Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEintracht-Held zeigt FinalwundeSymbolbild für einen TextImpfpflicht: Karlsruhe weist Klagen abSymbolbild für einen TextSGE-Fans überwältigt: "Dach fliegt weg"Symbolbild für einen TextGoogle ist in Russland pleiteSymbolbild für einen TextEintracht-Fans stürzen bei TorjubelSymbolbild für einen TextPeinlicher Versprecher von George W. BushSymbolbild für einen TextLokführer stirbt bei ZugunfallSymbolbild für einen TextCathy Hummels witzelt über ihre FigurSymbolbild für einen TextTicket-Chaos bei Rammstein-KonzertenSymbolbild für einen TextMit 37: US-Serienstar stirbt an KrebsSymbolbild für einen TextDas machen WLAN-Nutzer häufig falschSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Generalprobe auf Bahnstrecke Chemnitz-Aue

Von dpa
20.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Bahngleise
Ein Arbeiter geht über eine Gleisanlage der Bahn. (Quelle: Lukas Schulze/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Bahnstrecke Chemnitz-Aue geht nach zwei Jahren Bauzeit Ende des Monats wieder in Betrieb. Am 29. Januar sollen die ersten Züge der City-Bahn auf dem Abschnitt regulär für Fahrgäste rollen, teilte der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) mit. Dazu wurde die Strecke am Donnerstag einer Generalprobe unterzogen. Sie sei ein wichtiger Meilenstein für das Chemnitzer Modell, betonte VMS-Aufsichtsratschef Carsten Michaelis.

Den Angaben zufolge wurde die 48 Kilometer lange Bahnstrecke für rund 80 Millionen Euro umgebaut. Dazu wurden sieben Brücken, die komplette Signaltechnik, vier Begegnungsbahnhöfe, fünf Haltepunkte und zahlreiche Parkplätze neu gebaut.

Das Chemnitzer Modell soll die Stadt Chemnitz per Bahn stärker mit dem Umland verknüpfen. Die City Bahn bietet bereits Verbindungen von Chemnitz nach Stollberg, Burgstädt, Mittweida und Hainichen. Nun werden die Linien aus Burgstädt und Mittweida bis nach Aue beziehungsweise Thalheim verlängert. Auf beiden Linien fahren die Züge im Stundentakt. Das Bahnnetz von Chemnitz ins Umland soll künftig noch weiter ausgebaut werden, so etwa nach Limbach-Oberfrohna sowie Niederwiesa, Cranzahl und Olbernhau.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
BurgstädtMittweida

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website