Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

USA

...

Der Supreme Court – das Erbe der US-Präsidenten

zurück zum Artikel
Bild 4 von 11
John Roberts (65) ist seit 2005 der Vorsitzende des Supreme Courts. Nominiert wurde er durch US-Präsident George W. Bush. Roberts scheut die Öffentlichkeit – laut Umfragen kennen nur wenige US-Amerikaner seinen Namen. Er gilt als konservativer Richter, stimmte aber bei einigen Entscheidungen auch mit den demokratischen Mitgliedern des Gerichts. (Quelle: Reuters/Jim Young)
Jim Young

John Roberts (65) ist seit 2005 der Vorsitzende des Supreme Courts. Nominiert wurde er durch US-Präsident George W. Bush. Roberts scheut die Öffentlichkeit – laut Umfragen kennen nur wenige US-Amerikaner seinen Namen. Er gilt als konservativer Richter, stimmte aber bei einigen Entscheidungen auch mit den demokratischen Mitgliedern des Gerichts.

Anzeige

John Roberts (65) ist seit 2005 der Vorsitzende des Supreme Courts. Nominiert wurde er durch US-Präsident George W. Bush. Roberts scheut die Öffentlichkeit – laut Umfragen kennen nur wenige US-Amerikaner seinen Namen. Er gilt als konservativer Richter, stimmte aber bei einigen Entscheidungen auch mit den demokratischen Mitgliedern des Gerichts.




shopping-portal