• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Parteien
  • Annalena Baerbock ÔÇô die Frau an der Spitze der Gr├╝nen


Annalena Baerbock ÔÇô die Frau an der Spitze der Gr├╝nen

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Annalena Baerbock ist f├╝r die Gr├╝nen ins Rennen um das Kanzleramt gegangen ÔÇô sie war mit 40 Jahren die j├╝ngste Kandidatin, die es je gab. Zu verdanken hat sie das ihrem steilen Karriereweg in der Partei. Kanzlerin ist sie zwar nicht geworden, doch nun hat sie das Amt der Bundesau├čenministerin inne.
1 von 7
Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder

Annalena Baerbock ist f├╝r die Gr├╝nen ins Rennen um das Kanzleramt gegangen ÔÇô sie war mit 40 Jahren die j├╝ngste Kandidatin, die es je gab. Zu verdanken hat sie das ihrem steilen Karriereweg in der Partei. Kanzlerin ist sie zwar nicht geworden, doch nun hat sie das Amt der Bundesau├čenministerin inne.

Annalena Baerbock studierte nach ihrem Abitur im Jahr 2000 Politikwissenschaft und ├ľffentliches Recht in Hamburg. 2004 ging sie f├╝r einen Master in internationalem Recht nach London. Nach ihrer R├╝ckkehr 2005 trat sie dem B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen bei.
2 von 7
Quelle: Dominik Bund/imago-images-bilder

Annalena Baerbock studierte nach ihrem Abitur im Jahr 2000 Politikwissenschaft und ├ľffentliches Recht in Hamburg. 2004 ging sie f├╝r einen Master in internationalem Recht nach London. Nach ihrer R├╝ckkehr 2005 trat sie dem B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen bei.

Parallel zu ihrer Doktorarbeit von 2009 bis 2013 an der Freien Universit├Ąt Berlin war Baerbock bereits Landesvorsitzende der Gr├╝nen in Brandenburg. 2013 wurde sie dann auch Mitglied der Bundestagsfraktion der Gr├╝nen.
3 von 7
Quelle: R├╝diger W├Âlk/imago-images-bilder

Parallel zu ihrer Doktorarbeit von 2009 bis 2013 an der Freien Universit├Ąt Berlin war Baerbock bereits Landesvorsitzende der Gr├╝nen in Brandenburg. 2013 wurde sie dann auch Mitglied der Bundestagsfraktion der Gr├╝nen.

Seit 2018 ist Baerbock zusammen mit Robert Habeck Parteivorsitzende der Gr├╝nen. Damals stellte sie klar, sie wolle nicht "die Frau an Roberts Seite" sein. Bei ihrer Wiederwahl 2019 ist sie mit 97,1 Prozent der Delegiertenstimmen Parteiliebling ÔÇô Habeck kommt nur auf 90,1 Prozent. Schon damals munkelt man, ob das ein Vorgeschmack auf die Kanzlerkandidatur sei.
4 von 7
Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder

Seit 2018 ist Baerbock zusammen mit Robert Habeck Parteivorsitzende der Gr├╝nen. Damals stellte sie klar, sie wolle nicht "die Frau an Roberts Seite" sein. Bei ihrer Wiederwahl 2019 ist sie mit 97,1 Prozent der Delegiertenstimmen Parteiliebling ÔÇô Habeck kommt nur auf 90,1 Prozent. Schon damals munkelt man, ob das ein Vorgeschmack auf die Kanzlerkandidatur sei.

├ťberhaupt hat Baerbock nicht nur in der Partei die Nase vorn. Auch von Medien wird oft sie f├╝r Interviews angefragt und f├╝r ihre Sachkompetenz gesch├Ątzt ÔÇô ein Punkt, in dem sie ihrem Parteikollegen Robert Habeck trotz seines rhetorischen Talents voraus ist.
5 von 7
Quelle: Mike Schmidt/imago-images-bilder

├ťberhaupt hat Baerbock nicht nur in der Partei die Nase vorn. Auch von Medien wird oft sie f├╝r Interviews angefragt und f├╝r ihre Sachkompetenz gesch├Ątzt ÔÇô ein Punkt, in dem sie ihrem Parteikollegen Robert Habeck trotz seines rhetorischen Talents voraus ist.

Doch es gibt auch ein Manko: Baerbock hat keine Regierungserfahrung. Im Rennen um das Kanzleramt lie├č sie sich davon aber nicht ausbremsen: "Ja, ich war noch nie Kanzlerin, auch noch nie Ministerin", gab sie zu. Sie trat an f├╝r "Erneuerung, f├╝r den Status quo stehen andere".
6 von 7
Quelle: Janine Schmitz/photothek.net/imago-images-bilder

Doch es gibt auch ein Manko: Baerbock hat keine Regierungserfahrung. Im Rennen um das Kanzleramt lie├č sie sich davon aber nicht ausbremsen: "Ja, ich war noch nie Kanzlerin, auch noch nie Ministerin", gab sie zu. Sie trat an f├╝r "Erneuerung, f├╝r den Status quo stehen andere".

Bei der Bundestagswahl am 26. September 2021 konnte sich Annalena Baerbock zwar nicht im Rennen um das Kanzleramt behaupten, doch den Gr├╝nen brachte sie dennoch deutliche Gewinne ein. Sie wird in der neuen Bundesregierung unter Kanzler Olaf Scholz Au├čenministerin.
7 von 7
Quelle: Achim Duwent├Ąster/imago-images-bilder

Bei der Bundestagswahl am 26. September 2021 konnte sich Annalena Baerbock zwar nicht im Rennen um das Kanzleramt behaupten, doch den Gr├╝nen brachte sie dennoch deutliche Gewinne ein. Sie wird in der neuen Bundesregierung unter Kanzler Olaf Scholz Au├čenministerin.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website