Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Innenpolitik

...

Armin Laschet – aus dem Rheinland nach Berlin?

zurück zum Artikel
Bild 6 von 10
Am 27. Juni 2017 wurde Armin Laschet zum Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt. 100 der 180 gültigen Stimmen gewann er für sich, obwohl er gegenüber seiner Konkurrentin Hannelore Kraft (SPD) lange als chancenlos galt. Auch in der eigenen Partei wurde "dem netten Herrn Laschet" zu wenig Biss unterstellt. (Quelle: Reuters/Wolfgang Rattay)
Wolfgang Rattay

Am 27. Juni 2017 wurde Armin Laschet zum Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt. 100 der 180 gültigen Stimmen gewann er für sich, obwohl er gegenüber seiner Konkurrentin Hannelore Kraft (SPD) lange als chancenlos galt. Auch in der eigenen Partei wurde "dem netten Herrn Laschet" zu wenig Biss unterstellt.

Anzeige

Am 27. Juni 2017 wurde Armin Laschet zum Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt. 100 der 180 gültigen Stimmen gewann er für sich, obwohl er gegenüber seiner Konkurrentin Hannelore Kraft (SPD) lange als chancenlos galt. Auch in der eigenen Partei wurde "dem netten Herrn Laschet" zu wenig Biss unterstellt.




shopping-portal