Sie sind hier: Home > Panorama >

Historisches Bild

...

Historisches Bild: Täglich bei t-online.de

zurück zum Artikel
Bild 2 von 799
04.08.1956: Leipzig bekommt sein "Stadion der Hunderttausend" (Quelle: imago images/imageBROKER)
imageBROKER

04.08.1956: Leipzig bekommt sein "Stadion der Hunderttausend"

Sportlich gesehen ist Leipzig in gewisser Weise ab dem 4. August 1956 der Nabel der Deutschen Demokratischen Republik. Denn an diesem Tag eröffnet das neue Zentralstadion, es ist ein Bauwerk der Superlative. Rund 100.000 Zuschauer passen hinein, sodass ein anderer Name nahelag: "Stadion der Hunderttausend". Grundlage der Sportarena sind gewaltige Schuttberge, Hinterlassenschaften des Zweiten Weltkriegs, was den Worten "Auferstanden aus Ruinen" der DDR-Hymne eine gewisse Berechtigung gibt. Mehr als ein Jahr ist an der Arena gebaut worden, mit Unterstützung durch Helfer aus der ganzen DDR war das Vorhaben erfolgreich. Das Stadion wird schließlich Schauplatz zahlreicher großer Veranstaltungen des Arbeiter-und-Bauern-Staates, so vor allem bei den verschiedenen "Turn- und Sportfesten der DDR". Aber auch große Fußballpartien fanden dort statt. 1994, nach der Wende, erfolgte dann die Schließung, 2000 der Abriss.

Anzeige

04.08.1956: Leipzig bekommt sein "Stadion der Hunderttausend"

Sportlich gesehen ist Leipzig in gewisser Weise ab dem 4. August 1956 der Nabel der Deutschen Demokratischen Republik. Denn an diesem Tag eröffnet das neue Zentralstadion, es ist ein Bauwerk der Superlative. Rund 100.000 Zuschauer passen hinein, sodass ein anderer Name nahelag: "Stadion der Hunderttausend". Grundlage der Sportarena sind gewaltige Schuttberge, Hinterlassenschaften des Zweiten Weltkriegs, was den Worten "Auferstanden aus Ruinen" der DDR-Hymne eine gewisse Berechtigung gibt. Mehr als ein Jahr ist an der Arena gebaut worden, mit Unterstützung durch Helfer aus der ganzen DDR war das Vorhaben erfolgreich. Das Stadion wird schließlich Schauplatz zahlreicher großer Veranstaltungen des Arbeiter-und-Bauern-Staates, so vor allem bei den verschiedenen "Turn- und Sportfesten der DDR". Aber auch große Fußballpartien fanden dort statt. 1994, nach der Wende, erfolgte dann die Schließung, 2000 der Abriss.




shopping-portal