t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDortmund

Planschdemo in Dortmund: Klimaaktivisten baden in Brunnen


Klimaaktivistinnen baden zum Protest in städtischen Brunnen

Von t-online, tht

Aktualisiert am 19.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Planschen in Brunnen: Aktivistinnen und Aktivisten machten so auf den Klimawandel und Klimakrise aufmerksam.
Planschen in Brunnen: Aktivistinnen und Aktivisten fordern mehr Einsatz im Kampf gegen den Klimawandel. (Quelle: Wickern / news 4 Video-Line TV )
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen, planschten Aktivistinnen und Aktivisten in Dortmunder Innenstadtbrunnen. Nun droht eine Anzeige.

Um auf Klimawandel und Klimakrise aufmerksam zu machen, haben Demonstranten in Dortmund am Montagabend eine ungewöhnliche, aber zum aktuellen Wetter passende Aktion durchgeführt: Vor den Augen zahlreicher Gäste der Straßencafés badeten rund ein Dutzend Aktivistinnen und Aktivisten der der Bewegung "Extinction Rebellion" nahestehenden Gruppe "Aktionskollektivdo" in zwei städtischen Brunnen – mitten in der Innenstadt.

Mit der Badeeinlage wollte das Kollektiv innen auf die "absolut unzureichenden" Maßnahmen der Politik gegen die Klimakrise aufmerksam machen.
Die Aktion sorgte für viele ungläubige Blicke der Passanten. (Quelle: Wickern / news 4 Video-Line TV )

Mit der Aktion am Europa- und Bläserbrunnen wollten die Aktivisten auf die aus ihrer Sicht unzureichenden Maßnahmen der Politik gegen die Klimakrise aufmerksam machen. "Jetzt ist die Zeit, um angemessen auf die Klimakrise zu reagieren. Jetzt haben wir noch die Möglichkeit, das Schlimmste abzuwenden", teilte ein Sprecher zum Start der Aktion mit.

Die Aktion sorgte für ungläubige Blicke vieler Passanten. In Bikini und Badehosen sprang die Gruppe mit ihren Protestplakaten in die eigentlich zur Zierde vorgesehenen Becken. "Hitzewellen und andere Extremwetter-Ereignisse werden in Zukunft immer häufiger und extremer werden. Das bedeutet Nahrungsknappheit, Hitzetote, Dürre und Waldbrände. Die aktuellen Klimaschutzmaßnahmen wirken dagegen absolut lächerlich. Das wollen wir mit dieser Aktion aufzeigen", so ein Teilnehmer der Gruppe.

Mit Schwimmreifen gewappnet belagerten die Aktivistinnen und Aktivisten die Brunnen in der Innenstadt.
Mit Schwimmreifen gewappnet belagerten die Aktivistinnen und Aktivisten die Brunnen in der Innenstadt. (Quelle: Wickern / news 4 Video-Line TV )

Am Ende der Aktion wurden vereinzelt Demonstrantinnen und Demonstranten von der Polizei kontrolliert. Laut Polizei handelte es sich um eine unangemeldete Veranstaltung. Allen Beteiligten droht nun eine Anzeige. "Ein Ermittlungsverfahren wurde bereit eingeleitet", teilte die Polizei Dortmund auf Anfrage mit.

Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Telefonat mit Pressestelle der Polizei Dortmund
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website