Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalChemnitz

Zehn Jahre nach Tat: Ehefrau zu langer Haftstrafe verurteilt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextScholz will für zweite Amtszeit antretenSymbolbild für einen TextKahn wird sich mehr bei DFL einbringenSymbolbild für einen TextDeutsche Snowboarderin stirbt bei UnfallSymbolbild für einen TextSöder: Höhere Erbschaftssteuer ungerechtSymbolbild für einen TextDiese Apps warnen bei KatastrophenSymbolbild für einen TextÄlteste DNA der Welt entdecktSymbolbild für einen TextBericht: Stromnetzbetreiber warnt KundenSymbolbild für einen TextBericht: Geheimpapiere in Trumps LagerSymbolbild für einen TextPutin: Gefahr eines Atomkriegs wächstSymbolbild für einen TextKlarspüler kann der Gesundheit schadenSymbolbild für einen TextFrau rast in 30er-Zone – schwerer CrashSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer: Mitarbeiter spricht offenSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern

Zehn Jahre nach Tat: Ehefrau zu langer Haftstrafe verurteilt

Von dpa
08.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Landgericht Chemnitz
Blick auf das Landgericht in Chemnitz. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mehr als zehn Jahre nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes hat das Landgericht Chemnitz seine Ehefrau verurteilt. Die Richter sprachen die Tunesierin am Freitag des gemeinschaftlichen Totschlags schuldig und verhängten eine Haftstrafe von neun Jahren, wie eine Gerichtssprecherin mitteilte.

Der 51-Jährige starb im September 2011 nach rund 50 Stichen und Schnitten mit einem scharfen Messer. Die Frau und ihr Geliebter tauchten nach der Bluttat unter. Der Mann wurde dann 2013 wegen eines Drogendelikts in Norwegen verhaftet, nach Deutschland ausgeliefert und 2014 verurteilt. Die Frau wurde erst voriges Jahr gefasst.

Mit dem Urteil vom Freitag folgten die Richter dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Nebenklage hatte den Angaben zufolge zwölf Jahre Haft für die Frau verlangt, die Verteidigung hatte Freispruch beantragt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website