden. Zu sehen sein sollen Zelte und Fahrzeuge.
1 von 13
Quelle: AFP PHOTO / CNES 2015 DISTRIBUTION AIRBUS DS / 2015 IHS: 1642918

Russlands Armee baut ihre Präsenz im Nordwesten Syriens aus. Im Umland der Hafenstadt Latakia entstehen derzeit offenbar zwei weitere Stützpunkte. Darauf deuten diese Satellitenaufnahmen vom 13. September hin, die von der Militärfachzeitschrift "IHS Jane's" veröffentlicht wurden. Zu sehen sein sollen Zelte und Fahrzeuge.

In den vergangenen Tagen und Wochen gab es immer wieder neue Vermutungen und Informationen über eine mögliche russische Offensive in Syrien. So sind auf diesen Aufnahmen vom 4. September auf dem Flughafen Bassel al-Assad in Latakia kaum Hinweise für eine russische Militärpräsenz zu entdecken - noch nicht.
2 von 13
Quelle: REUTERS/ /www.Stratfor.com/ Airbus Defence and Space

In den vergangenen Tagen und Wochen gab es immer wieder neue Vermutungen und Informationen über eine mögliche russische Offensive in Syrien. So sind auf diesen Aufnahmen vom 4. September auf dem Flughafen Bassel al-Assad in Latakia kaum Hinweise für eine russische Militärpräsenz zu entdecken - noch nicht.

Foto vom 15. September 2015: Elf Tage später haben Experten des amerikanischen Think-Tanks Stratfor neben einer An-124 mit einer IL-76 ein zweites russisches Transportflugzeug identifiziert. Hinzu kommen Panzer (Tanks), Schützenpanzer (APC) und Artillerie-Einheiten.
3 von 13
Quelle: REUTERS/ /www.Stratfor.com/ Airbus Defence and Space

Foto vom 15. September 2015: Elf Tage später haben Experten des amerikanischen Think-Tanks Stratfor neben einer An-124 mit einer IL-76 ein zweites russisches Transportflugzeug identifiziert. Hinzu kommen Panzer (Tanks), Schützenpanzer (APC) und Artillerie-Einheiten.

Neue Lieferung aus Moskau? Ein Satellitenfoto vom 15. September zeigt eine Transportmaschine vom Typ An-124, die mit geöffneter Ladeklappe auf einer der beiden Landebahnen steht.
4 von 13
Quelle: REUTERS/ www.Stratfor.com/ Airbus Defense and Space

Neue Lieferung aus Moskau? Ein Satellitenfoto vom 15. September zeigt eine Transportmaschine vom Typ An-124, die mit geöffneter Ladeklappe auf einer der beiden Landebahnen steht.

Russische Su-25-Kampflugzeuge: Die Maschinen gehören zu den drei Jet-Typen, die Russland nach bisherigen Kenntnisstand nach Latakia entsandt haben soll. Die Flugzeuge können zwar große Höhen erreichen, sind aber eigentliche für die Unterstützung von Bodentruppen entworfen worden. Laut Experten spricht der Einsatz der Su-25 dafür, dass Moskau weitreichende Angriffe plant, um das Assad-Regime am Boden zu stärken.
5 von 13
Quelle: Reuters-bilder

Russische Su-25-Kampflugzeuge: Die Maschinen gehören zu den drei Jet-Typen, die Russland nach bisherigen Kenntnisstand nach Latakia entsandt haben soll. Die Flugzeuge können zwar große Höhen erreichen, sind aber eigentliche für die Unterstützung von Bodentruppen entworfen worden. Laut Experten spricht der Einsatz der Su-25 dafür, dass Moskau weitreichende Angriffe plant, um das Assad-Regime am Boden zu stärken.

Die Satellitenaufnahmen zeigen angeblich Transport-Lkw und installierte Artillerie am Flughafen Latakia.
6 von 13
Quelle: REUTERS/ www.Stratfor.com/ Airbus Defense and Space

Die Satellitenaufnahmen zeigen angeblich Transport-Lkw und installierte Artillerie am Flughafen Latakia.

Auch eine An-124 (Symbolbild) soll in Latakia gelandet sein: Zwei russische Transportflugzeuge sollen demnach Hilfsgüter nach Syrien gebracht haben.
7 von 13
Quelle: Reuters-bilder

Auch eine An-124 (Symbolbild) soll in Latakia gelandet sein: Zwei russische Transportflugzeuge sollen demnach Hilfsgüter nach Syrien gebracht haben.

Beladung einer An-124 (Flughafen Parchim, Februar 2009): Das Cargoflugzeug kann problemlos ganze Eisenbahnwagen, Lkw und Panzer transportieren.
8 von 13
Quelle: dpa-bilder

Beladung einer An-124 (Flughafen Parchim, Februar 2009): Das Cargoflugzeug kann problemlos ganze Eisenbahnwagen, Lkw und Panzer transportieren.

Auf den Satellitenaufnahmen wollen Experten zwei Kamphubschrauber vom Typ Mi-24 identifiziert haben. Hier ist ein solcher Helikopter bei einer Übung im Oktober 2003 in Kasachstan zu sehen.
9 von 13
Quelle: Reuters-bilder

Auf den Satellitenaufnahmen wollen Experten zwei Kamphubschrauber vom Typ Mi-24 identifiziert haben. Hier ist ein solcher Helikopter bei einer Übung im Oktober 2003 in Kasachstan zu sehen.

Außerdem sollen in Latakia inzwischen auch zwei Transporthubschrauber vom Typ Mi-17 stationiert sein.
10 von 13
Quelle: ap-bilder

Außerdem sollen in Latakia inzwischen auch zwei Transporthubschrauber vom Typ Mi-17 stationiert sein.

Auf den aus dem Orbit geschossenen Bildern sind Hubschrauber, diverse Schützenpanzerwagen (BTR-series APC) und auch sechs Panzer zu erkennen - vermutlich vom Typ T-90.
11 von 13
Quelle: REUTERS/ www.Stratfor.com/ Airbus Defense and Space

Auf den aus dem Orbit geschossenen Bildern sind Hubschrauber, diverse Schützenpanzerwagen (BTR-series APC) und auch sechs Panzer zu erkennen - vermutlich vom Typ T-90.

Russischer T-90 bei Manöver im Ural (Juli 2002): Die Kampfpanzer sind knapp 50 Tonnen schwer und haben drei Mann Besatzung.
12 von 13
Quelle: Reuters-bilder

Russischer T-90 bei Manöver im Ural (Juli 2002): Die Kampfpanzer sind knapp 50 Tonnen schwer und haben drei Mann Besatzung.

Dutzende Male sollen russische Transportflugzeuge seit Anfang September in Latakia gelandet sein - darunter auch Maschinen vom Typ IL-76 (Symbolbild).
13 von 13
Quelle: Reuters-bilder

Dutzende Male sollen russische Transportflugzeuge seit Anfang September in Latakia gelandet sein - darunter auch Maschinen vom Typ IL-76 (Symbolbild).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website