• Home
  • Regional
  • Dortmund
  • Dortmund: Raser fahren 110 km/h in 30er-Zone


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextErste Bilder: Schlagerstar hat geheiratetSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextBerlusconi will wieder ins ParlamentSymbolbild für einen TextNeue Rolle: Johnny Depp feiert ComebackSymbolbild für einen TextPolio in London: Impfung für alle KinderSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

110 statt 30 km/h – Polizei stoppt illegales Rennen in Dortmund

Von t-online, nhe

29.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Polizei auf dem Wall in Dortmund (Archivbild): Einsatzkräfte stoppten nun zwei Motorräder bei einem illegalen Rennen.
Die Polizei auf dem Wall in Dortmund (Archivbild): Einsatzkräfte stoppten zwei Motorräder bei einem illegalen Rennen. (Quelle: Oliver Schaper/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf dem Wall in Dortmund hat die Polizei zwei Motorradfahrer gestoppt. Sie waren deutlich schneller unterwegs als erlaubt.

Sie fuhren 80 Kilometer pro Stunde zu schnell: In Dortmund hat die Polizei einen 21- und einen 26-Jährigen bei einem illegalen Motorradrennen erwischt. Gegen 2 Uhr fielen den Beamten die Fahrzeuge auf dem Königswall in Höhe der Einmündung Brinkhoffstraße auf.

Nach Angaben der Polizei beschleunigten die Motorradfahrer bereits vor der Kreuzung Hiltropwall Ecke Hovelstraße stark. Dort hielten sie zusammen mit einem dunklen SUV an einer Ampel an. Anschließend fuhren sie erneut sehr schnell an und ließen dabei den SUV hinter sich zurück. Ein ziviler Streifenwagen nahm die Verfolgung auf und stellte Geschwindigkeiten von bis zu 110 Kilometer pro Stunde fest – in einer 30er-Zone.

Die Beamten kontrollierten die Motorradfahrer an der Kreuzung Ostwall Ecke Brüderweg. Sie waren sich "keiner Schuld bewusst", so die Polizei. Ihre Fahrzeuge wurden beschlagnahmt. Ihnen wird die Teilnahme an einem illegalen Kraftfahrzeugrennen vorgeworfen. Ob der dunkle SUV etwas mit dem mutmaßlichen Rennen zu tun hat, wird aktuell ermittelt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Diese Ermittlungen sind absurd
Von Thomas Terhorst
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website