Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Parteien

...

Björn Höcke, Doris von Sayn-Wittgenstein, Stefan Räpple: Parteiausschlussverfahren bei der AfD

zurück zum Artikel
Bild 7 von 13
Der baden-württembergische Landesverband versucht auch bisher vergebens, den mit antisemitischen Äußerungen aufgefallenen Abgeordneten Wolfgang Gedeon loszuwerden. In der Gründung der "Juden in der AfD" sah er "im ungünstigsten Fall (...) eine zionistische Lobbyorganisation, die den Interessen Deutschlands und der Deutschen zuwider läuft". (Quelle: dpa)

Der baden-württembergische Landesverband versucht auch bisher vergebens, den mit antisemitischen Äußerungen aufgefallenen Abgeordneten Wolfgang Gedeon loszuwerden. In der Gründung der "Juden in der AfD" sah er "im ungünstigsten Fall (...) eine zionistische Lobbyorganisation, die den Interessen Deutschlands und der Deutschen zuwider läuft".

Anzeige

Der baden-württembergische Landesverband versucht auch bisher vergebens, den mit antisemitischen Äußerungen aufgefallenen Abgeordneten Wolfgang Gedeon loszuwerden. In der Gründung der "Juden in der AfD" sah er "im ungünstigsten Fall (...) eine zionistische Lobbyorganisation, die den Interessen Deutschlands und der Deutschen zuwider läuft".




shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: