Sie sind hier: Home > Regional > Chemnitz >

Finanzlage angespannt: Teilweise Haushaltssperre in Chemnitz

Chemnitz  

Finanzlage angespannt: Teilweise Haushaltssperre in Chemnitz

30.11.2021, 17:21 Uhr | dpa

Wegen der angespannten Finanzlage der Stadt Chemnitz ist für 2022 eine teilweise Haushaltssperre verhängt worden. Das betreffe vor allem "verwaltungsinterne Bereiche", teilte die Stadt am Dienstag mit. Die Stadt wolle so rund 6,3 Millionen Euro einsparen. Der kommunale Haushalt werde durch die Corona-Pandemie schwer belastet. Aber auch steigende Kosten für Strom, Gas oder Öl sowie sinkende Bußgeldeinnahmen stressten die Stadtkasse. Zudem habe die Landesdirektion der Stadt aufgegeben, dass sie ab 2023 ohne Kassenkredite auskommen muss.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: