Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDortmund

Dortmund: Polizei jagt Mercedes AMG mit Hubschrauber


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTerrorverdächtiger wieder freiSymbolbild für einen TextEinbrecher schläft am Tatort einSymbolbild für einen TextLottokönig Chico: "Komme ans Limit"Symbolbild für einen TextKita-Kind tot: Erzieherinnen angeklagtSymbolbild für einen TextSchwerer Crash auf A1: LebensgefahrSymbolbild für einen Text51-Jähriger bedroht Reisenden mit MesserSymbolbild für einen Text15-Jährige seit einer Woche vermisstSymbolbild für einen TextModekette will Galeria-Filialen übernehmenSymbolbild für einen TextStichflamme in Sauna – ein VerletzterSymbolbild für einen TextNRW-Regierung räumt brisanten Vorgang ein

Polizei jagt Mercedes AMG mit Hubschrauber durch Dortmund

Von t-online, tht

29.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Suche mit Wärmebildkamera: Ein Polizeihubschrauber aus Nordrhein-Westfalen fliegt über Dortmund. (Symbolfoto)
Ein Polizeihubschrauber aus Nordrhein-Westfalen fliegt über Dortmund (Symbolfoto). (Quelle: Rüdiger Wölk/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Verkehrskontrolle mündete am Sonntag in eine Verfolgungsfahrt. Anschließend versuchten drei Männer, zu Fuß zu fliehen.

Mit einem hochmotorisierten Mercedes AMG lieferten sich drei junge Männer am Sonntagmorgen eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei durch Dortmund. Dabei flüchteten die Männer zunächst in dem hochmotorisierten Mercedes, später dann zu Fuß in unterschiedliche Richtungen, teilte die Polizei mit.

"Mit Unterstützung der Fliegerstaffel und aufmerksamer Zeugen wurde das Trio festgenommen", so die Polizei weiter.

Flucht über B1 Richtung Bochum

Nach ersten Erkenntnissen habe der Fahrer des weißen Mercedes die Anhalte-Zeichen einer Streife ignoriert und flüchtete über die B1 in Richtung Bochum. Später traf die eingesetzte "Hummel" – der Polizeihubschreiber – das Auto im Kortental in Fahrtrichtung Dorstfeld an, von dort aus ging auf die B1 in Richtung Unna, dann weiter auf die Strobelallee, wie die Polizei mitteilt. "In Höhe des Signal Iduna Parks stoppte der Wagen, die drei Männer flüchteten zu Fuß in unterschiedliche Richtungen. Kurze Zeit später wurden sie festgenommen", so die Polizei.

Es besteht laut Polizei der Verdacht, dass sie unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln standen. Das Auto und die Mobiltelefone der Beschuldigten wurden demnach beschlagnahmt. Die besonderen Voraussetzungen für eine Untersuchungshaft lagen aber nicht vor, deshalb wurden die drei Tatverdächtigen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, teilt die Polizei weiter mit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei in Dortmund vom 28.08.2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Terrorverdächtiger von Castrop-Rauxel wieder frei
Von Julian Seiferth
BochumMercedes-BenzPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website