Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Krisen & Konflikte

...

Iran-Konflikt: So reagieren Politiker weltweit

zurück zum Artikel
Bild 6 von 18
Der britische Premierminister Boris Johnson verurteilt Irans Raketenangriffe. "Der Iran sollte diese rücksichtslosen und gefährlichen Angriffe nicht wiederholen, sondern stattdessen dringend eine Deeskalation verfolgen", sagt er im Parlament in London. (Quelle: dpa/Aaron Chown)
Aaron Chown

Der britische Premierminister Boris Johnson verurteilt Irans Raketenangriffe. "Der Iran sollte diese rücksichtslosen und gefährlichen Angriffe nicht wiederholen, sondern stattdessen dringend eine Deeskalation verfolgen", sagt er im Parlament in London.

Anzeige

Der britische Premierminister Boris Johnson verurteilt Irans Raketenangriffe. "Der Iran sollte diese rücksichtslosen und gefährlichen Angriffe nicht wiederholen, sondern stattdessen dringend eine Deeskalation verfolgen", sagt er im Parlament in London.




shopping-portal