t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBremen

Coworking in Bremen: "Tapdesk" – Diese Bars und Restaurants sind dabei


Start-up "Tapdesk" mit neuem Konzept
Tagsüber am Kneipentresen arbeiten: In Bremen ist dies möglich

Von t-online, MAS

21.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Ein Mann sitzt mit Laptop an einem Tresen (Symbolbild): Das Konzept soll mehr Gemütlichkeit beim Coworking ermöglichen.Vergrößern des BildesEin Mann sitzt mit Laptop an einem Tresen (Symbolbild): Das Konzept soll mehr Gemütlichkeit beim Coworking ermöglichen. (Quelle: Monkey Business 2 via www.imago-images.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Gemütliches Arbeiten in der Kneipe? Das macht ein Start-up aus Bremen möglich. Der Zapfhahn bleibt allerdings zu.

Mobiles Arbeiten ist praktisch, hat aber auch Nachteile: In lauten Cafés mit schlechtem Wlan sitzen, kann genauso anstrengend sein wie mutterseelenallein im Home Office. Das Start-up "Tapdesk" aus Bremen hat nun eine Idee.

Restaurants und Bars sollen in der Hansestadt als Coworking-Space dienen – vor allem außerhalb der Öffnungszeiten. Der Gedanke dahinter: Gastronomen können den Platz in ihren Lokalen während der Schließungszeiten auch ohne zusätzliches Personal fürs Coworking anbieten.

Gastronomen bestimmen über Öffnungszeiten

Die teilnehmenden Gastronomen können selbst bestimmen, wann sie ihre Lokale fürs Arbeiten anbieten. Die meisten seien aber werktags zwischen 9 und 16 Uhr geöffnet, teilt das Unternehmen "Tapdesk" mit. Während dieser Zeit kann ein Arbeitsplatz samt Highspeed-Internet, Stromanschlüssen und Getränken gebucht werden. Die Bars und Restaurants können darüber hinaus weitere Extras anbieten.

Eine limitierte Auswahl an Getränken wie Kaffee stehe zur Verfügung, der Gastrobetrieb ruht allerdings, die Ausstattung der Lokale könne nicht genutzt werden, heißt es. Der Zutritt hinter die Bar und der Zugriff auf alkoholische Getränke sei "strikt verboten", betonte das Unternehmen gegenüber dem Magazin "Falstaff". Der Zapfhahn bleibt also zu.

Ausnahme ist das Paulaner's im Wehrschloss. Das Restaurant in Hastedt wird auch während der Öffnungszeiten als Coworking-Space angeboten und öffnet ab 11 Uhr. "Dein Essen und Trinken sind nur 10 Meter entfernt", heißt es auf der Website.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Das "Tapdesk"-Abo kostet aktuell 49 Euro im Monat und bietet Zugang zu allen "Tapdesk"-Spaces in der Stadt. Das Angebot ist bislang nur in Bremen verfügbar, weitere Städte sollen folgen. Die Coworking-Spaces sind auch stundenweise buchbar.

Teilnehmende Lokale sind laut Website das Carlitos in der Neustadt, das Fehrfeld im Viertel, der Lemon Garden in der City und das Paulaner's am Wehrschloss in Hastedt. Da sich das Konzept noch in der Testphase befindet, sind aber noch nicht alle Lokale buchbar. Nach und nach sollen weitere Bars und Restaurants dazukommen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website