Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDortmund

Dortmund: 18-Jährige in Wald gezwungen und vergewaltigt – Zeugen hören Hilferufe


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextNach Witz: Lottokönig kontert LindnerSymbolbild für einen TextRTL zeigt Doku über Lottokönig ChicoSymbolbild für einen TextPolizei sucht vermisste Lara T.

18-Jährige in Wald gezwungen und vergewaltigt

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 22.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Polizei
Streifenwagen (Symbolbild): Bisher konnte kein Verdächtiger identifiziert werden. (Quelle: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Um kurz nach Mitternacht hörten Zeugen Hilferufe: In Dortmund hat ein bisher unbekannter Täter eine junge Frau bedroht und vergewaltigt.

Die Polizei Dortmund sucht einen Vergewaltiger. Der Mann soll in der Nacht zum Samstag (19. November) über eine 18-Jährige hergefallen sein.

Laut Polizei war die junge Frau allein in der Straße Am Spörkel im Wohnvorort Menglinghausen unterwegs. Plötzlich näherte sich ihr der Mann von hinten und bedrohte sie mit einem spitzen Gegenstand. Er zwang sie in den angrenzenden Wald. Obwohl sie sich wehrte, vergewaltigte er sie.

Polizei Dortmund bittet Öffentlichkeit um Hilfe

Um kurz nach Mitternacht hörten Zeugen ihre Hilferufe und alarmierten die Polizei. Die 18-Jährige konnte unterdessen den Vergewaltiger zurückschlagen. Er ließ von ihr ab und flüchtete in unbekannte Richtung.

Da die Beamten bis jetzt keinen Verdächtigen identifizieren konnten, wenden sie sich nun mit der Bitte um Hilfe an die Öffentlichkeit. Gesucht wird ein mindestens 1,70 Meter großer Mann mit krausen, schwarzen Haaren, der gebrochen Deutsch spricht.

Polizeisprecher Joshua Pollmeier sagt zu t-online: "Genauer kann die junge Frau den Mann leider nicht beschreiben. Wegen der Stresssituation und der Dunkelheit ist das aber auch nachvollziehbar."

Aus dem gleichen Grund sei auch unklar, mit was für einer Waffe der Täter die 18-Jährige bedrohte. "Das kann ein Messer gewesen sein, aber auch ein Schraubendreher oder eine abgebrochene Flasche", erklärte der Polizeisprecher.

Zeugen sollen sich melden

Ein Täter aus dem Umfeld der 18-Jährigen könne den bisherigen Ermittlungen zufolge ausgeschlossen werden. Die junge Frau kannte den Mann demnach wohl nicht.

Den Zeitpunkt der Vergewaltigung grenzen die Beamten auf die Spanne zwischen 23 Uhr und Mitternacht ein: Um kurz nach 23 Uhr hatte die 18-Jährige zum letzten Mal auf ihr Handy geschaut. Wie es ihr momentan geht, dazu macht die Polizei keine Angaben.

Wer etwas Verdächtiges gesehen hat oder Angaben zum mutmaßlichen Täter machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Dortmund unter der Telefonnummer 0231/132-7441 zu melden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Telefonat mit der Polizei
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Dortmund vom 22. November 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vom Pott geht's jetzt direkt an die Nordsee – mit einer Cessna
Von Dietmar Nolte
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website