Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePolitikDeutschlandParteien

Diesen Politikern wurde ihre Doktorarbeit (fast) zum Verhängnis


Diesen Politikern wurde ihre Doktorarbeit (fast) zum Verhängnis

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Der Doktor ist der höchste akademische Grad in Deutschland. Diesen streben auch gerne Politiker an. Doch nicht alle dieser Doktorarbeiten sind sauber erarbeitet. So manche Promotion stellte sich deshalb als Karrierekiller heraus.
1 von 10
Quelle: imago-images-bilder

Der Doktor ist der höchste akademische Grad in Deutschland. Diesen streben auch gerne Politiker an. Doch nicht alle dieser Doktorarbeiten sind sauber erarbeitet. So manche Promotion stellte sich deshalb als Karrierekiller heraus.

Franziska Giffey (SPD): Die Freie Universität (FU) in Berlin erteilte Giffey im Herbst 2019 nach Plagiatsvorwürfen wegen Mängeln in ihrer Dissertation eine Rüge, im Juni 2021 entzog sie Giffey den Doktortitel. Giffey war vor diesem Hintergrund bereits vom Amt der Bundesfamilienministerin zurückgetreten.
2 von 10
Quelle: Political-Moments/imago-images-bilder

Franziska Giffey (SPD): Die Freie Universität (FU) in Berlin erteilte Giffey im Herbst 2019 nach Plagiatsvorwürfen wegen Mängeln in ihrer Dissertation eine Rüge, im Juni 2021 entzog sie Giffey den Doktortitel. Giffey war vor diesem Hintergrund bereits vom Amt der Bundesfamilienministerin zurückgetreten.

Silvana Koch-Mehrin (FDP): Die Uni Heidelberg entzieht der FDP-Politikerin den Titel 2011. Zuvor war sie als FDP-Vorsitzende im Europaparlament und als dessen Vizepräsidentin zurückgetreten. Das Verwaltungsgericht Karlsruhe wies ihre Klage dagegen 2013 ab, auch die Berufung scheiterte.
3 von 10
Quelle: Müller Stauffenberg/imago-images-bilder

Silvana Koch-Mehrin (FDP): Die Uni Heidelberg entzieht der FDP-Politikerin den Titel 2011. Zuvor war sie als FDP-Vorsitzende im Europaparlament und als dessen Vizepräsidentin zurückgetreten. Das Verwaltungsgericht Karlsruhe weist ihre Klage 2013 ab, auch die Berufung scheitert.

Karl Theodor zu Guttenberg (CSU): Viele Passagen fremder Autoren in der Dissertation des damaligen Verteidigungsministers sorgten 2011 für Aufsehen. Wenig später erkennt die Universität Bayreuth dem CSU-Politiker den Titel ab. Guttenberg tritt zurück.
4 von 10
Quelle: imago-images-bilder

Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU): Viele Passagen fremder Autoren in der Dissertation des damaligen Verteidigungsministers sorgen 2011 für Aufsehen. Wenig später erkennt die Universität Bayreuth dem CSU-Politiker den Titel ab. Guttenberg tritt zurück.

Annette Schavan (CDU): Kurz nach dem Entzug ihres Doktortitels durch die Uni Düsseldorf tritt die frühere CDU-Bundesbildungsministerin 2013 zurück. Ihre Klage weist das Bundesverwaltungsgericht 2014 ab. Laut Universität hat Schavan "systematisch" gefälscht.
5 von 10
Quelle: Future Image/imago-images-bilder

Annette Schavan (CDU): Kurz nach dem Entzug ihres Doktortitels durch die Uni Düsseldorf tritt die frühere CDU-Bundesbildungsministerin 2013 zurück. Ihre Klage weist das Bundesverwaltungsgericht 2014 ab. Laut Universität hat Schavan "systematisch" gefälscht.

Andreas Scheuer (CSU): 2014 spricht die Uni in Prag den damaligen CSU-Generalsekretär von Vorwürfen frei. Er hatte dort 2004 ein "kleines Doktorat" erworben. Da die akademischen Standards beider Länder nicht vergleichbar sind, darf er den Titel hierzulande nur begrenzt führen. Inzwischen führt Scheuer den Titel gar nicht mehr.
6 von 10
Quelle: Political-Moments

Andreas Scheuer (CSU): 2014 spricht die Uni in Prag den damaligen CSU-Generalsekretär von Vorwürfen frei. Er hatte dort 2004 ein "kleines Doktorat" erworben. Da die akademischen Standards beider Länder nicht vergleichbar sind, darf er den Titel hierzulande nur begrenzt führen. Inzwischen führt Scheuer den Titel gar nicht mehr.

Ursula von der Leyen (CDU): 2015 gerät die Doktorarbeit der damaligen CDU-Verteidigungsministerin ins Visier von Plagiatsjägern. Die Medizinische Hochschule Hannover stellt zwar Plagiate fest, sieht aber keine Täuschungsabsicht. Von der Leyen kann den Titel behalten.
7 von 10
Quelle: Martin Bertrand/imago-images-bilder

Ursula von der Leyen (CDU): 2015 gerät die Doktorarbeit der damaligen CDU-Verteidigungsministerin ins Visier von Plagiatsjägern. Die Medizinische Hochschule Hannover stellt zwar Plagiate fest, sieht aber keine Täuschungsabsicht. Von der Leyen kann den Titel behalten.

Frank Steffel (CDU): Im Februar 2019 erkannte die Freie Universität Berlin dem CDU-Politiker den Doktortitel ab. Steffel klagte dagegen, doch die Hochschule bleib aufgrund mehrerer Plagiate bei ihrer Entscheidung. Seit 2009 sitzt Steffel für den Wahlkreis Berlin-Reinickendorf im Bundestag.
8 von 10
Quelle: Political-Moments/imago-images-bilder

Frank Steffel (CDU): Im Februar 2019 erkannte die Freie Universität Berlin dem CDU-Politiker den Doktortitel ab. Steffel klagte dagegen, doch die Hochschule bleib aufgrund mehrerer Plagiate bei ihrer Entscheidung. Seit 2009 sitzt Steffel für den Wahlkreis Berlin-Reinickendorf im Bundestag.

Margarita Mathiopoulos (FDP): Die Doktorarbeit der Politikprofessorin stand gleich zweimal auf dem Prüfstand. Schon Anfang der 90er wurden in der Arbeit handwerkliche Mängel festgestellt. Im April 2012 sah die Universität Bonn ein "wissenschaftliches Fehlverhalten" als dann nachgewiesen an und entzog ihr den Doktortitel.
9 von 10
Quelle: imago/Müller-Stauffenberg/imago-images-bilder

Margarita Mathiopoulos (FDP): Die Doktorarbeit der Politikprofessorin stand gleich zweimal auf dem Prüfstand. Schon Anfang der 90er wurden in der Arbeit handwerkliche Mängel festgestellt. Im April 2012 sah die Universität Bonn ein "wissenschaftliches Fehlverhalten" als dann nachgewiesen an und entzog ihr den Doktortitel.

Jorgo Chatzimarkakis (FDP): Die Universität Bonn entzog dem Politiker im Juli 2011 den Doktortitel. Die Prüfer fanden in der Dissertation zahlreiche Plagiate. Heute ist Chatzimarkakis Generalsekretär des Lobbyverbands Hydrogen Europe, eines Zusammenschlusses der Wasserstoff- und Brennzellenindustrie.
10 von 10
Quelle: Becker&Bredel/imago-images-bilder

Jorgo Chatzimarkakis (FDP): Die Universität Bonn entzog dem Politiker im Juli 2011 den Doktortitel. Die Prüfer fanden in der Dissertation zahlreiche Plagiate. Heute ist Chatzimarkakis Generalsekretär des Lobbyverbands Hydrogen Europe, eines Zusammenschlusses der Wasserstoff- und Brennzellenindustrie.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website