HomeRegionalDortmund

Dortmund: Polizeischüsse auf 16-Jährigen – Bodycams von Polizisten waren ausgeschaltet


Das schaut Dortmund auf
Netflix
1. Monster: Die Geschichte von Jeffrey DahmerMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Polizeischüsse auf 16-Jährigen – Bodycams von Polizisten waren ausgeschaltet

Von t-online, stn

Aktualisiert am 16.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Bodycam
So eine Bodycam war bei allen zwölf Polizeibeamten während des Tathergangs ausgeschaltet. (Symbolbild) (Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Bodycams von zwölf Polizeibeamten seien wegen einer Stresssituation nicht eingeschaltet gewesen. Das Innenministerium äußert sich zu dem Vorgang nicht.

Nach den tödlichen Schüssen eines Polizisten auf den 16-jährigen Mouhamed D. wirft die Aufarbeitung des gesamten Einsatzes viele Fragen auf. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" nun berichtet, blieben die Bodycams von allen zwölf Beamten während des Einsatzes auf dem Innenhof einer Jugendhilfeeinrichtung in der Dortmunder Nordstadt ausgeschaltet. Es fehlen also Aufnahmen des Tathergangs.

Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" weiter erfahren hat, begründete das Polizeipräsidium Dortmund in einem internen Bericht an das Innenministerium dieses Versäumnis damit, dass es sich bei dem Einsatz am vorvergangenen Montag um eine dynamische Lage gehandelt habe. Im Zuge der Stresssituation habe man vergessen, die Bodycam einzuschalten – alle zwölf Polizisten im Einsatz. Im Innenministerium wollte man sich auf Anfrage nicht zu dem Vorgang äußern. Die Frage des Bodycam-Einsatzes sei Gegenstand der derzeitigen Ermittlungen, hieß es.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Unterdessen bittet die Polizei Recklinghausen, die aus Neutralitätsgründen ermittelt, möglicherweise vorhandenes Foto- und Videomaterial über das Hinweisportal der Polizei NRW zu übermitteln. Dafür hat sie ein Portal eingerichtet, über das die Materialien hochgeladen werden können. Das Portal ist unter diesem Link zu erreichen: https://nrw.hinweisportal.de/.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • ksta.de: "Dortmunder Polizeieinsatz in Kritik Bodycams der Polizisten waren nicht eingeschaltet"
  • twitter.com
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Thomas Terhorst
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website