t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDortmund

"Letzte Generation": Aktivisten kleben sich auf Königswall – Autos fahren auf Gehweg


Aktivisten auf Wall festgeklebt
Klimaproteste auf Straße – Autos fahren über Bürgersteig

Von t-online, fe, tht

Aktualisiert am 03.03.2023Lesedauer: 1 Min.
Ein Auto brettert am Königswall über den Bürgersteig: Aktivisten hatten die Straße blockiert.Vergrößern des BildesEin Auto brettert am Königswall über den Bürgersteig: Aktivisten hatten die Straße blockiert. (Quelle: Wickern, Fernandez / news 4 Video-Line TV )
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Aktivisten haben sich in Dortmund auf dem Königswall festgeklebt. Einige Autofahrer wollten sich aber davon nicht aufhalten lassen: und bretterten einfach über den Bürgersteig.

Im Feierabend-Verkehr blockierten Klimaaktivisten der "Letzten Generation"am Donnerstagnachmittag den Dortmunder Königswall – ein wichtiger Verkehrsring um die Innenstadt. Deshalb warten wollten einige eigentlich blockierten Autofahrer aber nicht.

In Höhe des Hauptbahnhofs hatten sich fünf Aktivisten mit ihren Händen auf die Fahrbahn geklebt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Viele Verkehrsteilnehmer quittierten die Aktion mit lautem Hupen, berichtet ein Reporter vor Ort. Auto. Einige Autofahrer wollten sich von dem Protest nicht aufhalten lassen und fuhren demnach auf den Bürgersteig, um an den Aktivisten vorbeizukommen.

Königswall eineinhalb Stunden dicht

Aufforderungen der Polizei, die Straße zu räumen, seien die fünf nicht nachgekommen, insofern habe man die Aktivisten mit Speiseöl von der Straße gelöst und anschließend auf den Gehweg getragen. Hier konnten sie ihre Proteste fortsetzen, teilte die Polizei weiter mit.

Die Polizei leitete demnach ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung und Verstoß gegen das Versammlungsgesetz ein. Der gesperrte Königswall sei nach eineinhalb Stunden für den Verkehr wieder freigegeben worden.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Dortmund vom 2. März 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website